Spinnenfeuer (Taschenbuch)

Jennifer Estep

Übersetzung: Vanessa Lamatsch

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Endlich hat Gin Blanco ihre größte Feindin besiegt - und möchte jetzt einfach mal die Seele baumeln lassen. Deshalb fährt sie mit ihrer Schwester Bria nach Blue Marsh, einem schönen Strandort, in dem... (weiter)

€ 14,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 12,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Jennifer Estep
Übersetzung Vanessa Lamatsch
Seiten 400
EAN 9783492280815
Sprache deutsch
erschienen bei Piper Verlag GmbH
Erscheinungsdatum 10.2016
Ursprungstitel By a Thread. Elemental Assassin 6
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø5 | 12 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  6 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.9 |  6 Bewertungen

5 Sterne
( 5 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Kein Sommer, Sonne, Strand und Urlaub für Auftragsmörderin Gin
»Was liest Du?«-Rezension von Lielan, am 02.03.2017


Jennifer Esteps "Spinnenfeuer" ist der sechste Band ihrer Elemental Assassins Reihe und lässt sich in das Urban Fantasy Genre eingliedern.  Jennifer Estep gestaltet diese Reihe mit viel trockenem Sarkasmus, Action, Spannung, aber auch prickelnder Erotik und viel Emotionalität. Für Fans des Adult Fantasy Genres ist "Elemental Assassins" also genau die richtige Reihe. Ihr werdet diese Bücher lieben!
Ich muss nun erst einmal meinen Unmut über die neue Covergestaltung los werden. WARUM? Warum lieber Piper Verlag? Das macht optisch alles kaputt. Nicht nur, dass das Buch weiß gestaltet ist (die anderen 5 Bände sind schwarz und haben ein Frauengesicht auf dem Cover) und ein vollkommen neues Design bekommen hat, hat der Verlag auch die Größe des Buches verändert. Es ist nach wie vor ein Paperback Taschenbuch, aber kleiner als die ersten fünf Bände. So sieht es im Buchregal super traurig aus neben den anderen Jennifer Estep Büchern.
Die Autorin hat mich bereits mit ihren Jugendbuch Reihen "Mythos Academy" und "Black Blade" vollkommen auf ihre Seite gezogen. Ihre Reihe für erwachsene Fantasyleser muss sich aber keineswegs hinter ihren Jugendbuch Reihen verstecken. Jennifer Estep arbeitet in ihren Reihen mit vollkommen verschiedenen Stilen, so ist "Elemental Assassins" vom Schreibstil viel härter, dunkler, erotischer und vorallem sarkastischer. Den Sarkasmus der Autorin habe ich ja bereits in der "Mythos Academy" vergöttert, aber ihre Protagonistin Gin Blanco toppt nochmal alles Bekannte. Neben urkomischen Szenen, verfeinert Jennifer Estep ihre Handlung mit geschmackvollen Liebesszenen, die das Leserherzchen definitiv höher schlagen lassen. Dann noch die perfekte Würze von Spannung und blutigen Szenen, als Auftragsmörderin lassen sich diese nun einmal nicht vermieden, und schon steht ein weiterer Band der "Elemental Assassins" Reihe in den Startlöchern.
Mehrfach habe ich gelesen, dass die Wiederholungen von Jennifer Estep anstrengend seien. Die Autorin wiederholt die wichtigsten Informationen über die Protagonistin, die Nebencharaktere und ihr Umfeld zu Beginn jeden Bandes. Allerdings haben mich diese nicht im Geringsten gestört, ich finde sie sogar recht angenehm. Als Vielleserin ist es nach einer längeren Wartezeit auf Folgebände sehr hilfreich, noch einmal mit den wichtigen Informationen der Vorgängerbände gefüttert zu werden.
Gin Blanco: Auftragsmöderin, Restaurant-Besitzerin, Sarkasmus-Göttin und Liebhaberin. Diese Wörter beschreiben den Alltag der bezaubernden Protagonistin wohl am Besten. Und schon wieder kann Gin ihren eigentlich angetretenden Ruhestand an die Wand nageln, ihre Steinsilbermesser anspitzen und sich ins Getümmel stürzen. Gin ist wohl meine liebste weibliche Protagonistin, sie kann definitiv von keiner Anderen getoppt werden und ich wünsche mir vom Weihnachtsmann, dass sie meine Freundin sein kann. Ich denke, dass man mit ihr nie wieder unter Langeweile-Attacken leiden müssten und für stetige Amüsements und Nervenkitzel wäre auch gesorgt. 
Im sechsten Band dürfen wir Leser natürlich wieder alle unsere Lieblingscharaktere dieser Reihe antreffen. Natürlich bleibt es bei dem turbolenten, rasanten und gefährlichen Leben das Gin führt, um unsere geliebten Charaktere zu bangen und mit ihnen zu fiebern. Nachdem Gin am Ende des letzten Bandes mehr oder weniger einen "Endkampf" hinter sich hatte und uns Leser ein gigantisches, grandioses Feuerwerk an Spannung erwartet hatte, hat sich unsere Protagonistin nun doch wohl eine Auszeit in Form eines Urlaubs verdient oder? Sommer, Sonne, Stand und mehr, genau das hat sich Gin mit ihrer Schwester vorgenommen. Keine Steinsilbermesser, keine Kämpfe in Hinterhöfen, einfach nur entspannen. Aber schon nach gefühlt 2 Minuten Aufenthalt im Hotel wird klar, eine Pause ist unserer Protagonistin keinesfalls gegönnt. Für mich war der sechste Band der bislang amüsanteste, spannendste und sogar romantischste. Ich bin so gespannt wie Jennifer Estep das noch toppen will.
 

mehr zeigen ...

Ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer!
»Was liest Du?«-Rezension von AnnaSalvatore, am 28.02.2017

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2016/11/elemental-assassin-spinnenfeuer.html

MEINUNG

Ach, was soll ich sagen. Es ist mal wieder einfach klasse geworden.
Natürlich habe ich mich nach dem End des Fünften gefragt, wie es wohl weitergehen wird. Doch Jennifer Estep hat es wieder geschafft und ein tolles Abenteuer für Gin & Co. geschrieben. 

Der Schreibstil Esteps geleitet einen wie im Flug durch die Geschichte. Innerhalb eines Tages war das Buch wieder durch - leider. Denn es ist so unterhaltsam und spannend wie gewohnt, von Action bis Beziehung zu Magie ist alles dabei. Die Szenen sind einfach geschrieben, doch zugleich so bildlich, dass Kopfkino garantiert ist - es wäre übrigens ein Action-Film mit Fantasy-Elementen.

Zudem ist mir aufgefallen, dass nicht mehr so oft rekapituliert worden ist. Ich weiß, dass viele dies kritisieren, doch hier ist es mir nur im gesunden Maß aufgefallen =)

Die Charaktere sind einfach in mein Leserherz gewandert. Gin sowieso, Oven hundertpro, genau wie Finn & Co. 
Man trifft auf alte Bekannte (leider), und lernt neue kennen. Der Antagonist überzeugt auf ganzer Linie.

Das Ende ist an sich abgeschlossen, aber trotzdem freue ich mich schon wahnsinnig auf die nächsten Teile!


FAZIT
Ein sehr gelungene Fortsetzung von Gins Geschichte!!
Die Reihe bleibt weiterhin eine meiner Lieblinge, ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer.

- 5 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Endlich hat Gin Blanco ihre größte Feindin besiegt - und möchte jetzt einfach mal die Seele baumeln lassen. Deshalb fährt sie mit ihrer Schwester Bria nach Blue Marsh, einem schönen Strandort, in dem sie die Sonne genießen und auch ihre Beziehung zu Bria verbessern will. Doch plötzlich steht sie einem gefährlichen Feind gegenüber: Ein Vampir, der über tödliche Elementarmagie verfügt, bedroht Callie, Brias beste Freundin aus Kindertagen, damit sie ihm ihr Lokal verkauft. Gut, dass Gin nicht nur ihren Bikini im Gepäck hat - denn das kann sie natürlich weder als Restaurantbesitzerin noch als Auftragsmörderin auf sich sitzen lassen ... Als dann auch noch ihr alter Liebhaber Detective Caine auftaucht, kommt Gin endgültig ins Schwitzen.