Wir fliegen, wenn wir fallen (Buch)

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel... (weiter)

€ 16,95 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Ava Reed
Seiten 295
EAN 9783764170721
Sprache deutsch
erschienen bei Ueberreuter Verlag
Erscheinungsdatum 17.02.2017
Altersfreigabe ab 12 Jahren
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4.7 | 106 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.7 |  46 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.7 |  60 Bewertungen

5 Sterne
( 27 )
4 Sterne
( 10 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Ein Buch über das Leben
»Was liest Du?«-Rezension von AurelyAzur, am 07.08.2017

Zwei vom Schicksal geprägte junge Leute, ein schmerzlicher Tod, eine Liste mit 10 Wünschen und eine abenteuerliche Reise zu sich selbst.

Ich habe schon viel Gutes von Ava Reed gelesen und da dieses Buch so hoch gelobt wurde, wollte ich es auch lesen. Der Schreibstil ist schön locker und liest sich schnell. Man lernt die Protagonisten ohne ihre Schicksalsschläge kennen, wobei viele Andeutungen gemacht werden und irgendwann platzt der Knoten und man erfährt alles, was sie bedrückt. Eine wirklich tolle und lehrreiche Geschichte, auch wenn ich es merkwürdig finde, dass sie sich so schnell angefreundet haben, obwohl sie sich am Anfang kaum leiden konnten und sich im Laufe der Geschichte sogar so weit vertrauen, dass sie ihre schlimmsten Erinnerungen teilen und sich gegenseitig, zumindest teilweise, von ihren seelischen Fesseln zu lösen vermögen. Sie konnten sich alleine nicht vergeben und keiner konnte ihnen helfen, bis sie sich begegnen und dann wird auf einmal alles gut? Das schien mir zu unrealistisch, auch wenn sie eine tiefe Beziehung zueinander aufbauen. Es gab viele rührende und todtraurige Momente und das Ende ist schöner, als Worte es jemals beschreiben könnten. So ehrlich, tiefgehend und schmerzvoll. Tolles Buch!

mehr zeigen ...

Wir fliegen wenn wir fallen
»Was liest Du?«-Rezension von Lullaby, am 23.06.2017


Erster Satz: 
Ich möchte meine Erinnerungen verbrennen. Ich möchte sie nehmen, zusammenknüllen oder zerreißen, es ist mir egal, und sie mit allem, was mir geblieben ist, in Asche verwandeln.


Zitat:
Worte sind mächtig. Sie können Wunden verursachen, sie aufreißen oder sie heilen. Sie können dich glücklich machen oder dich zerstören. Worte können das so gut. Weil sie dich äußerlich nicht berühren, sondern innerlich. Sie dringen in dich ein, sie heilen oder verletzen dich, ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen, ohne dass du etwas dagegen tun kannst. 

Fazit:  
Wow. Dieses Buch berührt einen und es steckt stellenweise so viel Wahres darin. 
Es gab so viele Zitate, die ich mir aus diesem Buch rausgeschrieben hab, weil sie einfach zutreffen. Zum Beispiel folgendes:
In diesem Moment wird mir klar, dass es okay ist, auch mal nicht okay zu sein.
Ich wollte anfangs nur kurz in das Buch reinlesen und konnte es dann einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Yara und Noel haben es beide nicht leicht gehabt, das merkt man auch an ihrer Art und Weise mit bestimmten Dingen umzugehen. Ich habe aber beide sofort in mein Herz geschlossen. Durch die Schreibweise der Autorin fühlt und leidet man mit ihnen. 
Die beiden haben eine Liste bekommen, ich fand diese anfangs ziemlich außergewöhnlich aber mit echt vielen tollen Punkten darauf. Gegen Ende gibt auch wirklich jeder Punkt darauf Sinn, das fand ich einfach genial. 

Die Reise, auf die die beiden sich begeben, ist ziemlich rasant und es geht schnell voran. Teilweise hat man das Gefühl, etwas zu schnell, aber als ich darüber nachgedacht hab, denke ich, dass es genau so richtig war, da es so nicht vom Wesentlichen ablenkt. Und man so schön seine Fantasie spielen lassen kann.
Ich fand auch die Entwicklung, die die beiden auf dieser Reise durchmachen einfach klasse. 
Dieses Buch gehört definitiv mit zu meinen Highlights und möchte euch dieses Buch einfach ans Herz legen. Mein Herz hat es zum Teil gestohlen.
 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.