Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken (eBook)

Thriller

Jenny Milchman

Übersetzung: Marie Rahn

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Denk nicht, du hast alles hinter dir gelassen Sandra hat alles. Ein Traumhaus mitten in der Natur. Einen Mann, der sie auf Händen trägt. Eine 15-jährige Tochter, ihr großes Glück. Bis aus dem Traum ein Alptraum wird: Zwei... (weiter)

€ 8,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 9,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Jenny Milchman
Übersetzung Marie Rahn
Seiten 416
EAN 9783843712750
Sprache deutsch
erschienen bei Ullstein eBooks
Erstverkaufsdatum 15.07.2016
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 2.89 MB
Veröffentlichungsjahr 2016
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.3 | 36 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.3 |  15 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.2 |  21 Bewertungen

5 Sterne
( 8 )
4 Sterne
( 5 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
1 Stern

Spannende Idee, leider zu sehr in die Länge gezogen
»Was liest Du?«-Rezension von LadyiceTea, am 01.09.2016

Sandra lebt mit Ben und Ivy in ihrem neuen Haus im Nirgendwo. Bis auf Ivys pubertäre Zickereien trübt nichts das traute Familienglück. Doch dann dringen eines Abends zwei Männer brutal in ihr Heim ein und versuchen mit Hass und Gewalt ihr Leben zu zerstören. Es gibt kein Entkommen, schon gar nicht als Sandra merkt, dass sie einen der Männer näher kennt, als ihr lieb ist.

Das Cover des Buchs ist gut gewählt. Die Hütte in der Wildnis passt perfekt zur Story. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut an einem Stück lesen. Die Autorin verwendet Perspektivenwechsel um die Sichtweise einzelner Protagonisten aufzuzeigen. So ist nahezu jedes Kapitel immer wieder aus der Sicht einer der Protagonisten geschrieben. Das macht alles spannender und fesselt einen an die Geschichte.

Die Protagonisten werden fast alle im Laufe der Geschichte, immer tiefer betrachtet. Man lernt ihre Gedanken und Gefühle kennen und erfährt einiges über ihre Vergangenheit. Das hat die Autorin gut angelegt. Auch durch Rückblenden in die Kindheit, konnte man der Story sehr gut folgen.

Leider zogen sich einige Handlungsstränge doch sehr in die Länge. Manchmal wäre da kurz und knackig besser gewesen. Es gab auch einige überflüssige Kapitel. Sie sollten die Handlungen zwar ergänzen aber es wäre auch ohne gegangen. Sie haben mich eher etwas befremdet. Ich verrate jetzt nichts genaueres, um nicht zu spoilern. Es gab auch ein paar Stellen wo ich mich nur gefragt habe, was das jetzt soll. Da konnte ich nicht nachvollziehen, warum die Autorin das jetzt noch schreiben musste und ob das nicht doch nur Lückenfüller waren.

Das ist sehr schade. Die Story hat echt gut angefangen und hatte super viel Potenzial. Sie ist echt nicht schlecht und hat einige spannende Momente. Leider hat es mich zum Schluss echt nicht befriedigt und irgendwie bin ich doch etwas enttäuscht, da ich mir mehr erhofft hatte.

mehr zeigen ...

schockierend und aufwühlend
»Was liest Du?«-Rezension von Rebecca1120, am 14.08.2016

Sandy Tremont lebt glücklich mit ihrem Mann Ben und ihrer pubertierenden
Tochter Ivy in einem etwas abgelegenen aber äußerst luxuriösen Haus. Bis
eines Tages zwei Männer eindringen, die gesamte Familie in ihre Gewalt
bringen und ein Albtraum beginnt. Für Sandy ist einer der Männer kein
Unbekannter …
Der Thriller ist wirklich gut geschrieben. Beim Lesen habe ich immer
mitgefiebert, ob und wie sie die armen Gefangenen sich vielleicht aus der
Gewalt dieses Psychos Nick befreien können. Bei so viel nazistischer
Selbstherrlichkeit gepaart mit absoluter Gewissenlosigkeit kann man als
Leser einfach nur kribbelig werden. Am liebsten hätte ich selbst
eingegriffen.
Ich frage mich immer noch, wodurch Nicholas so geworden ist – war es die
Unfähigkeit seiner Mutter ihm Werte und Grenzen zu vermitteln oder hat er
diese bestialische Ader bereits im genetischen Erbgut erhalten? Dieses Buch
hat mich echt aufgewühlt und ich kann es jedem Thriller-Liebhaber wärmstens
empfehlen.

 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Denk nicht, du hast alles hinter dir gelassen Sandra hat alles. Ein Traumhaus mitten in der Natur. Einen Mann, der sie auf Händen trägt. Eine 15-jährige Tochter, ihr großes Glück. Bis aus dem Traum ein Alptraum wird: Zwei Fremde dringen in ihr Haus ein, schlagen ihren Mann brutal nieder und nehmen Mutter und Tochter als Geiseln. Draußen tobt ein Sturm. Es gibt keinen Ausweg. Schon gar nicht für Sandra. Denn sie kennt einen der Männer — und wollte ihn um jeden Preis vergessen.

Jenny Milchman lebt mit ihrer Familie im Staat New York. Wenn sie nicht selbst schreibt, vermittelt sie anderen Autoren die Kunst des Thrillers.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!