21 Lektionen für das 21. Jahrhundert (Buch)

Yuval Noah Harari

Übersetzung: Andreas Wirthensohn

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

In "Eine kurze Geschichte der Menschheit" erzählte er vom Aufstieg des Homo Sapiens zum Herrn der Welt. In "Homo Deus" ging es um die Zukunft unserer Spezies. Mit seinem neuen Buch schaut Yuval Noah Harari, einer der... (weiter)

€ 24,95 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 19,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Gesamtmeinung:
Ø3.5 | 12 Meinungen
davon Rezensionen:
Ø 3.6 |  6 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.5 |  6 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
( 4 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Alle Rezensionen
Zurück zum Artikel
Vorschläge für die Zukuft
»Was liest Du?«-Rezension von MrsWonder, am 27.02.2019

Das Buch "21 Lektionen für das 21 Jahrhundert" von Yuval Noah Harari, erschienen m C.H.Beck-Verlag, handelt um die Zukunft der menschlichen Gesellschaft. Harari zeigt erstmal die gegenwärtige Situation der Menschheit auf und nimmt daraufhin Bezug zu den möglichen zukünftigen Problemen, die sich daraus entwickeln könnten. Er selbst sieht seine eigenen Möglichkeiten kritisch, was es durchaus authentischer erscheinen lässt. Zudem nimmt er auf die größten und meinerseits wichtigsten Themen der Menschheit Bezug, wie zum Beispiel Freiheit, Gleichheit, Arbeit und Bildung. Dabei lässt er nicht nur negative Seiten zu, sondern zeigt auch die positiven Seiten auf.

Das Buch hat viele Informationen, die mich zeitweise beeindruckt und andererseits zum Überlegen angeregt hat. Der Autor macht Geschichte interessant und weiß wie er nicht nur informativ ist, sondern auch noch unterhält. 

Homo Deus 2
»Was liest Du?«-Rezension von c._awards_ya_sin, am 04.02.2019

Harari regt einen auch in seinen 21 Lektionen wieder zum Denken an.
Zum Nachdenken, was die Zukunft der Menschheit so bringen wird. In Bereichen wie Religion, Bildung, Umwelt, Politik,Arbeit und Terrorismus wirft er Fragen auf, zieht manchmal erstaunliche Parallelen und belegt sie mit geschichtlichen Hintergründen.
Wie auch bei Homo Deus lockert Harari die Themen mit teils sehr ironischen oder provokanten Aussagen auf, lässt dem Leser aber immer genug Freiraum eine Eigene Meinung zu bilden.
 
Mir hat es wie der Vorgänger 'Homo Deus' gut gefallen. Die Schwerpunkte sind leicht anders gelegt, so dass man beide Bücher gut lesen kann. Von mir auch hier eine Leseempfehlung an alle, die sich gerne über aktuelle Themen Gedanken machen.
 
Zudem hat die Haptik und Optik der Ausgabe mich überzeugt. Sehr schön gearbeitet.