Amulett #1

Amulett #1 (Taschenbuch)

Die Steinhüterin

Kazu Kibuishi

Übersetzung: Julia Augustin

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!
€ 9,95 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Kazu Kibuishi
Übersetzung Julia Augustin
Seiten 188
EAN 9783947188826
Sprache deutsch
erschienen bei Wimmelbuchverlag
Erscheinungsdatum 02.2020
Serien Amulett
Stichwörter Bestseller
Comic
Graphic Novel
Altersfreigabe ab 8 Jahren
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4.7 | 6 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.7 |  3 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.7 |  3 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Sehr gelungene und spannende Comicreihe
»Was liest Du?«-Rezension von monerl, am 19.03.2020

Meine Meinung
Die NY Bestseller – Reihe hat auf Englisch bereits acht Bände und der Künstler arbeitet derzeit an Band 9. Es wurde somit auch Zeit, sie auf Deutsch zu veröffentlichen.

Da sie eigentlich für Kinder konzipiert wurde, ist der Zeichenstil sowie der Text auf diese Zielgruppe angepasst. Die schönen, farbigen Bilder sind nicht überfrachtet und man kann alles aus ihnen herauslesen, das für das Verständnis der Geschichte wichtig ist. Es gibt überdurchschnittlich wenig Sprechblasen. Viele Seiten kommen gänzlich ohne Text aus. Und dennoch schafft es Kazu Kibuishi die Spannung zu transportieren!

Die Geschichte ist nicht nur spannend, sie ist auch gruselig. In der Vorgeschichte stirbt ein Elternteil und deshalb ist die Geschichte nicht ganz leicht. Die Bilder sind eindeutig und gingen mir sehr nah. Aus diesem Grund sollte man sehr empfindliche und ängstliche Kinder, insbesondere solche, die Trennungsängste oder so ein oder ähnliches Erlebnis bereits hinter sich haben, den Comic nicht alleine lesen lassen und beobachten, wie sie darauf reagieren.

Der Künstler beweist mit diesem Auftakt, dass er eine blühende Fantasie hat, die großen Spaß macht. In Band 1 wird der Grundstein für eine lange Reise mit vielen Rätseln gesetzt. Die Kinder müssen Mut, Zusammenhalt und Ausdauer beweisen, um ihre Mutter zu retten und das Rätsel des Amuletts zu lösen. Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Bände! Teil 2 gibt es schon am 31. März 2020 und Teil 3 soll am 12. Juni 2020 erscheinen. Genau der richtige Zeitpunkt, um mit der Reihe zu beginnen.

Fazit
Eine sehr gelungene und spannende Comicreihe für Kinder, die auch Erwachsenen Spaß macht. Für Leser*innen, die gerne Reihen folgen und es lieben, wenn Abenteuer kein so schnelles Ende nehmen. Absolute Leseempfehlung!

mehr zeigen ...

Überraschung
»Was liest Du?«-Rezension von Seelensplitterchen, am 08.03.2020

Meine Meinung zum Kinder Grafik Novel Buch:

Amulett

Die Steinhüterin


Inhalt in meinen Worten:

Emily, Navin und ihre Mutter müssen aus ihrem geliebten Zuhause wegziehen, denn durch einen bitterbösen Unfall ist das Geld nicht mehr so locker da, wie es mit ihrem Papa da war, denn dieser starb bei diesem Unfall. Im neuen Haus, das eher ein Bruchbude ist und das dem Großvater gehörte, passieren seltsame Dinge, weswegen Emily ein Amulett findet, das ihr hilft weiter zu kommen. Als die Mutter von einem Monster entführt wird, ist klar, sie will ihre Mama wieder haben und passt auf ihren kleinen Bruder auf und geht mit ihm auf die Suche nach der Mama.

Was ihr da so alles begegnet, das erfahrt ihr, wenn ich das Buch zur Hand nehmt.

 

Wie ich das Gelesene empfinde:

Auf dem Deckblatt des Buches, wo auch die Inhaltsangabe zu finden ist, steht ein passender Satz: Drei Bilder von diesem Buch und du bist süchtig! Das stimmt, ich fing an mit diesem Buch mit gemischten Gefühlen, denn Comics lese ich selten, aber meine Neugier war zu groß und ich war nach wenigen Seiten in die Geschichte hinein gesaugt worden, weswegen klar war, das Buch kommt nicht mehr aus meiner Hand, bevor ich es nicht fertig gelesen und entdeckt habe.

 

Die Art:

Ich habe das Gefühl gehabt, das ich mehrere Arten von Geschichten in dieser Geschichte fand, das sprach mich schon einmal an. Einerseits Cyperspace, andererseits Humor, andererseits Mut und dann noch eine Brise Zusammenhalt, das ergibt eine Geschichte, die wirklich besonders ist.

Die Monster im Buch fand ich einerseits ultra süß und musste doch mit dem einen Monster echt weinen, als ich sah, was mit diesem geschah, zum anderen gibt es wirklich gruselige Monster, weswegen es dezent auch ein bisschen Horror in das Buch floss, dann gibt es einen ganz besonderen Charakter, der ein Hase ist und doch kein Hase, das fand ich niedlich und deswegen war es auch eine Welt voller Computerdingen, dann traf ich aber auch auf einen Elfen. Ihr seht, es gibt viel zu entdecken.

 

Spannung:

Die Spannung des Buches ist enorm hoch gewesen, damit hätte ich so nicht gerechnet, das Buch überraschte mich hier also ganz extrem. Toll fand ich, das es zwar dennoch angenehm für die Kids ist, aber dennoch auch für mich als Erwachsene wirklich toll ist.


Illustrationen:

Ich hatte das Gefühl in einem Kinofilm und nicht in einem Buch zu stecken und ich hoffe irgendwie, das daraus auch wirklich noch ein Kinofilm wird, ich wäre die erste die rein gehen würde. Die Bilder sind so voller Details und doch leicht zu entdecken gestaltet, das es mich mehr als begeisterte. Übrigens wie die Gefühle im Buch dargestellt werden fand ich auch richtig angenehm und wunderschön, weswegen ich hier auch tief berührt wurde.

 

Charaktere:

Es gibt einerseits die Familie von Emily, dann auch noch einen unbekannten Großvater, und seine ganz eigene Welt, denn diese gehört nicht zur Welt, wie ihr sie kennt, es ist eine völlig fremde und doch spannende Welt, die zwar hier etwas düster dargestellt wird, aber es gibt genügend tolle Zeichnungen, die das dunkle aufhellen.

Einfach schön.


Meine Empfehlung:

Ich denke das jedes Kind  ab 8 Jahren das Buch gut entdecken kann, aber wahrscheinlich werden auch wir Erwachsenen ganz speziell angesprochen, weil es wirklich toll gestaltet ist, als Vorlesebuch finde ich es auch nicht verkehrt, wenn man sich nur auf die Geschichte und was man sieht einlässt, manches Bild kann für jüngere etwas heftig sein. Letztlich empfehle ich allen, die Fantasiegeschichten mögen, wo Kinder die Helden sind, und auch unscheinbare Figuren die großen sind.


Bewertung:

Mich hat das Buch von der ersten Seite an gefesselt, weswegen ich klare fünf Sterne vergebe, dabei hat mich das Buch auch ziemlich berührt, denn viele Zeichnungen sprechen mit Gefühlen, und letztlich ist der Cliffhanger so fies das ich sofort weiter lesen möchte in dieser Geschichte, und genau deswegen vergebe ich fünf Sterne.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen