After passion (eBook)

Roman

Anna Todd

Übersetzung: Julia Walther, Corinna Vierkant-Enßlin

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Deutscher Kino-Start: 11. April 2019 Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar.... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 12,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Anna Todd
Übersetzung Julia Walther, Corinna Vierkant-Enßlin
Seiten 704
EAN 9783641162665
Sprache deutsch
erschienen bei Random House ebook
Erstverkaufsdatum 09.02.2015
Stichwörter Film
Tessa und Hardin
After-Film
Fifty Shades of Grey
Kinofilm Anna Todd
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 1.68 MB
Veröffentlichungsjahr 2015
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø3.8 | 28 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.6 |  11 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.6 |  17 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Eine Geschichte, die mich oft zum verzweifeln brachte
»Was liest Du?«-Rezension von Endlose Seiten, am 25.05.2019

Obwohl ich ‚After passion‘ von Anna Todd schon zweimal gelesen habe, hat mich diese Tatsache nicht davon abgehalten, das Buch ein drittes Mal zu lesen. Der Grund dafür war die Buchverfilmung, die vor kurzem in die Kinos kam. Ich wollte mir deshalb Tessas und Hardins Geschichte nochmal in Erinnerung rufen. Auch dieses Mal konnte mich das Buch sehr gut unterhalten und es wurde keine Minute langweilig. Wie soll es auch? Schließlich gehen sich Hardin und Tessa regelmäßig an die Gurgel, was für genug Spannung sorgt. Allerdings habe ich gemerkt, dass sich meine Einstellung gegenüber den beiden Protas etwas verändert hat.

Die Verwendung des Kinocovers für die Neuauflage finde ich etwas problematisch, da hier in meinen Augen suggeriert wird, dass die Geschichte im Film und im Buch identisch ist. Ja, sowohl im Film als auch im Buch geht es um Tessa und Hardin. ABER: Im Film wird wirklich viel weggelassen oder verändert, sodass es aus meiner Sicht eine etwas andere Geschichte ist. Deshalb finde ich, dass man das „alte“ Buchcover hätte lassen sollen. 

Für Protagonistin Tessa Young beginnt gerade ein neuer Lebensabschnitt. Sie zieht bei ihrer Mutter aus, um an der Washington Central University zu studieren. Damit geht nicht nur Tessas, sondern auch der Traum ihrer Mutter in Erfüllung. Als Tessa am College ankommt, macht sie jedoch eine zügige Wandlung durch. Sie lässt ihren langjährigen Freund links liegen und konzentriert sich vollkommen auf Hardin, der in ihren Augen eine Bad-Boy-Aura ausstrahlt und daher sehr anziehend auf sie wirkt. Tessas Mutter hat dann natürlich nichts mehr zu melden. Was soll ich zu Tessa sagen? Ich finde, sie und Hardin passen perfekt zueinander. Beide sind keine Unschuldslämmer und beide müssen sich über manche Sachen erst klar werden. Erst dann wird ihre Beziehung funktionieren.  

Hardin hält Tessa mit seiner Launenhaftigkeit und aufbrausenden Charakter ständig auf Trab. Der Gute kann sich nämlich nicht entscheiden, ob er mit Tessa nun zusammen sein will oder nicht. Zugegeben, Anna Todd gelingt es, das On und Off zwischen den beiden Protas mitreißend zu beschreiben. Auch wenn Tassa und Hardin oft wie Hund und Katze sind, es ist immer wieder ein Genuss, sie beim Streiten zu erleben (auch wenn es oft unnötig ist).

Tessas Mom, die meiner Meinung nach eine der vernünftigsten Personen in diesem Buch ist, wird von Hardin oft als die Inkarnation des Bösen gesehen. Dies kann ich ein bisschen verstehen, da sie wirklich kein Fan von Hardin ist. Die Abneigung beruht also auf Gegenseitigkeit. Trotzdem finde ich, dass Hardin sich manche Gedanken bezüglich Tessas Mom sparen könnte, da sie wirklich unangebracht sind. Die andere vernünftige Person ist aus meiner Sicht Tessas Freund Landon. Aufgrund seines ruhigen Charakters war mir Landon oft viel sympathischer als Hardin. Ich habe mir sogar manchmal gewünscht, Tessa wäre lieber mit Landon zusammengekommen. Vielleicht wäre dann allen Beteiligten viel Leid und Kummer erspart geblieben.


Fazit

Tessas und Hardins Liebesgeschichte ist zum Haare raufen. Die Autorin schafft es jedoch, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann, bis die letzte Seite ausgelesen ist. ‚After passion‘ ist ein unterhaltender Auftaktband, der von einer sehr verworrenen Liebesgeschichte handelt. 

mehr zeigen ...

Mehr als eine College - Romanze…
»Was liest Du?«-Rezension von Annis-Bücherstapel, am 24.02.2019

Bisher hatte ich mich mit der AFTER - Reihe von Anna Todd noch nicht weiter beschäftigt, bis ich den Trailer für den Film gesehen habe, der 2019 in die Kinos kommt. Ich liebe New Adult und Young Adult Geschichten und war sofort Feuer und Flamme, denn die Schauspieler und die gezeigten Ausschnitte haben mich sofort gepackt. Nun wollte ich aber nicht solange warten und …

…  so zogen zu Weihnachten die ersten beiden Bände bei mir ein.

Und ich muss sagen, allein schon wegen des wunderschönen Covers lohnt sich die Anschaffung. Es ist in schwarzmatt gehalten, die Schrift und eine Blumenranke glänzen schwarz und der Schriftzug „passion“ ist pink.

Aber ich habe es ja nicht nur wegen des Covers ausgesucht. Vielmehr interessierte mich die Geschichte dahinter, die sich auf 701 Buchseiten erstreckt und im Bundesstaat Washington spielt.

Die brave und kluge Tessa hat während der gesamten Highschool, wie besessen nur für dieses eine Ziel gelernt: einen Studienplatz an der Washington Central University. Und nun ist es soweit. Hochmotiviert startet sie in ihre College-Zeit, doch der unverschämte und unberechenbare Hardin Scott bringt Tessas sorgfältig durchdachten Plan bereits am zweiten Tag völlig durcheinander. Und obwohl er genau das Gegenteil von dem ist, was Tessa sich für ihr Leben wünscht, fühlt sie sich magisch angezogen und kann ihm nicht widerstehen. Für Tessa bleibt nichts, wie es mal war und eine aufregende, aber vor allem  emotional schwierige Zeit beginnt, die geprägt ist von Tessas innerem Kampf, den Erwartungen der Mutter gerecht zu werden oder der Liebe zu Hardin, was bedeutet, ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen.

Knapp drei Tage brauchte ich für dieses Buch, das mich doch etwas zwiegespalten zurücklässt.

Die beiden Hauptcharaktere können kaum Gegensätzlicher sein. Die attraktive, kluge Tessa, die super in der Schule ist und immer nett und der sexy, unverschämte Bad Boy Hardin, der fast immer in einer aggressiven Grundstimmung ist und in jeder nur möglichen Situation ausrastet. Beide Protagonisten mochte ich sehr gern, jedoch möchte ich auch nicht verheimlichen, dass es aus meiner Sicht ein paar Widersprüche in den Figuren selbst gibt.

Tessa wird als sehr intelligente bzw. kluge, junge Frau dargestellt, wirkt aus meiner Sicht aber in manchen Situationen recht naiv. Beim Spiel „Wahrheit oder Pflicht“ beantwortet sie die Fragen wie ein kleines Mädchen, nicht wie eine College-Studentin. Weiter hat mich etwas irritiert, dass Tessa keinen Alkohol trinkt, sich aber gleich auf ihrer ersten Party zu Wodka verleiten lässt. (und nicht wenig.) Außerdem passt ihr Verhalten nicht immer zur eigentlichen Beschreibung. Tessa soll sehr kontrolliert und vor allem zielstrebig sein und hat nur so einen der begehrten Studienplätze erhalten. Ist sie mit Hardin oder den anderen zusammen, gibt sie jedoch beim kleinsten Widerstand nach und macht, was die anderen wollen.

Hardin ist der sexy Bad Boy. Zumindest am Anfang. Er wirkt etwas unnahbar und scheint Geheimnisse zu haben, die ihn wirklich interessant machen. Aber sein Verhalten Tessa gegenüber wird aus meiner Sicht ziemlich schnell übergriffig. Er ist eifersüchtig, besitzergreifend und kennt kein „Nein“. Dadurch bringt er Tessa zusehends in eine emotionale Abhängigkeit, denn sie will um jeden Preis seine Zuneigung. Auch hier empfinde ich einen kleinen Widerspruch in der Figur Hardin, denn sein Verhalten passt aus meiner Sicht nicht zu dem traumatischen Erlebnis in seiner Kindheit.

Überhaupt hat er eine frauenverachtende Einstellung, die mir persönlich nicht zusagt. Aber Tessa versucht ja, ihn zu bekehren. Vielleicht schafft sie es in den folgenden Bänden. Es bleibt abzuwarten.

Leider machen beide Hauptcharaktere nur minimale Entwicklungen durch und es fehlt ein wenig an Tiefe. Trotzdem ist es spannend und zum Teil unterhaltsam, sie zu beobachten, denn es gibt ja auch viele schöne und prickelnde Momente.

Die Handlung des Buches gefällt mir insgesamt gut, jedoch fehlte mir eine deutlicher ansteigende Spannung. Dadurch empfand ich eine gewisse Monotonie…sie lieben sich, sie streiten sich, sie vertragen sich, sie haben Sex…sie lieben sich, sie streiten sich, etc. … Insgesamt hätte ich mir mehr Abwechslung gewünscht.

Trotzdem war es sehr unterhaltsam, die Protagonisten bei ihren vielen kleinen Abenteuern und Begebenheiten zu begleiten. Man geht mit ihnen durch dick und dünn, fiebert mit ihnen mit und möchte sie auch manchmal warnen, es nicht zu schnell angehen zu lassen.  Nichtsdestotrotz ist man bei ihnen und freut sich über jeden positiven Moment.

Umso schlimmer ist dann das Ende. Natürlich könnte man sagen, dass es klischeehafter Cliffhanger ist. Mich hat es trotzdem schockiert, denn damit hätte ich zu diesem Zeitpunkt nicht gerechnet.

Aber wie liest sich das Buch nun?

Es sind 97 doch recht kurze Kapitel, wodurch ich nicht immer eine Ende fand. (Och, eins kannst’e noch…) Der Schreibstil gefällt mir gut. Er ist locker und flüssig. Die Sprache ist ziemlich jugendlich. Gerade in den Dialogen wird es sehr umgangssprachlich, was aber sehr gut zu diesem Roman passt.

Besonders gelungen fand ich die emotionale Ebene, d.h. Anna Todd lässt den Leser deutlich beobachten, was in den Personen vorgeht bzw. wie sie sich fühlen.

Mein Fazit nach 701 Seiten:

After Passion zeigt sehr emotional den inneren Konflikt einer Teenagerin, die sich zwischen den Erwartungen der Mutter (der sich Tessa verpflichtet fühlt) und der Liebe zu einem jungen Mann entscheiden muss. Beides zusammen wird nicht funktionieren und so dürfen wir dabei sein, wie Tessa sich Schritt für Schritt abnabelt und damit zu sich selbst findet.

Allerdings könnte der Spannungsbogen weiter ausgebaut sein, um so mehr Abwechslung zu schaffen.

Wer einen romantischen Liebesroman erwartet, wird hier wahrscheinlich eher enttäuscht. Vielmehr wird es die Leser/innen ansprechen, die ein stetiges Gefühlschaos suchen. Jedoch sollte man sich darauf einstellen, dass es kein einfaches Gefühlschaos ist. Manchmal ist es schon etwas grenzwertig. Tessa lässt sich zu häufig schlecht behandeln und läuft Hardin immer wieder hinterher und gibt ihm nach. Hardin weiß das und nutzt es für sich aus. Gerade in der heutigen Zeit wünsche ich mir persönlich starke weibliche Charaktere, die sich von den tradierten Mustern klar abgrenzen können.

Von mir erhält das Buch trotzdem eine Kaufempfehlung, denn der Konflikt ist sehr realistisch dargestellt und man kann sich gut in Tessas Gefühlswelt hineindenken. Das Buch zeigt sehr eindrucksvoll, wie schmerzhaft Liebe sein kann.

Und so lässt Anna Todd mich zurück. (Aber zum Glück habe ich ja bereits den zweiten Band.)

Vielen Dank an Anna Todd für diese Geschichte.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Deutscher Kino-Start: 11. April 2019 Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. Mit exklusivem Zusatzmaterial!

Anna Todd ist die »New York Times«-Bestsellerautorin der »After«-Serie. Sie war schon immer eine begeisterte Leserin und schrieb die Geschichte um Tessa und Hardin auf ihrem Smartphone auf Wattpad. Innerhalb kürzester Zeit wurde sie zur meistgelesenen Serie der Plattform. Die gedruckte Ausgabe wurde 2014 veröffentlicht, ist seitdem in über 30 Sprachen erschienen, verkaufte sich über 8 Millionen Mal weltweit und war in Deutschland, Italien, Frankreich und Spanien auf Platz 1 der Bestsellerlisten. Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Mehr über die Autorin auf AnnaTodd.com, bei Twitter unter @imaginator1d, auf Instagram unter @imaginator1d und auf Wattpad unter Imaginator1D.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!