Der Preis des Todes
13.03.2018 -

Der Preis des Todes (Veranstaltung)

Abendveranstaltung

Premierenlesung: Der Düsseldorfer Autor Horst Eckert präsentiert in der Mayerschen Droste seinen neuen Thriller "Der Preis des Todes". Antje Deistler moderiert den Abend, die Cellistin Donja Djember begleitet die... (weiter)

Hinweis: Veranstaltungstickets sind vom Umtausch ausgeschlossen!
€ 12,00 *
Preis
inkl MwSt.

Menge
  • Verfügbar
statt  € 12,00  nur € 9,60 * Preis für KultKarten-Kunden! - Jetzt Kundenkonto verifizieren


Details
Veranstaltungstyp Abendveranstaltung
AutorIn Horst Eckert
Uhrzeit 20:15 Uhr
Ort Mayersche Droste GmbH & Co.KG
Königsallee 18
40212 Düsseldorf
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Ähnliche Veranstaltungen

Gerhard Spörl liest im Lesecafé der Bibliothek Witten aus seinem Buch "Groß denken, groß handeln. Wandel, Bruch, Umbruch: Wie das Ruhrgebiet sich neu erfindet ". Eine Kooperation der (...)

Lesecafé in der Bibliothek Witten, Husemannstraße 12, 58425 Witten
€ 8,00
weitere Informationen

Klaus-Peter Wolf liest in der Mayerschen aus seinem neuen Kriminalroman "Ostfriesenfluch. Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen". Musikalische Begleitung: Bettina Göschl.

Mayersche Buchhandlung Dortmund
Westenhellweg 37-41
44137 Dortmund
€ 13,00
weitere Informationen

Klaus-Peter Wolf liest in der Mayerschen aus seinem neuen Kriminalroman "Ostfriesenfluch. Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen". Musikalische Begleitung: Bettina Göschl.

Mayersche Droste GmbH & Co.KG
Königsallee 18
40212 Düsseldorf
€ 13,00
weitere Informationen

Nicole Staudinger präsentiert in der Mayerschen Buchhandlung ihr neues Buch " Stehaufqueen. Die Herausforderungen des Lebens elegant und majestätisch meistern".

€ 10,00
weitere Informationen

Premierenlesung: Der Düsseldorfer Autor Horst Eckert präsentiert in der Mayerschen Droste seinen neuen Thriller "Der Preis des Todes". Antje Deistler moderiert den Abend, die Cellistin Donja Djember begleitet die Veranstaltung musikalisch.

Das Buch: Als Christian Wagner erhängt in seiner Berliner Wohnung aufgefunden wird, glaubt Sarah Wolf nicht an Selbstmord. Die Moderatorin einer politischen TV-Talkshow hatte seit ein paar Wochen eine Beziehung mit dem Bundestagsabgeordneten, der gerade von einem Boulevard-Blatt als Lobbyist des Krankenhausbetreibers Samax AG hingestellt wurde - eine Katastrophe für Christians Karriere.  Bei ihren Nachforschungen stößt sie in seinen Unterlagen auf einen Bericht über ein Flüchtlingslager in Kenia. Und muss sich fragen, wie gut sie den Mann kannte, den sie zu lieben glaubte.

Unterdessen wird an einem See bei Düsseldorf eine Frauenleiche gefunden. Kommissar Paul Sellin findet heraus, dass Johanna Kling kurz vor ihrem Tod mit Christian Wagner in Kontakt stand. Was hatte die 28-jährige Menschenrechtsaktivistin mit dem Politiker aus Berlin zu schaffen? Sellin muss den Mord aufklären, koste es was es wolle. Denn er ist schwer krank, und dieser Fall könnte sein letzter sein…

Der Autor: Horst Eckert, 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren, lebt seit vielen Jahren in Düsseldorf. Die Medienwelt, die er in "Der Preis des Todes" beschreibt, kennt er aus eigener Erfahrung: Nach dem Studium der Politischen Wissenschaft arbeitete er fünfzehn Jahre als Fernsehjournalist. Seine Reportagen für diverse TV-Sender führten ihn vom Niederrhein bis Kambodscha. 1995 erschien sein Debüt "Annas Erbe". Seine Romane gelten als "im besten Sinne komplexe Polizeithriller, die man nicht nur als spannenden Kriminalstoff lesen kann, sondern auch als einen Kommentar zur Zeit" (Deutschlandfunk). Sie sind in mehrere Sprachen übersetzt sowie preisgekrönt (u.a. Friedrich-Glauser-Preis für "Die Zwillingsfalle", Krimi-Blitz für "Schwarzer Schwan"). Bei Wunderlich erschienen bisher seine Politthriller "Schwarzlicht", "Schattenboxer" und "Wolfsspinne" um den Düsseldorfer Ermittler Vincent Che Veih.

Copyright-Hinweise: Kathie Wewer