Die Perfekten (Buch)

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk... (weiter)

€ 18,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 13,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Caroline Brinkmann
Edition 1. Aufl.
Seiten 605
EAN 9783846600498
Sprache deutsch
erschienen bei Lübbe
Erscheinungsdatum 09.2017
Ursprungstitel Die Perfekten
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4.2 | 68 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.2 |  38 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.2 |  30 Bewertungen

5 Sterne
( 15 )
4 Sterne
( 7 )
3 Sterne
( 4 )
2 Sterne
( 2 )
1 Stern

Perfekt.1
»Was liest Du?«-Rezension von SABO, am 08.12.2017

Caroline Brinkmann - DIE PERFEKTEN - one

"Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, sich ein Leben lang zu verstecken, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel der Ghosts:"
VERTRAUE NIEMANDEM!

Rain ist 16 und lebt als Schatten am Rande der Gesellschaft. Ihre Existenz bedroht all die Menschen, die an das Gesegneten-System glauben und von ihm abhängig sind. Die Gesegneten regieren, die Gesegneten sind perfekt.

Wer sich ohne Erlaubnis fortpflanzt, wird bestraft, ein solches Kind nennt man "Ghost", denn es dürfte es ja nicht geben. Rain ist ein solches Kind, immer auf der Flucht und "Hüterin" der 1000 Verstecke. Allein ihrer Mutter Storm vertraut sie, aber sollte sie das?
In einer 3 Klassen-Welt selektiert man die besten Gene und stuft nach unten ab. Einsen haben alle Chancen, Zweien müssen hart arbeiten und die meist kranken Dreien, werden als Belastung gesehen.
In einer Stadt wie Grey - der Name ist Programm - herrscht ein raues Klima. Der Smog der Industriestadt ist überall. Atemmasken verhindern nur das Schlimmste und manchmal nicht einmal das.
Dabei müssten die Gesegneten ihrer hart arbeitenden Bevölkerung von Grey nur ein Filtersystem installieren und keiner müsste krank werden. So werden Atemorgane, Haut und auch Augen verätzt. Auch eine "Eins" kann so eine "Drei" werden.
Rebellen erschüttern das Land, die Spines kenne auch keine Gnade, werden sie gefasst, erwartet sie die Hinrichtung.
Der Tag, an dem Rain ihre Mutter Storm aus den Klauen des Henkers befreit, verändert ihr Leben.
Storm und Rains Motto "Unwetter haben keine Angst" wird auf eine harte Probe gestellt. Nach Rains Festnahme bestimmt ein medizinischer Robot, "Med-Bot" genannt, ihre Gene und entdeckt eine Sensation.

"Sie ist Rain. Der Regen. Der Neuanfang."

Diese Dystopie ist an Spannung kaum zu überbieten, ein richtiger Trhriller, der an den Nerven zerrt. Selten habe ich 600 Seiten in so kurzer Zeit gelesen.
Die meisten Dystopien geht nach 100 Seiten die Luft aus, hier bietet der Fluss an kreativen Überraschungen einen Lese-Herzinfarkt. Atemberaubend und höchst hypertonisch. Tiefgründige und sehr gute Unterhaltung.

"Die Perfekten" von Caroline Brinkmann ist der erste Teil einer Trilogie - Ich kann es kaum erwarten, bis die Fortsetzung 2018 erscheint. Bis dahin erhole ich mich..  ;-)
Leseempfehlung:  All Age - Pageturner

mehr zeigen ...

Spannende Unterhaltung, die aber auch nachdenklich stimmt !!
»Was liest Du?«-Rezension von Lena Wilczynski, am 08.12.2017

Die Perfekten" ist für mich das erste Werk, welches ich von der Autorin Caroline Brinkmann gelesen habe. Es ist der Auftakt einer Dilogie. Der Inhalt hat mich thematisch gleich angesprochen, sodass ich sehr sehr froh war, das Buch innerhalb einer Leserunde lesen zu dürfen und mich mit anderen Lesern austauschen zu können. Denn ganz ehrlich schon alleine die moralischen Aspekte, die hier aufkommen, sind eine Diskussion mal definitiv wert. Es ist keine Geschichte, in der konsequent, in der die Menschen konsequent in zwei Kategorien eingeordnet werden können, wie es so häufig der Fall ist. Die Welt, die uns die Autorin hier aufzeigt, ist viel komplexer. Auf der einen Seite steht die Bevölkerung, der es an sich mangelt, welche quasi die "Präsidenten" bzw. Oberhäupter der Bezirke darstellen. Auf der anderen Seite sind schon die Bezirke mehr oder weniger entscheidend dafür, was der Mensch aus seinem Leben machen, was er erreichen kann. Diesen Aspekt finde ich heutzutage gar nicht mehr abwegig, natürlich ist es in unserer Gesellschaft nicht zwangsweise der Fall, aber oftmals beeinflusst die Herkunft und das, was einem die Familie vorlebt schon recht viel des eigenen Lebensweges. Was ich schockierend empfinde, ist die Tatsache, dass die Menschen ebenfalls nach Kategorien "bewertet" werden. So ist eine Einserfamilie für die Gesellschaft aufgrund der besseren Gene, mehr wert, scheinbar wichtiger als die Familie, deren Wertigkeit "nur" zwei ist. In dieser Welt begleiten wir nun Rain. Rain ist ein junges, intelligentes Mädchen, das sehr gut weiß, was es heißt, auf der Flucht zu sein. Sie ist ein Ghost, das heißt sie ist für das System und die Gesegneten nicht nur ein Mensch, der nichts zählt, sondern zusätzlich noch eine Bedrohung. Rain ist jedoch aufgeweckt und ihr Überlebensinstinkt sehr groß. Sie weiß sich zu helfen, was jedoch auch bedeutet, dass sie ständig auf der Hut und misstrauisch gegenüber anderen sein muss. Ich stelle mir das auf Dauer wirklich ermüdend und anstrengend vor. Rain hat ihren eigenen Willen, liegt ihr jemand am Herzen, tut sie alles für ihn. Mir hat ihre Entwicklung sehr zugesagt. Auch die weiteren Charaktere sind allesamt interessant und facettenreich gestaltet worden. Allen voran muss ich hier die kleine, erfrischende und süße Rose noch erwähnen, sie hat sich sofort in mein Herz geschlichen.

Aufbau, Struktur & Stil:
Die Handlung in "Die Perfekten" wird dem Leser aus Sicht der Protagonistin Rain, in der dritten Person, geschildert. Ich persönlich hätte die Geschehnisse gerne auch aus der Ich-Perspektive verfolgt, aber das ist immer Geschmackssache. Auch so konnte ich mich gut in Rain und ihre Gefühle hineinversetzen. Die Geschichte wurde in drei Teile gegliedert, welche die unterschiedlichen Lebensabschnitte von Rain beschreiben. Das trifft es, glaube ich, ganz gut. Auf mich wirkten die Ereignisse authentisch und sehr lebendig, was sicherlich auch daran liegt, dass Caroline Brinkmann häufig wörtliche Rede einsetzt. Durch die wunderbar detaillierten und bildlichen Beschreibungen vieler Situationen wurde mir die düstere, teils fast aussichtslose Lage der Menschen wahnsinnig gut vermittelt. Schon nach wenigen Seiten fühlte ich mich, als wäre im mitten in die Ereignisse involviert. Ich habe mit Rain mitgefiebert und gehofft. Der Erzählstil der Autorin ist wunderbar flüssig und sie steigert die Spannung sehr konstant, was mir gut gefallen hat. Das Ende ist offen gestaltet und ich kann nun gar nicht anders, als den kommenden Teil ebenfalls zu lesen.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, sich ein Leben lang zu verstecken, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel der Ghosts: Vertraue niemandem!