Liebe findet uns (Taschenbuch)

Roman

J. P. Monninger

Übersetzung: Andrea Fischer

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Liebe sucht, Liebe träumt, Liebe findet uns Es ist der eine letzte Sommer nach der Uni, bevor das echte Leben beginnt. Heather reist mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest Hemingway, lässt sich... (weiter)

€ 12,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn J. P. Monninger
Übersetzung Andrea Fischer
Edition 2. Aufl.
Seiten 411
EAN 9783548289557
Sprache deutsch
erschienen bei Ullstein Taschenbuchvlg.
Erscheinungsdatum 14.07.2017
Ursprungstitel The Map That Leads to You
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø3.3 | 46 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.4 |  23 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.3 |  23 Bewertungen

5 Sterne
( 4 )
4 Sterne
( 5 )
3 Sterne
( 6 )
2 Sterne
( 4 )
1 Stern

Rezension: Liebe findet uns
»Was liest Du?«-Rezension von mara.loves.books, am 02.11.2017

Meine Meinung: 

Das Cover dieses Buches allein sieht schon wunderschön aus. Es ist der reinste Hingucker und alleine deswegen würde ich es schon wahrscheinlich kaufen. Es passt zudem aber auch irgendwie sehr gut mit dem wesentlichen Inhalt des Buches zusammen.
Nicht nur das Cover ist atemberaubend schön, sondern der Klappentext ist sehr spannend geschrieben wurden, was den Leser sehr gespannnt auf dieses Buch machen soll, so wie auch mich.
Der Titel ist auch sehr passend ausgewählt worden.
Schon direkt zu Beginn dieses Buches ist mir irgendwie klargeworden, dass dieses Buch sehr wahrscheinlich etwas sehr besonderes sein würde und mein Gefühl hat sich natürlich nicht getäuscht.
Es startete mit einer sehr schönen Reise, da dieses Buch in seine einzelnen Reisen quasi unterteilt ist und definitiv wird man diese e nicht vergessen, da dort natürlich auch die erste Begegnung der beiden Hauptcharakteren war, die nebenbei bemerkt eine grandiose Idee war. Auch der erste Kuss war etwas sehr magisches, dass am liebsten jedes Mädchen gerne gehabt hätte. Es war schon dort direkt romantisch und die restlichen treffen danach war entweder einfach nur Zufall oder eben Schicksal, wobei ich eher an Schicksal glaube.
Ich hatte direkt gemerkt, dass es etwas ganz einzigartiges an sich hatte, miterleben zu dürfen was Heather erlebt hatte. Es war so anders mal wieder, als jedes Buch das ich bislang gelesen hatte.
Ihre reisen waren sehr interessant und oft fühlte ich mich so, als würde ich selbst die Orte mitbesuchen da der Schreibstyle super war.
Hier konnte man leider nur etwas aus der weiblichen Sicht lesen, was leider ein wenig schade war, da ich oftmals gerne gewusst hätte was Jack dachte.
Durch das Reistagebuch des Großvaters von Jack unternahmen sie beide die lustigsten, aber auch schönsten Sachen und gerne wäre ich mit auf diese Reise persönlich gekommen. Dadurch das es auch noch das Reisetagebuch von Jack's Opa war, hatte dies etwas historischen und ich hatte öfters das Gefühl, dass es eine alte und aber durchaus trotzdem schöne Geschichte war. Es war einfach absolut perfekt, denn so wirkte alles noch romantischer.
Der weibliche Charakter Heather, hat mir sehr gefallen sie war total nett und auch niedlich, aber trotzdem mochte ich Jack irgendwie mehr, da seine Art super lustig ist und er einfach viele Sachen perfekt überspielen kann.
Es ist eine wirklich schöne Geschichte die einen an sehr schöne Orte mit nimmt und einem tolles erleben lässt, doch zwischen durch wurde es an vereinzelten stellen etwas langweiliger, da es nach einer Zeit dann nicht mehr so interessant war. Trotzdem war der größte Teil dieses Buches einfach toll.
Dieses Buch hatte ein wirklich krasses Ende und das hat dieses Buch einfach nochmal so krass verbessert und ich hätte wirklich nie in meinem Leben damit gerechnet, weswegen mein Schock nur umso größer war und ich echt weinen musste, da es so traurig war. 
Trotzdem war dieses Buch einfach der Hammer, da es für mich irgendwie etwas historisches hatte. Natürlich war es auch mehr als romantisch und emotional. Ich kann dieses besondere Buch echt weiter empfehlen, da es eine super Idee mit natürlich einer super Story ist.

Bewertung:

Da es zwischen durch leider etwas langweiliger war, hat es auch keine volle Punktzahl verdient. Trotzdem bekommt es 4,5/5 Punkten

Bemerkung:

Ein Riesen Dank natürlich noch an Vorablesen und dem Ullstein Verlag, für die Zusendung dieses Rezensionexemplares.

mehr zeigen ...

Liebe findet uns
»Was liest Du?«-Rezension von Blintschik, am 24.10.2017

Heather macht mir ihren Freundinnen nach ihrem Abschluss eine Reise. Dabei trifft sie auf Jack in den sie sich sofort verliebt. Eines Tages verschwindet er, doch Heather kann ihn nicht mehr vergessen und geht seinem Verschwinden auf die Spur. Ich muss ehrlich sagen, dass ich dieses Buch mit gemischten Gefühlen gelesen habe. Die Personen sind gut beschrieben und wirken real und interessant. Wobei mir Heather am Anfang überhaupt nicht sympatisch war. Sie kam mir wie eine reiche, verwöhnte Amerikanerin vor, die anderen Leuten gegenüber unfreundlich war. Jack dagegen mocht sofort, da er eine sehr offene und witizige Persönlichkeit hat und einen lustigen Humor. Die Kombination dieser beiden Charaktere war zuerst etwas nervig und ich habe auch nicht so ganz verstanden was an dem Treffen der beiden so romantisch sein sollte, da sich beide anscheinend nur angezickt haben und auch so viele Meinungverschiedenheiten hatten, was die Stimmung ganz schön kaputt gemacht hat. Doch im Laufe des Buches wurde es besser und ich konnte mich besser mit Heather und deren Beziehung anfreunden. Zumal ich irgendwie finde, dass der Moment des richtig Kennenlernens ein bisschen übersprungen wurde und die Zwei einfach irgendwann zusammen und das perfekte Paar waren. Bei der Handlung kann ich nicht ganz sagen, ob ich sie wirklich spannend fand oder nicht. Die Weltweise und die einzelnen Momente in den verschiedenen Ländern und was Jack und Heather dort erlebt haben, war wirklich wunderschön und ich hatte gute Laune beim lesen, weil es einfach so süße Unternehmungen waren. Außerdem sind sie sich immer näher gekommen und diese Stellen sind einfach nur zum schmelzen. Andererseits finde ich, dass manche Momente einfach in die Länge gezogen wurden und es wurde auch nie wirklich beschrieben wie sie von A nach B gekommen sind, sodass ich von Kapitel zu Kapitel das Gefühl hatte, dass die Geschichte etwas springt und einzelne Stellen ausgelassen wurden.So wirkte es auch wie eine Sneinanderreihung von Geschehnissen. Am Ende wurde es jedoch noch mal richtig spannend und gefühlvoll, auch wenn die Handlung schon von Anfang an vorhersehbar war. Doch das Ende hat mich wirklich umgehauen und wurde wirklich sehr schön und melancholisch beschrieben. Was den Stil angeht bin ich genauso zwiegespalten. Es gibt wirklich viele, wirklich schöne Sätze und Stellen. Sie sind einfach total schön und lyrisch und am liebsten hätte ich all diese Sätze herausgeschrieben und irgendwo aufgehängt. Allein schon der Satz: "Liebe findet uns, durchfließt uns, zieht weiter", ist wahnsinnig schön und es gibt noch richtig viele von diesen tollen Stellen. Ansonsten ist der Text auch so sehr kunstvoll geschrieben und verleitet einen zum träumen. Jedoch gibt es auch Stellen, die mir nicht ganz so gut gefallen haben, z.B. wenn sich die Perspektive pllötzlich ändert und es aus der Du-Sicht weitergeht, was ich doch etwas verwirrend fand, aber wohl eine Geschmackssache ist. Ich konnte mich damit leider nicht anfreunden. Außerdem werden richtig viele Sätze in der selben Art geschrieben. Also geht jeder Satz: ,,Er tut..., sie tut..., es ist...". Dieser Teil hat mich beim Lesen auch etwas genervt, doch der größte Teil des Buches ist sehr schön geschrieben. Zusammengefasst fand ich das Buch weder besonders gut, noch besonders schlecht. Ich hatte am Anfang Probleme mich mit der Geschichte und den Personen anzufreunden, doch im Laufe des Buches ist es viel besser geworden. Ich würde das Buch trotz allem weiterempfehlen, da ich denke, dass die Dinge die mit nicht gefallen haben, einfach nur Geschmackssache sind und das Buch daher Leuten, die gerne dramatische und leicht kitschige Geschichte mögen auf jeden Fall Spaß beim Lesen haben werden.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Liebe sucht, Liebe träumt, Liebe findet uns Es ist der eine letzte Sommer nach der Uni, bevor das echte Leben beginnt. Heather reist mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest Hemingway, lässt sich durch die Gassen der Altstädte treiben. Dass sie Jack begegnet, hätte sie nicht erwartet. Und schon gar nicht, dass sie sich unsterblich in ihn verliebt. Er folgt Stationen aus dem alten Reisetagebuch seines Großvaters. Es ist sein Ein und Alles, und Jack beginnt die Schätze daraus mit Heather zu teilen. Die beiden besuchen die unglaublichsten Orte und verbringen die schönste Zeit ihres Lebens. Bis Jack völlig unerwartet verschwindet. Heather ist verzweifelt, wütend. Was ist sein Geheimnis? Sie weiß: Sie muss ihn wiederfinden. "Romantisch und unvergesslich" - Nicholas Sparks "J. P. Monningers Zeilen haben ein unbeschreibliches Gefühl der Freiheit in mir geweckt. Ich habe mich wieder und wieder in diese Geschichte verliebt." - Jamie McGuire