Heaven's Gate

Heaven's Gate (Taschenbuch)

Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Deutschland in einer nicht allzu fernen Zukunft: Lasse Wiesenthal ist erfolgreicher Eventunternehmer, Ende fünfzig und unheilbar krank. Die Ärzte sagen ihm einen jahrzehntelangen Leidensweg mit einem langsamen, aber... (weiter)

€ 15,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Tommy Schmidt
Seiten 357
EAN 9783959880213
Sprache deutsch
erschienen bei CulturBooks Verlag
Erscheinungsdatum 06.03.2017
Stichwörter Sterbehilfe
Baupfusch
Ethik
Event
Groteske
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø0 | Keine Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 0 |  Keine Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 0 |  Keine Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Deutschland in einer nicht allzu fernen Zukunft: Lasse Wiesenthal ist erfolgreicher Eventunternehmer, Ende fünfzig und unheilbar krank. Die Ärzte sagen ihm einen jahrzehntelangen Leidensweg mit einem langsamen, aber unaufhaltsamen Verfall voraus. Statt sich diesem Schicksal zu ergeben, plant er seinen Freitod durch Sterbehilfe. Es soll ein Abschiedsfest werden. Und das ist dann auch gleich eine Geschäftsidee: Sterben als das ultimative Event! Man kann mit Geld oder mit Organen bezahlen, denn sowohl aktive Sterbehilfe als auch Organhandel sind inzwischen gesetzlich liberalisiert. Er baut ein Eventcenter, das Heaven's Gate, das auch von Kranken- und Rentenversicherungen mitfinanziert wird. Dumm nur: Wie viele große Bauvorhaben verzögert sich die Fertigstellung um Jahre: Proteste, Naturschutz, Pfusch, Schwarzarbeiter, Mafia, Bombenblindgänger, Betrug, alles, was passieren kann, passiert auch. Und Lasses Leben steuert unabänderlich auf sein Ende zu. Wer bestimmt darüber, wie und wann ich sterben werde? Tommy Schmidt riskiert einen komischen, provokanten und bösen Blick auf ein wichtiges politisches und gesellschaftliches Thema, das uns alle angeht. Sterbehilfe als Geschäftsmodell: Provokante Fragen an die Gesellschaft von morgen. Satirisch zugespitzt, streitbar und unterhaltsam.