Relictio

Relictio (eBook)

Das Vermächtnis des Ketzers

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

An ihrem letzten Schultag erwartet Daniel Treaghus und Philipp Smiddlethorp eine böse Überraschung: Binnen 14 Tage sollen sie eine Hausarbeit über Dante Alighieris Inferno und dem bei lebendigem Leib verbrannten Ketzer... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Jacob Nomus
Seiten 360
EAN 9783000488726
Sprache deutsch
erschienen bei alea
Erstverkaufsdatum 17.02.2015
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz no-drm
Dateigröße 2.47 MB
Veröffentlichungsjahr 2015
Rezensionen
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.2 | 4 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.8 |  2 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Interessante und vielschichtige Story
»Was liest Du?«-Rezension von florinda, am 14.04.2016

Die in Teaser genannten Wörter fallen mir als Erstes ein, wenn ich an meine Lektüre dieses bemerkenswerten Buches zurück denke. Es brachte mich gelegentlich zwar arg nah an meine Grenzen, beeindruckte mich aber immer wieder mit der Art, in der es der Autor verstand, geschickt alle möglichen Puzzleteilchen zu einem kunstvollen Ganzen zu kombinieren. Geometrie, Geschichte und Literatur, in diesen Fächern sollte man in der Schule einigermaßen aufgepasst haben oder zumindest jetzt die Bereitschaft besitzen, sich damit geduldig und zielorientiert auseinander zu setzen. Gefallen hat mir zudem, dass bei aller Spannung doch auch ein wenig auf die Gefahren vor allem für junge Menschen hingewiesen wurde - allein durch den Buchinhalt, keineswegs mit drohendem Zeigefinger! - , welche eine zu intensive Beschäftigung und ein zu tiefes Eintauchen in die virtuelle Welt bergen, und dass man den Bezug zur realen Welt und zu wirklichen Menschen nicht ganz und gar verlieren sollte. Also nur Mut. Es ist nicht unbedingt einfach, aber es lohnt.

 

mehr zeigen ...

Eigenwilliger Schreibstil spinnt verwobene Story
»Was liest Du?«-Rezension von Thomas, am 01.07.2015

Vom ansprechenden Klappentext angezogen hatte ich mich für eine Leserunde zum Buch gemeldet. Für mich hat das Buch die ursprünglichen spannnenden Erwartungen aber nicht erfüllt.

Der Schreib- und Erzählstil von Jacob Nomus ist sicherlich in vielerlei Hinsicht gewöhnungsbedürftig. die Beschreibungen von Charakteren sind schon sehr speziell. Ich habe diese sowohl gemocht als aber auch viel zu detailreich und eigentlich nicht wirklich Charakterformend empfunden. Diese Wechselbad hat für mich das gesamte Buch über stattgefunden.

Mangels Geometrisch-/Mathematischen Verständnisses sind mir in der Handlung sicherlich einige Details verloren gegangen. Das in Kombination mit dem vorgenannten hat von ein zum anderen mal den Lesefluss und die Leselust bei mir gehemmt.

Die Verknüpfung meherer Erzählebenen finde ich allerdings ziemlich gut, leider fehlte mir dabei aber ein klarer Spannungsbogen. Insbesondere die Erzählstränge zu Daniels Spielbeschreibungen /-erzählungen fand ich so ab der 3. Story eher langweilig.

Das Ende der Geschichte fand ich als überraschend und hätte ich in dieser Form nicht erwartet.

Den Epilog hätte man sich aus meiner Sicht sparen können.

Insgesamt erwartet einen neugierigen Leser sicherlich eine vielschichtige und verwobene Story, die verschiedene Erzählebenen, Realitäten und Phantasie originell miteinander verknüpft. Wenn man sich auf den den Leser fordernden Inhalt und Schreibstil des Autors einlässt, ist es sicherlich eine interessante Lektüre.

Ich muss sagen, mit Jacob Nous haben wir sicherlich einen Auto, der sprachlich einzigartige Akzente setzt und ihn so von vielen Autoren unterscheidet.

Mit einer Bewertung tue ich mich nicht ganz leicht, würde hier dann aber, nach längerem überlegen 5 von 10 Punkten vergeben, weil für mein persönliches Lesevergüngen war es halt nur ein eher durchschnittliches Buch. 

__________________
Viele Grüße

Thomas

mehr zeigen ...

An ihrem letzten Schultag erwartet Daniel Treaghus und Philipp Smiddlethorp eine böse Überraschung: Binnen 14 Tage sollen sie eine Hausarbeit über Dante Alighieris Inferno und dem bei lebendigem Leib verbrannten Ketzer Giordano Bruno anfertigen. Während Philipp beim Studium der alten Schriften auf ein verborgenes Rätsel stößt, entfacht Daniel im Online-Spiel Relictio einen Krieg epischen Ausmaßes. Keiner der beiden Freunde erahnt die schicksalhafte Verknüpfung ihrer so unterschiedlichen, von Leidenschaft geprägten Wege.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!