Körbchen mit Meerblick

Körbchen mit Meerblick (Taschenbuch)

Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Überrascht starrt Melanie auf den Brief von Nachlassverwalter Alex Messner. Sie hat den gesamten Besitz ihrer Tante geerbt. Aber nach Lichterhaven ziehen? Auf keinen Fall. Trotzdem muss sie es sich wenigstens einmal... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Petra Schier
Seiten 336
EAN 9783956495762
Sprache deutsch
erschienen bei Mira Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum 10.06.2016
Ursprungstitel Das Leuchten über der See
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 45 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.6 |  23 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  22 Bewertungen

5 Sterne
( 12 )
4 Sterne
( 5 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Zauberhaft
»Was liest Du?«-Rezension von manu63, am 08.10.2017

Körbchen mit Meerblick ist ein Liebesroman aus der Feder der Autorin Petra Schier. Melanie wird überraschend Alleinerbin ihrer Tante, die ein Kunstgeschäft in Lichterhaven besessen hat. An das Erbe sind jedoch Auflagen gebunden, Melanie muss das Geschäft übernehmen und eine junge Labradorhündin, Schocki, welche die Tante bei sich aufgenommen hat. Missmutig macht sich Melanie auf den Weg nach Lichterhaven und trifft dort auf den Nachlassverwalter Alex und nun muss sie sich klar werden, wie ihr weiteres Leben verlaufen soll.

 

 

Der Autorin ist eine zauberhafte Liebesgeschichte gelungen die auf keiner Seite kitschig wirkte sondern den Protagonisten die Gelegenheit gibt zu sich selber zu finden. Die Geschichte wirkt glaubwürdig und die Charaktere werden vielschichtig gezeichnet. Sehr gut fand ich die verschiedenen Perspektiven aus denen die Geschichte erzählt wurde und gerade Schocki und ihre Sicht der Dinge war immer wieder lesenswert. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gut lesbar, die einzelnen Stränge werden gut miteinander verwoben und als Leserin konnte ich tief in Melanies Herz blicken. Insgesamt hat mich das Buch sehr gut unterhalten.

mehr zeigen ...

ein wunderbarer Schmöker
»Was liest Du?«-Rezension von Garten_Fee_1958, am 18.03.2017

Klappentext: Eis, Sandburgen, Wattwanderungen – Melanie verbindet nur die schönsten Erinnerungen mit den Nordseeferien bei ihrer Tante. Trotzdem ist sie überrascht, dass diese ihr nach ihrem Tod ihren gesamten Besitz vermacht. Dazu gehören nicht nur das Haus und die Kunsthandlung, sondern auch der quirlige Welpe Klecks. Nun muss Melanie sich entscheiden: Will sie wirklich ihr vertrautes Leben zurücklassen, um für immer in diesem Küstennest leben? Einen Sommer will sie sich Zeit nehmen, diese Entscheidung zu treffen. Doch dabei haben der gut aussehende Nachlassverwalter Alex und das vierbeinige Temperamentsbündel auch ein Wörtchen mitzureden …

Das Cover des Buches ist sehr gut gelungen, der kleine schokoladenbraue Hund mit dem sehnsuchtsvollen Blick und im Hintergrund das Meer. Der Roman ist flüssig geschrieben und leicht zu lesen.

Die Protagonistin Melanie ist eine Frau, die für ihren Job lebt, sie arbeitet als Chefeinkäuferin eines exklusiven Möbelhauses in Köln. Familie und Freunde hat sie nicht – sie braucht das nicht, wie sie sich selbst einredet. Unerwartet erhält sie einen Brief aus Lichterhaven, ihre Tante Sybilla ist verstorben und vererbt ihr ihr Haus und Sybillas Schatztruhe, ein kleines Geschäft mit Werken von ortsansässigen Künstlern, doch das Testament hat eine Klausel, die Melanie abschreckt, sie erbt nur, wenn sie ihren Lebensmittelpunkt für ein Jahr nach Lichterhaven verlegt und das Geschäft weiterführt. Melanie fährt an die Küste, um sich während ihres Urlaubes darüber klar zu werden, wie es weitergeht und trifft dabei auf den smarten Alex und die von ihrer Tante adoptierte Labradorhündin Schoki….

Wie auch die anderen Bücher von Petra Schier beschreibt dieser Roman sehr detailreich die Landschaft und die Menschen. Sie hat den Labrador mit seinen „Gedanken“ sehr witzig in die Geschichte mit eingebunden. Der Roman hat mir sehr gut gefallen und ist nicht nur als Urlaubslektüre geeignet, es macht Spaß, ihn zu lesen.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Überrascht starrt Melanie auf den Brief von Nachlassverwalter Alex Messner. Sie hat den gesamten Besitz ihrer Tante geerbt. Aber nach Lichterhaven ziehen? Auf keinen Fall. Trotzdem muss sie es sich wenigstens einmal ansehen, das ist sie ihrer Tante schuldig - und der jungen Hündin Schoki, deren Frauchen sie ab jetzt sein soll. Einen Sommer will Melanie in Lichterhaven verbringen. Und plötzlich beginnt sie sich dort richtig wohlzufühlen mit Schoki - und in der Gesellschaft von Alex. Genau das Richtige für einen Tag am Strand!