Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft (eBook)

Roman

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Waves of Love - die Surfer-New-Adult-Reihe voller Leidenschaft, Gefühl und prickelnder Erotik! Das Leben der 22-jährigen Josephine 'Joe' Reynolds war, bis zu dem Tag an dem ihr Bruder Russel starb, perfekt. 298 Tage später... (weiter)

€ 4,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 12,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Ava Innings
Edition 1
Seiten 287
EAN 9783426438190
Sprache deutsch
erschienen bei Feelings
Erstverkaufsdatum 07.10.2015
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 0.93 MB
Veröffentlichungsjahr 2015
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø3.4 | 17 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.5 |  8 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.3 |  9 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
1 Stern
( 1 )

Absolut lesenswerter Teil 1 der WOL Reihe
»Was liest Du?«-Rezension von Manuela P., am 27.06.2017

Über das Buch: 
298 Tage nach dem tragischen Unglück, bei dem Rus (Russel) ums Leben kam, kommt Joe noch immer nicht mit dem Verlust ihres Zwillingsbruders zurecht. Ihr Vater trinkt seitdem nur noch, ihr größerer Bruder Dean legt eine Tussi nach der Anderen flach, ihr bester Freund Rory hat sich seit dem Tod von Rus auch nicht mehr bei ihr gemeldet und nun ist auch noch schwanger, von einem One-Night-Stand. 
Heute ist wieder einmal so ein Tag, an dem sie präsent sein muss, denn ihr Vater ist der Boss. Heute wird sie zum ersten Mal wieder auf Rory treffen, aber das möchte sie vermeiden, denn sie ist zu sehr verletzt. Brad, ebenfalls ein Pro-Surfer ist ebenfalls anwesend. Was soll sie nur tun? Wie wird sie sich entscheiden? Denn sowohl Brad als auch Rory machen ihr Avancen. Kann sie Rory jemals verzeihen, dass er sie im Stich gelassen hat? 

Meine persönliche Meinung: 
*Cover: Das oben zu sehende Cover ist das Cover der überarbeiteten Version, denn Ava Innigs hat diese Geschichte bereits als Selfpublisher unter den Namen >> Safeword: Wipe-Out<< veröffentlicht. 
Mir gefallen beide Cover sehr gut, denn sie passen zur Geschichte, zu den Protagonisten und zum Surfen :) Ein klein wenig besser gefällt mir jedoch das alte Cover :) 

*Der Schreibstil von Ava Innings ist sehr locker, leicht und fließend, sowie auch mit Humor und Spannung zu lesen. Man kommt von Anfang an sehr gut in die Geschichte hinein und verliert während dem Lesen nie den roten Faden. 
Ava versteht es dem Leser mit in eine Geschichte zu ziehen, die sich um Surfer dreht, um Trauer, Liebe, Vertrauen, Problemen und Erotik. 

*Die Handlungen der erotischen Szenen sind sehr detailliert beschrieben, aber die Worte sind nicht vulgär oder zu heftig gewählt. Ebenfalls wird dem Leser die Surfer-Sprache näher gebracht. Wie zum Beispiel was Pipeline, Wipe Out, Doggy door bedeutet. 
Die Story rund um Joe ist jedoch auch sehr emotional, da ich bei einigen Kapiteln einen Kloß im Hals hatte, aber auch weinen musste. 
Was mir auch sehr gut gefallen hat, war das Ava hier am Ende hin auch etwas "spirituelles" einbezogen hat, nämlich eine Nahtoderfahrung und Kontakt mit dem Jenseits. 

*Die Protagonisten und ihre Charakterzüge passen wirklich sehr gut zusammen, denn es gibt Joe, die mir persönlich so ans Herz gewachsen ist, ist eine starke junge Frau und sie entwickelt sich weiter. Brad, der "alte Pro-Surfer", der sich auf ein Comeback vorbereiten will, Kinder mit seiner Ex hat und eine schwere Vergangenheit hat, will Joe haben. 
Rory, der neue "Pro-Surfer Weltmeister", der wieder auf Joe zugehen will und sie wieder in seiner Nähe haben möchte. 
Dean, der älterer Bruder von Joe, der jede Frau nur noch flachlegt und Sam, Joes beste Freundin. Sie alle sowie weitere Nebencharaktere sind einfach wunderbar. Jeder einzelne kommt nicht nur kurz und man lernt sie alle etwas kennen, den einen mehr, den anderen weniger. 

Die allgemeine Beschreibung der Schauplätze, wie Häuser, Strand, Protagonisten und Co, sind perfekt beschrieben, dass man sich alles sehr gut bildlich vorstellen kann. 

Mein Fazit:

"Ein absolut lesenswerter Teil 1, der Wave of Love Reihe. Emotional, erotisch, spannend und mit Humor. Joe, Brad und Rory ich freue mich euch bald wieder zu lesen. Vielleicht bekommt die Reihe auch noch die Geschichte von Russel dazu?" 

mehr zeigen ...

Unglaubwürdige Geschichte
»Was liest Du?«-Rezension von Yvonnes Lesewelt, am 01.08.2016

Ich war ehrlich gesagt nicht so angetan von dieser Geschichte. Da die Autorin auch unter Violet Truelove veröffentlicht und ich diese Bücher wirklich liebe, habe ich auch zum ersten Band von Waves of Love gegriffen. Leider wurde ich enttäuscht.

Meiner Ansicht nach ist der Plot extrem mager. Der Protagonistin, Joe, die ich übrigens zu tiefst unsympathisch fand, geht es nur um Sex… oder auch nicht… eigentlich weiß sie selber nicht so genau, was sie will. Sie begehrt zwei Männer, glaubt aber, wenn sie mit beiden ins Bett steigt, als Schlampe da zu stehen. Beide Männer reden auf sie ein, wie auf einen kranken Gaul, ebenso raten ihre Freundinnen ihr zu, ihre Gefühle auszuleben. Joe ist trotzdem weiterhin stur, obwohl sie eigentlich mit jeder Faser ihres Körpers „ja“ sagen will. Am Anfang fand ich das ja noch nachvollziehbar, aber irgendwann nervte es nur noch. Als sie dann endlich nachgibt, geschieht dies in einer Situation, die für mich absolut daneben war. Ich will hier nicht spoilern, aber ganz ehrlich: An diesem Ort, zu diesem Zeitpunkt, mit dem gesundheitlichen Zustand, in dem sich die Protagonistin befindet, war das, was die beiden Männer mit ihr gemacht haben, einfach nur unglaubwürdig, gedankenlos und (sorry) abstoßend. Wenn die Männer sie beide wirklich lieben würden, dann wären sie nicht einmal auf die Idee gekommen in dieser Situation über sie herzufallen.

Ich muss auch gestehen, dass ich es absolut unglaubwürdig fand, dass Joe augenscheinlich ständig und zu jeder Zeit Lust auf Sex mit Brad hatte. Sie hat eine krankhafte Schwangerschaftsübelkeit, liegt im Krankenhaus, wird mit starken Medikamenten versorgt. Alles kein Problem… Sex geht ja immer… Sorry, wenn sich das jetzt sarkastisch anhört, aber ja, genau so ist es auch gemeint. Die Frau möchte ich sehen, die Sex mit ihrem Mann hat, während sie sich eine halbe Stunde zuvor noch die Seele aus dem Leib gewürgt hat.

Der Plot besteht eigentlich die meiste Zeit aus Sex. Versteht mich nicht falsch, ich lese gerne gute erotische Romane, gerne auch mit jeder Menge Leidenschaft und Sex, aber mich konnte diese Leidenschaft irgendwie gar nicht erreichen. Die Gefühle zwischen Brad und Joe konnten nicht zu mir transportiert werden. Wenn sich der Plot plötzlich gewendet und er sie eiskalt abserviert hätten, dann wäre das für mich total glaubwürdig gewesen. Ich habe nicht gefühlt, was Brad für Joe fühlt. Bei Rory fiel es mir etwas leichter ihm seine Gefühle abzukaufen. Er ist liebevoll und zärtlich, er überschreitet Joes Grenzen nicht. Bei Rory hatte man das Gefühl, dass er der einzige Erwachsene in der ganzen Konstellation ist. Er denkt (meistens) nach, bevor er handelt. Mit Rory konnte ich mitfühlen, ihn konnte die Autorin mir ans Herz schreiben.

Joes Bruder Dean war einfach nur ein großer Unsympath, noch größer, als Joe selbst. Er ist selbstgefällig, ungerecht und misst mit zweierlei Maß.

Den Hintergrund des Plots fand ich sehr stimmig. Eine Frau, zwischen zwei Männern. Darf sie beide Männer lieben? Mit beiden zusammen sein? Ihr Bruder wirft ihr vor, dass sie eine Schlampe ist, wenn sie mit beiden ins Bett geht. Er selbst aber hat jeden Abend eine andere Frau. Aber, genau so ist es auch heute doch noch in einigen Köpfen. Männer dürfen, Frauen nicht. Mit diesem Thema hat sich die Autorin sehr gut auseinander gesetzt. Die Zerrissenheit Joes zu diesem Thema war schon nachvollziehbar.

Es tut mir total leid, dass meine Meinung zu diesem Buch so vernichtend ist. Aber es gibt dutzende begeisterter Stimmen zu dieser Reihe, von daher, lasst euch von mir nicht beeinflussen, bildet euch selbst eure Meinung. Ich vergebe 2 Sterne, weil der Schreibstil flüssig ist, Rory sympathisch, die Hintergrundidee mit der Liebe zu zwei Männern spannend und sich das Buch schnell lesen lässt.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Waves of Love - die Surfer-New-Adult-Reihe voller Leidenschaft, Gefühl und prickelnder Erotik! Das Leben der 22-jährigen Josephine 'Joe' Reynolds war, bis zu dem Tag an dem ihr Bruder Russel starb, perfekt. 298 Tage später surft und fotografiert sie nicht mehr und ist außerdem ungewollt schwanger. Doch das ist nicht die einzige Komplikation, die das Leben für Joe bereithält, denn sowohl Brad - für den sie schon immer geschwärmt hat - als auch Rory, ihr ehemaliger bester Freund machen ihr Avancen. Für welchen der beiden heißen Pro-Surfer wird Joe sich letztendlich entscheiden? Bei »Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft« handelt es sich um eine überarbeitete Ausgabe des bereits unter dem Titel: »Safeword: Wipe-Out« von der Autorin selbst publizierten Werkes. »Joe: Sog der Leidenschaft« ist Teil 2 der Surfer-New-Adult-Reihe »Waves of Love«. Weitere Teile: »Rory: Vermächtnis der Angst«, »Brad: Schatten der Vergangenheit« (Erscheinungstermin: Januar 2016). Weitere Teile in Vorbereitung. feelings-Skala (1=wenig, 3=viel): Erotik: 3, Humor: 1, Gefühl: 3 Begeisterte Leserstimmen: »Die Geschichte von Joe, ging mir sowohl ans Herz, als auch unter die Haut.« »Ein nachhaltiges Meisterwerk und wunderbarer Beginn einer Reihe.« »Erotisch und sinnlich bis ins kleinste Detail.« »Ich empfehle diesen ungewöhnlichen emotionalen, mitreißenden und prickelnden Liebesroman gerne weiter, denn die Autorin schafft es einen zu berühren.« »Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft« ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte erotische, romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks. Genieße jede Woche eine neue Geschichte - wir freuen uns auf Dich!

Ava Innings, Jahrgang 1979, studierte Kommunikationsdesign und machte sich, nach ihrem erfolgreichen Abschluss, als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig. Im Jahr 2014 ereilte sie eine Midlife-Crisis und sie beschloss, endlich ihren langersehnten Lebenstraum vom eigenen Roman zu verwirklichen. Im Dezember 2014 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Violet Truelove über neobooks ihren Roman »Ein Surfer zum Verlieben«, der es auf die Shortlist für den Indie-Autor-Preis schaffte. Kurze Zeit später wurde die Autorin durch ihren Debütroman entdeckt. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem Mehrgenerationenhaus im Taunus, also viel zu weit vom Meer, welches sie so liebt und das ihre Geschichten prägt, entfernt. Doch nicht nur für das Wellenreiten kann sich die 35jährige begeistern, sondern auch für Yoga, die Fotografie und das Lesen.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!