Das war los in Ihrer Mayerschen 2015:

Presse-News der Mayerschen Buchhandlung


Pressefoto Deutschbuch Mayersche
Dezember 2015

Mayersche Buchhandlung spendet eigenes Deutschlern- und -übungsbuch an Flüchtlingsorganisationen


Die Mayersche Buchhandlung hat zusammen mit dem Buch Verlag Kempen das Buch „Deutsch lernen von Anfang an – Lern- und Übungsbuch“ konzipiert, das Migranten aller Altersstufen und Herkunftsländer helfen soll, die deutsche Sprache zu erlernen.

Das von H.-J. van der Gieth verfasste Buch wird von der Mayerschen an all ihren Standorten verschiedenen Flüchtlingsorganisationen gespendet. Rund 10.000 Exemplare werden derzeit über die Stadtverwaltungen an verschiedene Hilfestellen verteilt. Darüber hinaus können weitere Exemplare zum Preis von 8,90 Euro in allen Mayerschen Buchhandlungen erworben werden.

„Der Mayerschen liegt die Flüchtlingshilfe sehr am Herzen, sagt Helmut Falter, Senior-Chef der Mayerschen Buchhandlung und Initiator des Projekts. „Wir hoffen, mit dem Buch eine sinnvolle Hilfestellung zur Bewältigung des Alltags in einer für viele Flüchtlinge fremden Sprache bieten zu können.“

Das Buch soll vor allen Dingen die oft lang andauernde Zeit in den Flüchtlingsunterkünften überbrücken und in gewisser Weise Vorarbeit für den späteren, strukturierten Deutschunterricht mit entsprechender fachlicher Anleitung leisten.

Darüber hinaus haben die Mayersche Buchhandlung und der Buch Verlag Kempen ein Europa-Puzzle, bestehend aus 160 Teilen, aufgelegt.Dieses Puzzle ermöglicht spielerisch, den europäischen Kontinent kennenzulernen und somit einen wichtigen Integrationsbeitrag leisten zu können.

Von diesem Puzzle werden den unterstützdenden Organisationen insgesamt 1000 Exemplare kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das Europa-Puzzle kann auch in den Buchhandlungen der Mayerschen für 8,90€ käuflich erworben werden.



Fadi signiert
Dezember 2015

Alle wollen Fadi

Großer Andrang bei Signierstunde des Kochbuchs "Fadi kocht syrisch" in der Mayerschen Aachen

Am Samstag, den 05.12, fand in der Mayerschen Buchhandlung in Aachen die Signierstunde des Buches "Fadi kocht syrisch" mit dem syrischen Fernsehkoch Fadi Alauwad statt. Bereits eine Viertelstunde vor offiziellem Beginn der Veranstaltung waren zahlreiche Gäste eingetroffen, um sich das Buch vom Autoren und Namensgeber signieren zu lassen.

Fadi Alauwad und sein Unterstützerteam waren vom großen Interesse an ihrem gemeinsamen Projekt und der Bereitschaft zahlreicher Kunden, mit dem Kauf des Buches die Syrienhilfe zu unterstützen, schier überwältigt.



Robert Harris in Düsseldorf
November 2015

Robert Harris erweckt Kaiser Cicero in Mayersche Düsseldorf zu neuem Leben

Kaiser Cicero weilt zwar seit 2058 Jahren nicht mehr auf dieser Erde, aber der britische Starautor Robert Harris erweckte ihn bei seiner Vorlesung am 5.November in der Buchhandlung Mayersche Droste in Düsseldorf zu neuem Leben. Harris las Passagen aus seinem aktuellen Roman „Dictator“ , welches den abschließenden Band seiner Trilogie über den römischen Kaiser, darstellt. Aus der Perspektive von Ciceros Sekretär Tiro geschrieben, entwirft Harris dabei das Bild eines Menschen, der sich zwischen Prinzipien und Kompromissen bewegen muss, um sein politisches und eigenes Überleben zu sichern.

Die Fans lauschten voller Konzentration den Worten des sympathischen Briten, der auf der Bühne von Dr. David Eisermann kongenial ins Deutsche übersetzt wurde. Nach der eigentlichen Lesung nutzte das Publikum die anschließende Fragerunde vor allem, um etwas über die Arbeitsweise des Autors zu erfahren. Diesen Wissensdurst löschte der Brite gerne und entwickelte mit seinem Übersetzter ein interessantes Gespräch, aus dem die Fangemeinde interessante Aspekte mitnehmen konnte. So brachte Harris` kongenialer Partner des Abends Eisermann das Spannende an „Dictator“ und der abgeschlossenen Trilogie treffend auf den Punkt, indem er gerade die Kunst, eine bekannte Persönlichkeit und Epoche für den Leser spannend gestalten zu können, als herausstechenden Aspekt des Erfolgs von Harris hervorhob.



Eröffnung Sankt Augustin
November 2015

Die Mayersche eröffnet doppelt in Sankt Augustin

Zahlreiche attraktive Aktionen zum Start

Am 29. Oktober hat die Mayersche Buchhandlung in Sankt Augustin erfolgreich zum ersten Mal ihre Türen geöffnet. Auf einer Fläche von 500 qm mit besonders offenem und einladenden Charakter gehört zum umfangreichen Vollsortiment nicht nur eine große Kinder- und Jugendbuchabteilung mit Spiel- und Sitzmöglichkeiten, sondern auch eine Regio-Abteilung, die ausgewählte Titel speziell für Sankt Augustin und die nähere Umgebung versammelt. „Die Wahl für Sankt Augustin als neuen Standort ist uns wahrlich nicht schwer gefallen. Der huma verfügt über ideale Voraussetzungen, um den Bücherfreunden Sankt Augustins mit unserem reichhaltigen Sortiment zahlreiche Inspirationen für das Lesevergnügen bieten zu können. Unsere Kolleginnen und Kollegen vor Ort freuen sich schon sehr darauf, die Kunden beraten und interessante Gespräche führen zu dürfen“, so Andrea Weiß, Leitung Einkauf und Verkauf bei der Mayerschen.

Einen besonderer Anlass zur Freude sieht die Mayersche darin, ihren Kunden aus Sankt Augustin und des Umkreises eine Filiale in direkter Nähe anbieten zu können. Die neue Geschäftsleiterin Sabrina Schmahl kennt den bestehenden Wunsch zahlreicher Mayersche-Kunden aus eigener Erfahrung: „In meiner bisherigen Tätigkeit bei der Mayerschen Buchhandlung in Köln Mülheim wurde ich von einigen Kunden gefragt, ob es in Zukunft einen Standort im Bonner Raum geben könnte. Ich freue mich sehr darüber, diese Frage ab heute mit „Jetzt“ beantworten zu können“. Neben dem bereits bestehenden Zuspruch für den Service der Mayersche freut sie sich, im Namen ihres motivierten Teams, darauf auch neue Kunden von den eigenen Serviceleistungen überzeugen zu dürfen.

Dieser Wunsch ist dem Mayersche Team am Eröffnungstag gänzlich erfüllt worden. Zahlreiche Kundinnen und Kunden fanden ihren Weg in die sehr schön gestaltete Filiale und erfreuten sich, sowohl am umfangreichen Sortiment als auch an der fachkundigen Beratung. „Wir sind über den Publikumszuspruch sehr zufrieden. Obwohl heute mehrere Läden öffneten, haben sich zahleiche Kundinnen und Kunden für den Besuch unserer Buchhandlung viel Zeit genommen“ zeigte sich Geschäftsleiterin Sabrina Schmahl begeistert.

Große Neugierde lösten dabei auch die Ebook Reader der Firma Tolino aus, die seit Mitte Oktober in den Mayersche- Filialen angeboten werden. „In den letzten Wochen sind einige Leserinnen und Leser auf Tolino und die große Qualität der Geräte aufmerksam geworden. Als Teil der Tolino-Allianz ist es uns natürlich sehr wichtig, die zahlreichen Interessenten von den vielfältigen Eigenschaften und gleichzeitigen Freiheiten dieser Geräte für den Kunden, vor Ort überzeugen zu dürfen“ freute sich der Geschäftsführer der Mayerschen, Dr. Hartmut Falter, über die große Resonanz.

Für den Senior-Chef der Mayerschen, Helmut Falter, ist das große Kundeninteresse während des huma- Eröffnungstages eine tolle Bestätigung der Entscheidung für Sankt Augustin: „Immer wieder wird dem Buch eine schwere Zukunftsprognose bescheinigt. Tage wie der heutige beweisen mir dabei aber eindeutig das Gegenteil. Durch die technischen Weiterentwicklungen ist mit dem Ebook-Reader zwar eine elektronische Ergänzung zum gedruckten Buch entstanden, aber die Leselust der Menschen ist weiterhin ungebrochen. Diese lässt uns mit großer Vorfreude in die Zukunft des Buches blicken. “
Als besondere Attraktion fand am 31. Oktober der sogenannte „Bücherlauf“ statt. Dabei erhielten die ersten 200 Kunden, die am Eröffnungssamstag zwischen 10:00 und 10:25 Uhr in die Buchhandlung kamen, von den Buchhändlern und Buchhändlerinnen je ein Los. Aus allen Losen wurden dann drei Gewinner gezogen, die nach Herzenslust eine Mayersche- Stofftasche mit Büchern füllen und kostenlos mit nach Hause nehmen durften.
Gleichzeitig wird die Eröffnung für die Dauer von zwei Wochen von einem Glücksrad begleitet, bei dem sämtliche Besucher täglich kleine Überraschungen gewinnen können.

Zusätzliche Verkaufsfläche der Mayerschen im real,- Markt
Neben der 500 qm großen Filiale, eröffnete die Mayersche gleichzeitig einen zusätzlichen Standort im real,- Markt des huma Einkaufparks. Dort finden die Kundinnen und Kunden von real,- in einem ca. 70 qm großen Mayersche Buchshop ein ausgewähltes Best of Sortiment.



Testleser
Oktober 2015

Junge Leser beziehen Stellung

Testleser-Kreis in Nippes lässt Kinder und Jugendliche zu Buchkritikern werden

„Wow, das Buch ist ja voll spannend! Das muss ich aber unbedingt weiter empfehlen.“ Mit dieser Motivation schreiben Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren selbständig Kritiken über Bücher, die sie sich in der Mayerschen Buchhandlung in Köln Nippes zu diesem Zweck ausleihen können.

Aus der Idee heraus geboren, die Leidenschaft für Literatur zu fördern und das Urteilsvermögen der jungen Leserinnen und Leser besonders ernst zu nehmen, hat sich im Laufe der Zeit der sogenannte Testleser-Kreis entwickelt. Ähnlich wie in einer Bibliothek, leihen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kreises interessante Titel aus und schreiben darüber eine eigene Rezension. Daraus sind bereits viele Tipps entstanden, die andere junge Bücherfreunde ebenso zum Lesen dieses Werks inspiriert hat. Die Geschäftsleiterin der Mayerschen in Nippes, Kerstin Ternes, ist vom Engagement der jungen Kritiker begeistert: „Wer kann besser einschätzen, ob ein junger Leser sich für ein Buch begeistern kann, als dieser selbst?! Wir freuen uns sehr darüber, dass sich zwischen dem Testleser-Kreis und uns ein besonderes Vertrauensverhältnis entwickelt hat. Es ist immer wieder ein besonderer Moment den Stolz zu spüren, wenn sie ihren Namen unter ihren Empfehlungen in unserer Buchhandlung lesen.“ Die Tätigkeit der Nachwuchskritiker bleibt nämlich nicht unerwähnt, sondern die Namen, für jeden Besucher gut sichtbar, neben den jeweiligen Buchtiteln platziert.

Ein besonders spannendes Highlight sind natürlich Bücher, die sie bereits vor dem offiziellen Erscheinungstermin in den Händen halten können. „Dieses Privileg ist für den fleißigen Nachwuchs eine besondere Belohnung. Doch wir sind der Meinung, dass sie es sich durch ihr großes Engagement verdient haben“ berichtet Kerstin Ternes.



Thermomix
Oktober 2015

Thermomix erfreut mit „Glücks- schokolade“ Kunden in der Mayerschen Aachen

Am Samstag war ein Star der Küche bei der Mayerschen in Aachen zu Gast. Dabei ist jedoch von keinem bekannten Koch die Rede, sondern dem Thermomix TM5. Das vielseitige Küchengerät entwickelt sich aufgrund seiner zahlreichen Funktionen zu einem immer gefragteren Küchenhelfer, den man immer häufiger in Haushalten finden kann. Daher zog der Thermomix-Stand viele Interessenten an, um sich über den vielseitigen Alleskönner zu informieren und Rezeptideen auszutauschen.

Die Thermomix-Gruppe Ulrike Charlier konnte dabei nicht nur zahlreiche Informationen, sondern auch Kostproben zum Verzehr anbieten. Besonders beliebt war eine heiße Schokolade, die ihrem Namen „Glücksschokolade“ alle Ehre machte und vielen Kundinnen und Kunden ein Lächeln ins Gesicht zauberte.



OGS Gerlachschule erhält Auszeichnung
April 2015

OGS Gerlachschule erhält Auszeichnung Spielen macht Schule

Im Rahmen des Projekts „Spielen macht Schule- auch am Nachmittag“ wurde die OGS Gerlachschule für ihr Konzept eines Ausleihsystems ausgezeichnet. Als Preis erhält die Gerlachschule eine Ausstattung, bestehend aus 40 Gesellschaftspielen, die im Rahmen der Ganztagsbetreuung von den Schülern ausgeliehen werden können.

„Gesellschaftsspiele genießen, trotz der zahlreichen Alternativen, die aufgrund der technischen Entwicklungen auf dem Spielemarkt existieren, als pädagogisches Hilfsmittel einen besonders hohen Stellenwert. Das gemeinsame Spielerlebnis ist, neben dem großen Vergnügen für die Kinder, vor allem zum Erlernen sozialer Kompetenzen sehr hilfreich. Durch die Regeln und das vorgegebene Zeitfenster wird, beim gemeinsamen Spielerlebnis, die Teamfähigkeit gefördert und die eigene soziale Kompetenz entwickelt“ erklärt uns die Koordinatorin der OGS, Lina Franzen.

Daher war die Freude besonders groß, als man die Nachricht von der Auszeichnung erhielt und beim Aktionspartner, der Mayerschen Buchhandlung, die zahlreichen Spiele in Empfang nehmen konnte.

„Die Auszeichnung eröffnet den Kindern viele neue Möglichkeiten, ihre Neugierde und Energie spielerisch umzusetzen. Daher sind wir sehr gespannt, wie unsere Schülerinnen und Schüler beim ersten Anblick der neuen Spiele reagieren werden“ verriet uns die stellvertretende OGS-Koordinatorin, Dagmar Hoenen.



Februar 2015

Herzwerk-Box zwischen Bestsellern - Mayersche unterstützt DRK-Spendenaktion für Senioren

Die Herzwerk-Box macht vom 22. Dezember bis zum 23. Februar 2015 Station in der Mayerschen an der Königsallee in Düsseldorf. Die Buchhandlung unterstützt mit der Spendenaktion das von Jenny Jürgens und dem DRK gegründete Projekt „Herzwerk – Aktiv gegen Armut im Alter“. Die Gelder kommen bedürftigen Senioren zugute.

Seit der Gründung vor etwa 200 Jahren sieht es die Mayersche als eine Verpflichtung an, soziale Projekte an den Standorten der Buchhandlung zu fördern. Mit der Unterstützung von Herzwerk (www.herzwerk- duesseldorf.de) erweitert das Traditionshaus sein wohltätiges Engagement um Senioren, die an der Armutsgrenze leben.
Kunden und Besucher der Mayerschen finden die große, von Künstler Jacques Tilly entworfene, Spendenbox bis Ende Februar im Kassenbereich. Jeder gespendete Cent kommt dann der Aktion Herzwerk zugute. Das Geld wird dringend für ältere Menschen benötigt, die von Armut betroffen sind und mit wenigen Euro am Tag auskommen müssen.
„Wir möchten helfen, die Lebenssituation von bedürftigen Senioren zu verbessern, indem wir sie unter anderem auch finanziell unterstützen“, erklärt Jenny Jürgens. Für die Schauspielerin ist das Projekt eine Herzensangelegenheit. Mit dem Roten Kreuz fand sie 2009 die richtige Organisation, um Herzwerk ins Leben zu rufen. In den vergangenen fünf Jahren konnten etwa 300 Senioren von Spendengeldern profitieren. So hilft Herzwerk finanziell, durch die Übernahme von Kosten für Dinge des täglichen Bedarfs, zahlt beispielsweise überfällige Stromrechnungen, Arztkosten und auch schon mal eine neue Waschmaschine. Aber auch die Zeitspende ist ein wichtiger Faktor. Viele Senioren sind einsam. Hier möchte Herzwerk durch Patenschaften und Besuchsdienste helfen.

Die Mayersche rundet auf

Soziales Engagement wird bei der Mayerschen groß geschrieben, deshalb setzen wir uns in zahlreichen Aktionen für das menschliche Wohl ein, so Martina Manns. Die Filial- und Personalleiterin freut sich sehr, dass sie mit dem Standort an der Königsallee auf Herzwerk aufmerksam machen kann. „Diese Verantwortung für die Düsseldorfer Senioren nimmt die Mayersche gerne an und wahr“. Deshalb ist es für Martina Manns auch selbstverständlich, dass die Herzwerk-Aktion innerhalb der Filiale nicht nur sichtbar beworben wird, sondern dass auch die Mayersche ihren Obolus an Herzwerk richtet: Die Kunden der Buchhandlung werden gebeten, ihr Münzwechselgeld direkt in die Spendenbox zu werfen Am Ende der Spendenaktion rundet die Buchhandlung den gesammelten Gesamtbetrag großzügig auf. Alle Einnahmen gehen ausnahmslos an Herzwerk.

Weitere Informationen:
www.herzwerk-duesseldorf.de
Spendenkonto: 1005 470 149
Stadtsparkasse Düsseldorf
BLZ 300 501 10



Übergabe Aids-Stiftung
Januar 2015

12.000 Euro für die Deutsche AIDS-Stiftung

In einer großen Charity-Aktion mit Hape Kerkeling im Dezember 2014 spendete die Mayersche 10 Cent für jeden Einkauf in den beiden Mayerschen Buchhandlungen in Düsseldorf für die Deutsche AIDS-Stiftung.

Dank der hohen Aufmerksamkeit, die diese Aktion hervorgerufen hat, ist es gelungen, schon Mitte Dezember über 5.000 Euro und bis zum Ende des Jahres 2014 etwas mehr als 10.000 Euro an Spenden zu generieren. Von dem großen Erfolg dieser Aktion war die Mayersche so begeistert, dass sie die erzielte Summe noch einmal um knapp 2.000 Euro auf die Gesamtsumme von 12.000 Euro aufgerundet hat.

Dr. Hartmut Falter, Geschäftsführer der Mayerschen (rechts) übergab die Spende jetzt in Düsseldorf an Dr. Ulrich Heide, Geschäftsführer der Deutschen AIDS-Stiftung. Das Geld wird für die Projekte der Deutschen AIDS-Stiftung und der AIDS-Hilfe in Düsseldorf zur Unterstützung für Menschen mit HIV-Infektionen eingesetzt. Es werden unter anderem regelmäßige Frühstücksangebote, Beratungen für Migrantinnen und Migranten mit HIV oder Aids und ein Pflegedienst für Erkrankte angeboten.