Bienenkönigin (Buch)

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Stirbt sie, stirbst auch du "In meiner zitternden Handfläche liegt, matt in der Sonne schimmernd, eine nachtschwarze Biene." Doch jenes unheimliche Wesen, das Mel eines Tages vor dem Bienenstock im Garten ihrer WG... (weiter)

€ 17,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 13,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Claudia Praxmayer
Seiten 352
EAN 9783570165331
Sprache deutsch
erschienen bei cbj
Erscheinungsdatum 28.08.2018
Stichwörter Thriller
Marc Elsberg
Monika Feth
Die Geschichte der Bienen
Young Adult
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.6 | 19 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.4 |  8 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.7 |  11 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern
( 1 )

Bienengeflüster
»Was liest Du?«-Rezension von Lesetraum.blog, am 15.08.2019

 

Mel ist eine ganz besondere junge Frau, die es liebt zu Kochen und auch eine große Leidenschaft zu Bienen pflegt. Den sie weiß das die Bienen sehr wichtig für unsere Ökonomie und unser aller Leben sind. Eines Tages findet sie dann in ihrem Garten der WG ein komisches Wesen, doch was auf den ersten Blick wie eine schwarze Biene ausschaut, entpuppt sich als Miniatur-Drohne. Und genau diese Drohne bedroht ihre Bienen. Die Frage lautet nun, wer steckt hinter diesem kleinen Roboter und gefährdet ihre Bienen. So macht sich Mel und ihre WG-Mitbewohner auf die Suche nach dem Urheber, und kommen dabei einer Verschwörung auf die Spur.

 

 

Meine Meinung:

 

Handlung:

 

Die Handlung beginnt mit Mel und ihren WG-Freunden und ihre besondere Gabe und Beziehung zu den Bienen. Schnell beginnt die Handlung Fahrt auf zu nehmen und die Gefahr um die Bienen nimmt rasant zu. So versuchen die jungen Menschen, die alle in unterschiedlichen Fachgebieten heraus stechen,  heraus zu finden was und vor allem wer hinter der gefährlichen Drohne steckt. Dabei entdecken sie mehr und mehr was hinter der Verschwörung steckt und geraten dabei selber in Gefahren.

Auch eine Spannung kam in dem Buch auf und das Ende konnte mich dann voll überzeugen.

Was mir aber besonders am Buch gefallen hat, ist die Botschaft welche uns vermittelt wird. Denn unsere kleinen Bienen, welche immer weniger werden, sind mehr als nur Bestäuber.

 

 

Charaktere:

 

Mel ist am Anfang der Geschichte unschlüssig was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Eigentlich sollte sie irgendwas tolles studieren aber sie weiß einfach nicht was sie machen möchte. Zwar liebt sie das Kochen aber in einem Restaurant möchte sie auch nicht arbeiten. Einzig ihre Liebe zu den Bienen war und ist immer konstant. Als diese dann bedroht werden, kann sie nicht umhin, ihnen zu helfen. So macht Mel in der Geschichte eine große Entwicklung durch und auch ihr Tatendrang hat mich immer mehr überzeugt.

 

Ozzy, Josh, Coco und Leo sind die anderen WG-Mitbewohner und Freunde von Mel. Alle vier haben einen sehr eigenen Charakter und auch besondere Talente die in der Geschichte eine wichtige Rolle spielen.

 

 

 Setting:

 

Das Setting spielt in San Francisco. Die Locations wie die WG, der Garten der WG, die Stadt und einen Markt sowie auch eine größere Farm und weitere Orte, wurden für mich toll beschrieben.

 

Schreibstil:

 

Dieser ist auch für die Jugend sehr angepasst und lässt sich sehr leicht und locker lesen. Auch etwas Spannung ist aufgebaut worden und auch das Ende hat für mich einen Sinn ergeben. Manchmal haben sich die Kapitel wegen ihrer Länge etwas gezogen, so habe ich es empfunden. Auch hätte ich mir an manchen Stellen doch etwas mehr Spannung erhofft.

 

 

Cover:

 

Trotz dem eher schlichten Cover finde ich es wunderschön. Alles in schwarz nur drei honiggelbe runde Flecken sowie zwei Bienen darauf, zieren das Cover. Das sagt schon alles.

 

 

Mein Fazit:

 

Ein Jugendroman der eine wichtige Botschaft über die Bienen vermittelt. Denn so unscheinbar diese kleinen Tiere auch wirken, es steckt viel mehr hinter ihrer Arbeit und was sie alles für uns Menschen ermöglichen. Leider hat sich die Geschichte an manchen Stellen für mich etwas gezogen und etwas an Spannung hat gefehlt. Deswegen vergebe ich 4 von 5 Sternen.

mehr zeigen ...

Die lieben Bienen...
»Was liest Du?«-Rezension von xxxxxx, am 31.01.2019

Das Buch "Bienenkönigin" von Claudia Praxmayer ist ein gutes Jugendbuch, aber sicher kein Thriller, wie die Titelseite es behauptet. 

Es handelt von Mel, die als Bienenkönigin die Gabe besitzt mit Bienen zu singen. Die Tiere umhüllen sie dann und sie vergisst alles und empfindet etwas Schönes. Mel wohnt in San Francisco in einer WG namens Beehive und hat einen Bienenstock im Garten. Eines Tages findet man dort eine komische schwarze Biene - eine mechanische Drohne? - und wenig später sind die Bienen alle weg. Andere Farmer in der Gegend haben auch Probleme mit rätselhaftem Bienensterben. Was steckt dahinter? 

Das Buch ist in 15 Kapitel unterteilt und liest sich sehr angenehm. Der Schreibstil ist gut lesbar. Die Illustrationen kleiner Bienen zwischen den Abschnitten fand ich gut, das lockert das Ganze etwas auf. 

Das Cover sieht sehr schön aus und der Titel selbst erscheint absolut passend zum Inhalt. 

Insgesamt hat das Buch gute Unterhaltung geboten!  

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Stirbt sie, stirbst auch du "In meiner zitternden Handfläche liegt, matt in der Sonne schimmernd, eine nachtschwarze Biene." Doch jenes unheimliche Wesen, das Mel eines Tages vor dem Bienenstock im Garten ihrer WG findet, ist keine der samtigen Bienen, die sie so liebt. Ganz im Gegenteil: Es ist eine tödliche Miniatur-Drohne, die es offensichtlich auf ihre lebenden "Artgenossen" abgesehen hat. Nur, wer würde die ohnehin bedrohten Bienenvölker um San Francisco ausrotten wollen? Mel und ihre vier WG-Freunde sind entsetzt und beginnen nachzuforschen. Und ihre Ermittlungen führen sie unversehens mitten hinein in eine hochbrisante Verschwörung ...

Praxmayer, Claudia Claudia Praxmayer ist gebürtige Salzburgerin und hat Biologie studiert. Sie arbeitet in München als selbstständige PR-Beraterin und Autorin. Sie hat bereits Ratgeber, Sachbücher und mittlerweile drei Romane veröffentlicht. Als aktives Mitglied des NABU Deutschland engagiert sie sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Bereich Artenschutz und setzt sich für bedrohte Tierarten ein. Mit der »Bienenkönigin« gibt sie ihr eindrucksvolles Debüt im Jugendbuch.