Wolkenschloss (Buch)

Roman

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Ein magischer Ort in den Wolken. Eine Heldin, die ein bisschen zu neugierig ist. Und das Abenteuer ihres Lebens. Der neue Roman von Bestsellerautorin Kerstin Gier. Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein... (weiter)

€ 20,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 16,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Kerstin Gier
Edition 2. Aufl.
Seiten 500
EAN 9783841440211
Sprache deutsch
erschienen bei FISCHER FJB
Erscheinungsdatum 09.10.2017
Kategorie All Ages
Altersfreigabe ab 12 Jahren
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø3.8 | 67 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.9 |  23 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.8 |  44 Bewertungen

5 Sterne
( 6 )
4 Sterne
( 11 )
3 Sterne
( 4 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Rezension: "Wolkenschloss", Kerstin Gier
»Was liest Du?«-Rezension von Der Bücherwald Blog, am 20.01.2018

~~ENDLICH!!! Ein neuer Roman von Kerstin Gier! Wie lange wir darauf gewartet haben...

Kerstin Gier gehört zu meinen allerliebsten Lieblingsautoren und natürlich konnte ich es kaum erwarten ihr neues Buch endlich in den Händen halten und lesen zu dürfen! Dass ich es sogar signiert bekommen habe, ist für mich ein absolutes Highlight und allein deshalb ist das Buch für mich schon eine kleine Sensation.

Mit "Wolkenschloss" hat Kerstin Gier mal wieder ein sehr humorvolles Buch geschrieben, das absolut zum Wohlfühlen, Liebhaben und Schmunzeln ist. Der Schreibstil der Autorin ist einfach grandios - wie man ihn eben kennt. Locker, leicht, lustig, aber auch spannend, warm und liebevoll. Es war sehr schön wieder von Worten aus Kerstin Giers Feder umgeben zu sein und in einer ihrer Geschichten versinken zu können.

Auch hier wurden wieder liebenswürdige Personen geschaffen, die man einfach nur ins Herz schließen kann. Kerstin Gier schafft es jedes Mal ihre Figuren authentisch und nachvollziehbar handeln zu lassen. Immer wieder bringt sie diese in allerlei kuriose Situationen, die in den meisten Fällen auch auf eine Weise aufgelöst werden, die einen einfach nur zum Lachen bringt.

Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Geschichte anfangs keine greifbare Handlung hat. Zu Beginn verfolgt man Fanny in ihrem Leben im Hotel und lernt alle Personen kennen, die ihr das Leben dort zur Hölle machen. Ein klarer roter Faden ist dabei nicht erkennbar. Erst ab etwa der Hälfte des Buches bildet sich eine klare Haupthandlung heraus, die später in einen spannenden Klimax gipfelt. Für mich war dies allerdings weniger ein Problem und hat mich nicht im Geringsten gestört.

In diesem Buch kommt aber auch die typische Liebesgeschichte etwas zu kurz, was fast ein wenig schade war. Der Fokus lag auf dem Hotel und Fannys Leben als Jahrespraktikantin.

Dennoch konnte das Buch in allen anderen Kategorien für mich überzeugen, sodass dieser Punkt ebenfalls keine allzu große Rolle spielt.

Besonders gefallen mir in diesem Buch die Rollen der Verbotenen Katze und der sieben Bergdohlen, die allesamt Hugo heißen. Auch Fanny Funke war eine sehr angenehme Protagonistin, die einen gut durch die Handlung geführt hat.

Vollständige Rezension unter: http://derbuecherwald.blogspot.de/

 

mehr zeigen ...

Ein unterhaltsames Winterbuch
»Was liest Du?«-Rezension von Becky Bloomwood, am 16.01.2018

Wolkenschloss ist wieder mal so ein Buch, an dem man in den sozialen Medien gar nicht vorbeikam. Überall tauchten Bilder auf, irgendwann habe ich es dann auch auf meine Leseliste gepackt. ;) Als Geschenk wanderte es dann zu mir und nach dem Lesen kann ich sagen: Es war sehr unterhaltsam!

Schon das Äußere überzeugt. Den fliederfarbenen Schutzumschlag ziert die Front des Wolkenschlosses. Die auftretenden Protagonisten kann ich hier entdecken - samt Mops! :) - und es ist ein wirklicher Hingucker. Und auch ohne Schutzumschlag sieht das ebenfalls fliederfarbene Buch toll aus.

Doch wichtiger als der Einband ist natürlich die Geschichte. Kerstin Gier nimmt den Leser mit in ein in die Jahre gekommenes Nobelhotel in den Schweizer Bergen. Hier absolviert die junge Fanny ein Praktikum und wird dabei in teilweise recht abenteuerliche Ereignisse hineingezogen.

Einmal mit Wolkenschloss angefangen, konnte ich es schwer aus der Hand legen - hätte ich es nicht wg. des alltäglichen Lebens gemusst, hätte ich es sicher in einem Rutsch durchgelesen. Kerstin Gier schreibt wirklich toll, die Sprache ist leicht verständlich, einprägsam und immer unterhaltsam. Nicht eine Sekunde fand ich die Geschichte ermüdend, immer ist irgendwas passiert. Dazu kommt, dass Hauptfigur Fanny sehr sympathisch ist und ich sie von Anfang an ins Herz geschlossen habe. Aber auch die anderen Figuren konnte ich mir dank der guten Beschreibungen bildlich vorstellen. Nur zu gern hätte ich irgendwann das Buch zugeschlagen und wäre direkt ins Hotel gereist.

Negatives fällt mir nicht ein. Einen Literaturnobelpreis wird es für Wolkenschloss nicht geben, aber den Anspruch hat wohl auch niemand, der sich dieses Buch greift. Pro forma muss ich natürlich bemängeln, dass der Mops leider keine große Rolle spielte. ;)

Insgesamt hat mir Wolkenschloss großen Spaß gemacht. Ein perfektes Winterbuch.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Ein magischer Ort in den Wolken. Eine Heldin, die ein bisschen zu neugierig ist. Und das Abenteuer ihres Lebens. Der neue Roman von Bestsellerautorin Kerstin Gier. Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.