Venusf@ll

Venusf@ll (Taschenbuch)

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!
€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 2,99
  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland

Details
AutorIn Ute Kissling
Seiten 289
EAN 9789963523191
Sprache deutsch
erschienen bei at Bookshouse Ltd.
Erscheinungsdatum 30.04.2014
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4.9 | 9 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  4 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.8 |  5 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Ein gelungener erster Fall für KHK Klinker
»Was liest Du?«-Rezension von Simone, am 28.12.2014

Ein Badenser in Berlin - schon das ist an sich Kulturschock genug. Aber KHK Klinker ist ein Fall für sich - mental hat er sich von seiner Arbeit beim LKA bereits verabschiedet, Alkohol scheint ihm als Rettungsanker mehr als praktikabel und im Grunde nerven ihn sämtliche anderen Menschen auf diesem Planeten, allen voran seine neue Kollegin Florentine, oder, wie er sie nennt "Zicke mit Pony".

Nach den ersten Seiten hätte ich es nicht vermutet, aber Klinker wächst dem Leser im Laufe des Buches tatsächlich ans Herz, auch wenn man ihn wohl nie wirklich verstehen wird. Aber das geht ihm ebenso, denn mit den Emotionen seiner Mitmenschen ist er heillos überfordert - warum sind Menschen nur so?
Auch seine Arbeit und vor allem sein Chef nerven ihn, aber er will diesen Fall noch lösen, bevor er seinen Hut nimmt, das ist für ihn eine Frage des Stolzes und so macht er sich auf, den Mörder zu finden. Dabei geht er nicht immer nachvollziehbar oder logisch vor, mitunter erscheint er sogar eher etwas zurückgeblieben - aber man darf einen Badenser nicht unterschätzen.

Der Lesefluss in "Venusf@ll" ist sehr gut, ehe man es sich versieht, hat man das Buch durchgelesen, was natürlich auch daran liegt, dass die Autorin die Neugier des Lesers weckt und wach hält - sowohl in Bezug auf die Morde, als auch in Bezug auf Klinkers Vergangenheit, die wohl mitverantwortlich für seine aktuelle Gemütslage ist.

Ute Kissling hat in "Venusf@ll" alles richtig gemacht: Ein Ermittlerteam, das alles andere als perfekt, dafür aber sehr menschlich ist, ein interessanter Fall, der nicht von vornherein auf der Hand liegt, falsche Spuren und Entwicklungen, die man so nicht vorhersieht - ein interessanter, unterhaltsamer Krimi mit einem Charakterkopf  - ich persönlich freue mich schon auf den zweiten Fall mit Klinker, der voraussichtlich im Herbst 2015 erscheinen wird.

Da ich das Buch wirklich gelungen finde, verzeihe ich Autorin und Verlag auch, dass man Bielefeld kurzfristig von Ostwestfalen nach Niedersachsen katapultiert hat.
 

mehr zeigen ...

Ein rundum gelungener Krimiauftakt
»Was liest Du?«-Rezension von Melanie, am 13.08.2014

Die Autorin Ute Kissling hat dem LKA Ermittler Paul Klinker und seine Kollegin Rosi ins Leben gerufen. Dieses ist ihr erster Fall.

Zu Beginn lernen wir Paul Klinker kennen, der vor seiner Vergangenheit in Heidelberg in die Hauptstadt Berlin im wahrsten Sinne des Wortes geflüchtet ist.
Bei einem morgendlichen Spaziergang mit seinem Hund entdeckt er eine schwer verletzte Frau, die ihm ein kleines Säckchen mit einem geheimnisvollen Inhalt in die Hände drückt. Ihr Name ist Marianne.
Kurz danach wird er von seiner Kollegin Rosi aus seinem Urlaub zurückgerufen, denn sie haben ihren ersten Toten.
Wie sich herausgestellt, hängt alles irgendwie mit einer VenusBerlin, dem Internet, und einer recht schweigsamen WG zusammen. Es geschehen weitere Morde, und die beiden Ermittler drehen sich manchmal im Kreis…

Ich habe schon die Leseprobe verschlungen, und war absolut gebannt von der spannenden Erzählweise der Autorin. Es gelang ihr zu fesseln, und diesen Bogen bis zum Schluss zu halten.
Paul Klinker ist ein realistischer und sympathischer Charakter, welcher manchmal ein wenig naiv durchs Leben läuft. Doch gerade dieses macht ihn so liebenswert.
Dadurch, dass dieses der erste Fall ist, und ich in keinster Weise enttäuscht wurde, wird die Zeit bis zum nächsten Fall hoffentlich schnell vergehen.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen