Tochter Gottes, erhebe dich

Tochter Gottes, erhebe dich (Taschenbuch)

Vom Schmerz zum Sieg. Vom Sieg zum Segen.

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Es ist an der Zeit aufzustehen und zu erkennen, für welche Freiheit und Kraft du geschaffen wurdest! Die Welt braucht Frauen mit Dynamit im Herzen, die das verteidigen und zurückerobern, was ihnen anvertraut wurde.... (weiter)

€ 15,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 14,95
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Inka Hammond
Edition Nachdruck
Seiten 207
EAN 9783417268751
Sprache deutsch
erschienen bei SCM Brockhaus, R.
Erscheinungsdatum 04.01.2019
Stichwörter Gebetshaus Augsburg
Reich Gottes
Verletzungen
Identität
Frauen
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.5 | 4 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.5 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.5 |  2 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Der Weg zur Kriegerin Gottes
»Was liest Du?«-Rezension von RealMajo, am 18.02.2019

Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde von Lovelybooks lesen.

Zum Buch:

Cover:
Das Cover zeigt eine mutige Kämpferin mit Schwert und Rüstung. Im ersten Moment könnte man es für ein mittelalterliches Cover halten, aber das doch sehr neumodische Gummi im Haar der Frau lässt auf eine moderne Frau schließen.

Inhalt:
In jeder Frau steckt eine mutige Kriegerin, eine Streiterin Gottes und Inka Hammond zeigt anhand ihrer eigenen Geschichte wie die Frauen sich aus ihrer Wohlfühlzone erheben und für das Reich Gottes kämpfen sollen.

Meine Meinung:
Der Schreibstil von Inka Hammond ist sehr angenehm zu lesen. Das Buch besteht aus 11 Kapitel die den Weg von ganz unten bis hinauf ins Reich Gottes zeigen. Ich möchte erwähnen dass mir die Gestaltung des Buches sehr gut gefällt. Gelegentlich befinden sich am Rand, in Ocker farblich abgehoben, Aussagen aus dem Buch, z.B. "Um Freiheit zu erleben und in Kraft und Würde zu stehen, müssen wir unseren Blinden Fleck ins Licht zerren". Man bleibt beim Lesen der Aussage länger hängen als wenn man sie nur im Text liest, man macht sich also mehr Gedanken über das eben gelesene. Die Überschriften und Bibelzitate sind ebenfalls in dem Ocker geschrieben, wodurch das Buch optisch aufgelockert wird. Die Farbe wird übrigens auch als Hintergrund für die selbstgeschriebenen Gedichte genommen die sich an jedem Kapitelanfang befinden.
Die Autorin berichtet sehr offen über die Tiefpunkte in ihrem Leben. Besonders gefällt mir, dass sie es ohne Emotionen macht, sie legt einfach die Fakten dar und zeigt wie ihr Glaube sie Schritt für Schritt aus ihrem Schlammloch rausgeholt hat. Sie stellt die These auf, dass alle Frauen in Schlammlöchern liegen und herauskriechen müssen. Einige Schlammlöcher sind es fast schon wörtlich, andere Schlammlöcher hingegen können aber auch aus der Chefetage eines Unternehmens oder der Supermarktkasse bestehen. Begrabene Träume sind ein Zeichen, dass wir Frauen uns befreien müssen, eine Frau kann so viel mehr als Mutter sein, wobei die Mütterlichkeit der Frau das wichtigste ist. Inka HAmmond unterscheidet hier zwischen Gottes Träumen und unseren Träumen. Auch wenn sie viele gute Beispiele anführt die zum Nachdenken anregen, sehe ich mich nicht als eine Kriegerin Gottes, sondern als jemand der ein irdisches Leben führen möchte. Ich finde nicht, dass ich in einem Schlammloch liege und bin ein offener Mensch der jedem seinen Glauben und seinen eigenen Lebensweg gehen lässt.

Mein Fazit:
Inka Hammond hat mit Tochter Gottes, erhebe dich ein Buch verfasst welches mich nicht berührt. Ihre Auffassungen und ihre Forderungen an die Frauen weichen zu stark ab von meinen eigenen Lebenseinstellungen. Nichtsdestotrotz hat sie einge Sachen aufgeführt über die ich nachdenken musste. Das Buch ist für Frauen die auf der Suche nach sich selbst sind oder die sich Veränderungen wünschen. Ich gebe dem Buch 3 Sterne.

mehr zeigen ...

Frauen, steht auf und kämpft!
»Was liest Du?«-Rezension von strickleserl, am 06.02.2019

Das Buch beginnt mit einer Vision. In wunderschöner, bildlicher Sprache schildert die Autorin eine Szene, in der sich eine Frau nach der anderen erhebt. Zuerst schwach und noch bedeckt mit Schlamm, richten sich die Frauen im Licht immer mehr auf. Ihre Schritte werden sicherer, während sie aufrecht auf das Licht zugehen. Ihre Lumpen verwandeln sich in strahlende Gewänder. Die bewaffnete Schar Frauen hört die ermutigende Worte des Lichts. Und sie sind bereit.

Diese Schau fasst das Anliegen dieses Buchs gut zusammen. Viele Frauen sind wie gelähmt von den Wunden ihrer Vergangenheit. Sie glauben negative Aussagen über sich. Sie kommen sich vor wie Waisenkinder, die immer mit einem Gefühl des Mangels leben. Diese Verletzungen können durch die Liebe Gottes geheilt werden.

Die Autorin berichtet sehr offen und ehrlich von ihren eigenen Kämpfen und Problemen. Es ist berührend zu lesen, wie der Glaube ihr geholfen hat. Dieses neue Leben wünscht sie ihren Leserinnen.

Die elf Kapitel des Buchs gehen auf verschiedene Schritte auf diesem Weg ein. Vom Aufrichten aus dem Dreck, zum Erkennen der Lügen, die geglaubt werden, über die Begegnung mit Jesus im inneren Garten, bis hin zu den Träumen, die in jedem schlummern, begleitet die Autorin den Leser Schritt für Schritt auf diesem Weg. Dabei berichtet sie immer wieder von ihren persönlichen Erfahrungen. Jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat und einem Bibelvers, und schließt mit einigen berührenden Worten ab.

Viele der Gedanken sind vom Augsburger Gebetshaus geprägt. Einiges findet sich in ähnlicher Form in Predigten von Johannes Hartl, z.B. der innere Garten und die Waisenkind-Mentalität. Jedes Kapitel ist stark von Ermutigung und Zuspruch geprägt. Manche Aufforderungen klingen wie eine Kampfansage, denn die Autorin ist überzeugt, dass wir in einer Zeit des Aufbruchs leben. Frauen sollen ihre Stärke wiederentdecken, und sich in dieser Welt einsetzen.

Fazit: Ein lesenswertes Buch, in dem Gedanken zur inneren Heilung und der Entdeckung des eigenen Potentials gut zusammengefasst wiedergegeben werden. Mit einer überzeugenden Begründung warum der christliche Glaube auf diesem Weg hilft, eignet sich dieses Buch auch gut zum Weitergeben an Frauen, die auf der Suche sind.

mehr zeigen ...

Es ist an der Zeit aufzustehen und zu erkennen, für welche Freiheit und Kraft du geschaffen wurdest! Die Welt braucht Frauen mit Dynamit im Herzen, die das verteidigen und zurückerobern, was ihnen anvertraut wurde. Denn Gott sieht in seinen Töchtern keine harmlosen Geschöpfe, sondern leidenschaftliche Streiterinnen für ihn und sein Reich. Wie du in dieser Identität leben und das eigene Wirkungsfeld für Gottes Anliegen einnehmen kannst, zeigt Inka Hammond anhand ihrer persönlichen Geschichte, biblischer Bezüge und weiser Einsichten. Dabei geht es auch darum, Verletzungen, Hoffnungslosigkeit oder manche Bequemlichkeit hinter dir zu lassen und deine Beziehung zu Christus zu vertiefen.

Inka Hammond ist mit Jeremy verheiratet. Gemeinsam mit ihren vier Kindern wohnen sie in der Nähe von Augsburg. Inkas Leidenschaft ist es, Frauen zu ermutigen und Menschen die Freiheit aufzuzeigen, die in Jesus möglich ist. Sie bloggt auf www.alltagsliebe.com und leitet zusammen mit ihrem Mann die Organisation "Free Indeed" (www.free-indeed.de).