Darkmere Summer

Darkmere Summer (Buch)

Helen Maslin

Übersetzung: Ilse Rothfuss

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der Plan war: Sommer, Sonne - und Leo. Schließlich hat Kate seine Einladung auf das alte Schloss nur angenommen, damit sie Zeit mit ihm verbringen kann. Doch seit sie und Leos Freunde in Darkmere sind, ist die Stimmung... (weiter)

€ 19,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Helen Maslin
Übersetzung Ilse Rothfuss
Seiten 388
EAN 9783551520821
Sprache deutsch
erschienen bei Carlsen Verlag GmbH
Erscheinungsdatum 03.2016
Kategorie von 14-99 J.
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø3.5 | 14 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.8 |  5 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.3 |  9 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Ein spannender, mystischer Jugendroman
»Was liest Du?«-Rezension von Nadys Bücherwelt, am 28.03.2017

Klappentext:

Der Plan war Sommer, Sonne - und Leo. Schließlich hat Kate seine Einladung auf das alte Schloss nur angenommen, damit sie Zeit mit ihm verbringen kann. Doch seit sie und Leos Freunde in Darkmere sind, ist die Stimmung seltsam. Trotz der idyllischen Umgebung kommen die dunkelsten Seiten in ihnen zum Vorschein. Ist das Schloss wirklich verflucht? Kate fängt an zu recherchieren und stößt dabei auf das Tagebuch von Elinor. Ein Mädchen, das 1825 voller Hoffnung nach Darkmere kam. Um dort die Hölle auf Erden zu erleben ...

 

Meine Meinung:

Cover:   Das Cover sieht atemberaubend schön aus. Die ineinander laufenden, Rose- und Rottöne sind Metallic gehalten und passen unheimlich gut zusammen.  Man hat das Gefühl, durch das Tor zu schauen, und blickt dann direkt auf eine Bucht.  Es handelt sich hier nicht um einen Umschlag, sondern der Druck ist direkt auf das Buch gestaltet worden.  Wenn man es in den Händen hält, fühlt es sich leicht samtig an und man ist versucht, ständig darüber zu streicheln.

Inhalt:  Kate ist heimlich in ihren Schulkameraden Leo verliebt, ist aber der Meinung, dass er sie überhaupt nicht beachtet. Doch dann lädt Leo Kate ein, mit ihm und ein paar Freunden die Ferien auf Darkmere zu verbringen. Es handelt sich hierbei um ein sehr altes Schloss, welches Leo kurz vorher geerbt hat. Kate stimmt natürlich sofort zu und setzt all ihre Hoffnung, Leo in diesen paar Tagen endlich näherzukommen. Doch das Schloss ist so ganz anders, wie sie sich das vorgestellt hat. Alles ist dunkel und Angst einflößend. Die Jugendlichen scheinen sich immer mehr zu verändern und zeigen nur noch ihre schlechten Seiten. Besonders Leo entwickelt sich zu einem Joint rauchenden und aggressiven jungen Mann. Leo berichtet, dass wohl ein Fluch auf dem Schloss läge und alle bisherigen Besitzer eines unnatürlichen Todes gestorben sind. Ist Leo der nächste?

Fazit:

Nach dem ich den Klappentext gelesen und dieses wunderschöne Cover gesehen habe, habe ich mich sehr darüber gefreut, als der Chicken House Verlag mir dieses Jugendbuch als Rezensionsexemplar zukommen hat lassen. Ich erwartete einen spannenden und mystischen Roman und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil hat mich sofort begeistert und wurde sehr schnell in die Geschichte hineingezogen. Helen Maslin schreibt in zwei Zeitepochen, einmal in dem heute und einmal im Jahre 1825, als Elinor in dem Schloss grausame Dinge erlebte. Gerade diese Kapitel haben mir sehr gut gefallen. Helen Maslin hat sowohl die Charaktere, als auch die Umgebung und das Schloss, sehr lebendig und farbenfroh beschrieben, so dass es mir nicht schwer fiel, mir das ganze bildlich vor Augen zu führen. 

Ein wirklich gelungener  Jugendroman mit leichten Horrorszenarien, paranormalen Aktivitäten und ein bisschen Liebe. Wirklich bis zum Schluss spannend.  Viele Wandlungen in dem Buch waren für mich aber auch voraussehbar, was mir ein wenig die Spannung nahm.  Aber es handelt sich nun mal um ein Jugendbuch und ich finde, dass der junge Leser hier auf seine Kosten kommt.

mehr zeigen ...

Wenn etwas Unwirkliches aus längst vergangenen Zeiten dich einholt...
»Was liest Du?«-Rezension von Solara300, am 12.05.2016

Kurzbeschreibung

In dieser spannenden Geschichte begleiten wir die Jugendlichen Cate und ihre neuen Bekannten (alle 16 und 17 Jahre alt) in eine Vergangenheit die in Leo Erskines Vergangenheit gehört.
Denn Leo hat von seiner Tante erst vor kurzem ein Schloss Namens Darkmere bekommen und ist entschlossen die Sommerferien eben genau dort mit seiner Clique zu verbringen.
Da er und Kate sich gut verstehen hat er auch sie eingeladen, wovon Kate begeistert ist auch wenn sie versucht es sich nicht anmerken zu lassen.
Was Kate aber nicht ahnt ist, dass das alte Gemäuer wirklich mehr bereithalten können als Staubschichten die sich über die Zeit angesammelt haben.

Und somit macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit und kommt dabei einem uralten Fluch auf den Grund.....


 

Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut mit dem Mädchen das für mich Kate darstellt die durch ein Tor zu gehen scheint wo es vielleicht die Antwort auf die Fragen gibt die sie beschäftigen.
Und der Ton des Covers der aussieht als wenn alles ineinander in einem Rosaton  zu verschmelzen scheint ist sehr gelungen.
Für mich ein Eyecatcher, der sich auch im Buch wunderschön fortsetzt mir Ranken und mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet wurde.

 

Schreibstil

Die Autorin Helen Maslin hat einen spannenden und flüssigen Schreibstil, der einen gleich mitnimmt wie ich finde zu Kate die als Außenseiterin gilt.
Die Sichtweisen werden einmal von Kate und einmal von Elinor übernommen die in zwei unterschiedlichen Zeitebenen leben und sich doch zu einem großen Ganzen verweben.

Denn in der Vergangenheit liegt der Schlüssel zur Zukunft. 

Übersetzerin ist  Ilse Rothfuss

 

Meinung

Wenn etwas Unwirkliches aus längst vergangenen Zeiten dich einholt...

Dann sind wir im hier und jetzt wo Leo gerade dabei ist die Neue oder in dem Fall Kate eizuladen ihn und seine Freunde zu begleiten.
Denn Leo hat ein Schloss von seiner Tante geerbt.
Kate ist davon begeistert und zwar nicht wegen des Schlosses, sondern auf die Aussicht mit Leo denn sie seit ein paar Wochen kennt Zeit zu verbringen und versucht sich ihre Aufregung nicht anmerken zu lassen.
Aber trotz einem kleinen Zögern kommt sie mit.

Der Trupp besteht aus Jugendlichen im Alter von 16- 17 Jahren, die da wären. Leo Erskine, Hat-man Dan und Jackson und Beano und Lucie die Freundin von Hat-man Dan.
Gemeinsam mache sie sich auf und Kate ist froh von iihrer Mum und ihren Eskapaden wegzukommen.
Aber was sie in dem Schloss nicht erwartet hätte das einem einfach beim ersten Anblick den Atem verschlägt, ist die Tatsache dass es nicht nur laut alten Aufzeichnungen spuken soll, sondern das die Freunde sich mit jeder Stunde und jedem Tag denn sie dort verbringen verändern und manche so ganz anders erscheinen als man dachte. Und Kate merkt das sie Leo seit ihrem Stipendium für die Denborough erst kennengelernt hat und das es sehr viel mehr über ihn zu wissen gilt.

Zur selben Zeit erfährt man als Leser nicht nur von der aktuellen Situation wo sich die Freunde befinden. Sondern man erfährt noch von Elinor deren Sichtweise uns in die Zeit des frühen 18 Jahrhunderts entführt und zwar zu der Zeit 1825. Wo Elinor statt ihrer Schwester den reichen und angesehenen St. Clair heiraten muss. Aber Elinor ist nicht nur unglücklich sondern muss viel Leid erfahren das sie dort erwartet und spricht einen Fluch aus, auf alle männlichen Nachfahren und genau solch ein Nachfahre scheint Leo zu sein.

Kate macht sich um ihre Freunde immer mehr Sorgen und geht auf Spurensuche was damals wirklich geschah und ob es mit den Ereignissen bei ihrem Zusammentreffen zusammenhängt und stößt auf unglaubliches...

 

Fazit

Absolut gelungen und spannend umgesetzt!!!

 

5 von 5 Sternen

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Der Plan war: Sommer, Sonne - und Leo. Schließlich hat Kate seine Einladung auf das alte Schloss nur angenommen, damit sie Zeit mit ihm verbringen kann. Doch seit sie und Leos Freunde in Darkmere sind, ist die Stimmung seltsam. Trotz der idyllischen Umgebung kommen die dunkelsten Seiten in ihnen zum Vorschein. Ist das Schloss wirklich verflucht? Kate fängt an zu recherchieren und stößt dabei auf das Tagebuch von Elinor. Ein Mädchen, das 1825 voller Hoffnung nach Darkmere kam. Und dort die Hölle auf Erden erlebte ...