Liebe findet uns

Liebe findet uns (eBook)

Roman

J. P. Monninger

Übersetzung: Andrea Fischer

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Liebe sucht, Liebe träumt, Liebe findet uns Es ist der eine letzte Sommer nach der Uni, bevor das echte Leben beginnt. Heather reist mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest Hemingway, lässt sich... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 12,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn J. P. Monninger
Übersetzung Andrea Fischer
EAN 9783843715959
Sprache deutsch
erschienen bei Ullstein eBooks
Erstverkaufsdatum 14.07.2017
Stichwörter neue Liebesromane
ein Fest fürs Leben
Fiesta
Jack
Pageturner
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 2.31 MB
Veröffentlichungsjahr 2017
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø3.7 | 96 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.8 |  50 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.7 |  46 Bewertungen

5 Sterne
( 7 )
4 Sterne
( 24 )
3 Sterne
( 4 )
2 Sterne
( 4 )
1 Stern

Potential nicht genutzt
»Was liest Du?«-Rezension von Sommernixe, am 12.03.2018

Nach dem College unternimmt Heather mit ihren beiden besten Freundinnen eine Rundreise durch Europa, um die freie Zeit vor ihrem neuen Job zu genießen. Eines Tages begegnet Heather dabei dem gut aussehenden Jack, der eine vollkommen andere Lebenseinstellung hat als die durchorganisierte und realistische Heather. Jack ist spontan, abenteuerlustig und sieht die Welt mit ganz anderen Augen. Das führt unweigerlich trotz der starken Anziehung, die beide sofort verspüren, regelmäßig zu Unstimmigkeiten und Streit. Die beiden schaffen es jedoch immer wieder sich zu vertragen. Doch plötzlich verschwindet Jack einfach ohne Erklärung. Was ist passiert? Und schafft es Heather über ihre große Liebe hinwegzukommen?
Der Anfang des Buches ist leicht zugänglich, doch der metaphorische und bildhafte Schreibstil bringen schnell eine gewisse Schwere und Melancholie in die Geschichte. Was mir anfangs noch sehr gefallen hat, wurde mir zunehmend zu viel des Guten. Teilweise wirkten die Metaphern zu gewollt und manche empfand ich auch als unpassend. Alles wirkte zu schwer und hat die Leichte einer Liebesgeschichte für mich zerstört.
Hinzu kommt, dass die Story, die eigentlich von der Liebe handeln soll und davon dass man das Leben genießen soll, von Längen, Wiederholungen und vom Hin und Her der Charaktere überlagert wird. So empfand ich einige Szenen als langweilig und träge und es kam kein richtiger Lesfluss bei mir auf. Die Handlung geht nicht weiter voran und dreht sich eher die ganze Zeit im Kreis, was ich als anstrengend empfand. Ehrlich gesagt habe ich das Buch über 5 Monate gelesen und dabei immer mal wieder zur Hand genommen und nach ein oder zwei Kapiteln wieder zur Seite gelegt. Mich konnte die Geschichte einfach nicht packen und ich habe es wohl nur beendet, weil es ein Rezensionsexemplar war.
Ich konnte leider auch nicht mit den Charakteren warm werden, da ich mich mit keinem der beiden wirklich identifizieren konnte. Jack war mir zu philosophisch und was eigentlich leicht und spontan wirken sollte, kam mir zu gewollt vor. Heather hingegen ist ziemlich verbissen und teilweise auch zickig.Natürlich gab es auch süße Szenen zwischen den beiden und das Ende konnte ein bisschen retten, da es wirklich gelungen war. Allerdings kam für mich dieser positive Wandel viel zu spät.
Gut gefallen haben mir die Beschreibungen der verschiedenen Orte und Städte, die Heather und Jack besuchen. Ich habe mich an eigene Aufenthalte in zum Beispiel Paris zurückfühlen können und hatte auch den Eindruck, dass der Charakter der verschiedenen europäischen Städte gut eingefangen wurde. Da dies allerdings einen Großteil des Buches ausmacht, war das Buch zwar sehr atmosphärisch, dabei bleibt aber leider die Handlung und die Spannung auf der Strecke.

Fazit:

Es gibt bestimmt Leser, die genau solche Bücher lieben und die zahlreichen positiven Meinungen zum Buch belegen dies auch. Allerdings empfand ich die Geschichte leider als zäh und langweilig und konnte auch keinen Zugang zu den Charakteren finden.

mehr zeigen ...

Fesselnd tragische Liebesgeschichte
»Was liest Du?«-Rezension von coala, am 15.08.2017

Die Geschichte von Heather und Jack ist eine spannende Reise durch Europa und bietet zudem intensive Gefühlswelten. Liebe auf den ersten Blick, so mag es erscheinen, doch Jack lässt Heather dann doch am Bahnhof zurück. Erst nach und nach entschlüsselt sich dem Leser die wahre Geschichte um Jack und Heather. Man wird am Anfang direkt reingeworfen in die Geschichte und die Hintergründe werden nur stückchenweise klarer. Die Schauplätze, welche im Laufe der Geschichte besucht werden, sind spannend und wecken ein bisschen die Reiselust. Jedoch stehen bei der Geschichte ganz klar die Gefühle im Vordergrund. Die Personen werden sehr schön vielschichtig dargestellt, mit Stärken und Schwächen, welche die Handlung die Personen realistisch und nachvollziehbar machen. Die Geschichte an sich ist bittersüß und man muss so manche Gefühlsachterbahn durchleben.

Ein Buch, welches seine Stärken Stück für Stück präsentiert, bis man das Buch am Ende mit einem zufriedenen Gefühl und viele Redebedarf zuklappt. Eine spannende Handlung und interessante Charaktere wissen dabei zu Begeistern. 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Liebe sucht, Liebe träumt, Liebe findet uns

Es ist der eine letzte Sommer nach der Uni, bevor das echte Leben beginnt. Heather reist mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest Hemingway, lässt sich durch die Gassen der Altstädte treiben. Dass sie Jack begegnet, hätte sie nicht erwartet. Und schon gar nicht, dass sie sich unsterblich in ihn verliebt. Er folgt Stationen aus dem alten Reisetagebuch seines Großvaters. Es ist sein Ein und Alles, und Jack beginnt die Schätze daraus mit Heather zu teilen. Die beiden besuchen die unglaublichsten Orte und verbringen die schönste Zeit ihres Lebens. Bis Jack völlig unerwartet verschwindet. Heather ist verzweifelt, wütend. Was ist sein Geheimnis? Sie weiß: Sie muss ihn wiederfinden.

»Romantisch und unvergesslich« – Nicholas Sparks

»J. P. Monningers Zeilen haben ein unbeschreibliches Gefühl der Freiheit in mir geweckt. Ich habe mich wieder und wieder in diese Geschichte verliebt.« – Jamie McGuire

J. P. Monninger ist Autor vieler Romane, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden. Er ist Professor für Anglistik an der Plymouth State University und lebt mit seiner Familie in Warren, New Hampshire. Am liebsten geht er mit seinem Sohn angeln.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!