Tränentod

Tränentod (Taschenbuch)

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Weine nicht, denn deine Tränen sind alles, was er will. Gegenwart: Als eine junge Frau auf einer Party vor aller Augen tot zusammenbricht, beginnt ein Albtraum für ihre Mitbewohnerin Leonie. Hatte der Mörder es... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Catherine Shepherd
Seiten 336
EAN 9783944676074
Sprache deutsch
erschienen bei Kafel Verlag
Erscheinungsdatum 25.04.2017
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4.9 | 19 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  9 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.8 |  10 Bewertungen

5 Sterne
( 8 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Wieder Morde in Zons
»Was liest Du?«-Rezension von Beate, am 09.06.2017

Inhalt:
Zons 1497:
Ein Tuchhändler und seine Verlobte sitzen gemeinsam am Tisch und schauen sich in die Augen. Aber beide sind tot. Ermordet. Bastian Mühlenberg ist entsetzt. Wer tut so etwas und vor allen Dingen warum? Kurz darauf wird ein Alchemist ermordet. Bei der Suche nach den Mördern stößt er auf ein geheimnisvolles Buch.
Gegenwart:
Auf einer Party bricht Pia plötzlich tot zusammen. Vergiftet. Ihre beiden Mitbewohnerinnen Frauke und Leonie sind fassungslos. Dann machen sie sich selbst auf die Suche nach dem Grund und finden heraus, dass der Mörder es nicht auf Pia abgesehen hatte. Kann Kommissar Oliver Bergmann den Mörder rechtzeitig finden, bevor es noch weitere Opfer gibt? Aber das ist nicht der einzige Mordfall, den der Kommissar lösen soll – zwei Liebespaare wurden ermordet aufgefunden.

Meine Meinung:
Das ist der siebte Fall für Bastian Mühlenberg und Oliver Bergmann. Und wieder bin ich begeistert von diesem Buch und erstaunt über die Fantasie der Autorin. Erneut konnte sie mich überraschen, lange hat sie mich in die Irre geführt. Sie schafft es meine eigene Fantasie anzuregen, ich grübele zusammen mit Bastian Mühlenberg in der Vergangenheit und Oliver Bergmann in der Gegenwart. Da ich beide Zeiten kenne habe ich einen kleinen Vorteil gegenüber Bastian und Oliver und sehe mehr Zusammenhänge. Trotzdem war ich bis zum Schluss auf einer völlig falschen Fährte.
Die beiden Fälle sind spannend bis zum Ende mit vielen Ideen und einmal musste ich ganz schön nach Luft schnappen. Und auch in diesem Band wird der dünne rote Faden weitergesponnen, der alle Bände miteinander verbindet. Am Ende sind die Morde aufgeklärt und jetzt hoffe ich wieder einmal, dass es noch weitere Bücher aus der Zons-Reihe geben wird.

Mein Fazit:
Ein neues Buch aus der Reihe der Zons-Thriller, das mich wieder voll und ganz überzeugen konnte. Ich wurde überrascht, in die Irre geführt und geschockt. Diese Vermischung aus Vergangenheit und Gegenwart – zwei verschiedene Fälle, die doch etwas gemeinsam haben. Für mich immer wieder toll zu lesen.

mehr zeigen ...

Toller Thriller, sehr zu empfehlen!
»Was liest Du?«-Rezension von YH110BY, am 12.05.2017

'Tränentod' spielt abwechselnd in der Gegenwart und im Jahr 1497. In der Gegenwart wird auf einer Party Leonies Mitbewohnerin Pia getötet. Sie trank aus einem Becher, der vergiftet war. Außerdem hat Oliver Bergmann an einem Mord an zwei Pärchen, die seltsam inszeniert wurden, zu ermitteln. Im Jahr 1497 hat es Bastian mit mehreren scheinbar nicht zusammenhängenden Morden zu tun. Ein Tuchhändler und eine Verlobte werden ermordet und auch ihre Ermordung wird seltsam inszeniert. Dann stirbt auch noch ein Alchemist und es bleibt nicht bei diesem Mord...Ich habe schon einige Bände der Zons-Reihe gelesen und bin immer wieder fasiniert vom Schreibstil der Autorin. Sowohl die Gegenwart als auch die Vergangenheit wird spannend und fesselnd erzählt. Mittlerweile sind mir die beiden Ermittler schon richtig ans Herz gewachsen. Bis zum Schluss bin ich im Dunkeln getappt, wer die jeweiligen Mörder waren. Der Thriller hat mir wieder einige spannende Lesestunden bereitet und ich kann ihn wärmstens weiterempfehlen!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Weine nicht, denn deine Tränen sind alles, was er will. Gegenwart: Als eine junge Frau auf einer Party vor aller Augen tot zusammenbricht, beginnt ein Albtraum für ihre Mitbewohnerin Leonie. Hatte der Mörder es vielleicht von Anfang an auf sie abgesehen? Kommissar Oliver Bergmann ermittelt auf Hochtouren. Nicht nur der Fall der jungen Frau, sondern auch ein seltsam inszenierter Doppelmord an zwei Liebespaaren macht ihm zu schaffen. Eine geheime Rezeptur aus dem Mittelalter führt Oliver auf die Spur des Serientäters. Doch schon verschwindet eine weitere Frau, und auch für Leonie läuft die Zeit ab. Zons 1497: Ein Tuchhändler und seine Verlobte werden ermordet aufgefunden. Beide sitzen am Tisch, den Blick starr aufeinander gerichtet. Selbst im Tod sehen sie sich noch in die Augen. Bastian Mühlenberg ist entsetzt. Was um alles in der Welt hat das zu bedeuten? Ein weiterer Mord führt ihn zu einem Geheimbund und der uralten Kunst der Alchemie. Doch wie hängen die Ereignisse zusammen? Ein rätselhaftes Buch lenkt ihn auf die Fährte des skrupellosen Serienmörders. Allerdings ist der längst mit seinem nächsten Opfer verschwunden ... Catherine Shepherds neuer Thriller ist unberechenbar, fesselnd und nichts für schwache Nerven.