Für Bewertung bitte einloggen!
€ 3,49 *
Preis
inkl MwSt.


Details
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø3.8 | 6 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.5 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  4 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Spiele mit Worten in Reimen...
»Was liest Du?«-Rezension von parden, am 15.04.2016

86 Gedichte und Wortspiele präsentiert Reinhard Clement in seinem zweiten Büchlein. Er schreibt dazu selbst in seinem Vorwort: 'Den Leserinnen und Lesern der vielen Gedichte des unvergessenen Heinz Erhard und allen, die den feinsinnigen Humor mögen, wird diese Sammlung gefallen.'

Ich muss gestehen, dass mir solche Worte vor einer Lektüre eher Bauchschmerzen bereiten. Denn wer sich mit Heinz Erhard auf eine Stufe stellt, muss sich auch daran messen lassen. Und gleichzeitig wird mir mit dem Satz aus dem Vorwort signalisiert, dass, sollte mir die Sammlung eher nicht zusagen, ich feinsinnigen Humor nicht mag und es somit an mir liegen muss, sollten das Büchlein und ich nicht kompatibel sein.

Da ich aber gelegentlich durchaus Gedichte lese und auch humoristischen Texten nicht abgeneigt bin (und Heinz Erhard gleich sowieso nicht), entschloss ich mich schließlich dennoch, den Versband zu lesen. Und anfangs war ich tatsächlich durchaus positiv überrascht. Denn der Spaß beim Spiel mit Worten und Doppeldeutigem ist den Versen anzumerken. Einiges wirkt leicht und beschwingt, dabei oftmals augenzwinkernd, so dass der Leser auch zwischen den Zeilen noch etwas zu entdecken hat.

Aber es gibt hier auch die anderen Gedichte. Manches wirkt bemüht, ohne wirklich 'rund' zu sein. Teilweise stimmt das Versmaß nicht konsequent, so dass es holperigt wirkt. Und neben wirklich gelungenen Gedichten wie z.B. dem 'Schuppen-Problem', gibt es solche, die mich überhaupt nicht ansprechen oder überzeugen konnten. Dem Vergleich mit den Werken von Heinz Erhard jedenfalls hielten in meinen Augen hier die wenigsten Verse stand.

Das Werk eines Autors, dem das Vergnügen im Umgang mit den Möglichkeiten der deutschen Sprache anzumerken ist, der sensibel ist für Wortwitze und Doppeldeutigkeiten. Alles in allem eine bunte Mischung, die zu unterhalten weiß, die mich jedoch nicht vollständig überzeugen konnte.


© Parden

mehr zeigen ...

Wortspielereimen
»Was liest Du?«-Rezension von Sarah, am 04.02.2016
Erstmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Clement der mir ein Exemplar seines Buches Wortspielereimen zukommen lies um es zu lesen und zu rezensieren. Herr Clement bedient sich der Worte um aus ihnen Reime zu bilden oder Wortspiele zu kreieren. In dieser Ausgabe finden sich 86 Gedichte und Wortspiele auf 60 Seiten die einem zum schmunzeln bringen. Das Buch liest sich schnell und leicht. Die Reime sind alle kurz und doch erfrischend. Herr Clement hat einen eigenen aber doch sehr feinsinnigen Humor. Dieser erinnert einen an den großen Heinz Erhardt. Der zu den größten aller Humoristen zählte. Genauso einen Humor der weder subtil noch platt ist aber einen gewissen Tiefgang hat, legt auch Herr Clement an den Tag. Es gab zwar auch Reime dir mir nicht so zusagten aber im großen und ganzen hat der Autor ein gutes Werk geschaffen.
mehr zeigen ...