Broken Darkness. So vollkommen (Taschenbuch)

Roman

M. O'Keefe

Übersetzung: Angela Koonen

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Dylan und Annie Ihre Beziehung begann mit geflüsterten Gesprächen im Dunkeln, ein Telefon die einzige Verbindung zwischen ihnen. Zärtliche Worte, sündige Versprechen. Zu viel, und doch zu wenig. Angst und... (weiter)

€ 12,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn M. O'Keefe
Übersetzung Angela Koonen
Seiten 411
EAN 9783499275227
Sprache deutsch
erschienen bei Rowohlt Taschenbuch
Erscheinungsdatum 19.02.2019
Ursprungstitel The Truth About Him
Stichwörter Audrey Carlan
L.J. Shen
Calender Girl
Bad Boy
Dark Romance
Kategorie Erwachsene
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4 | 21 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.9 |  11 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  10 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
( 4 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
1 Stern

Viel besser als Teil 1
»Was liest Du?«-Rezension von Elchi130, am 12.05.2019

Teil 1 endete damit, dass Dylan und Annie sich persönlich getroffen haben und im Anschluss Annie von ihrem Mann Hoyt im Trailerpark aufgespürt worden ist. Die große Frage zu Beginn des 2. Bandes ist nun, ob die Liebelei zwischen Dylan und Annie damit vorbei ist. Also, wie geht es mit ihnen weiter?

Von Teil 1 war ich vor ein paar Monaten sehr enttäuscht. Mir hat die Figur der Annie überhaupt nicht gefallen. Was ich jedoch mochte, war die Tiefe der Geschichte. Band 2 habe ich mir gekauft, weil die Geschichte von den beiden mit Teil 1 nicht zuende erzählt war und ich wissen wollte, wie es weitergeht. Und ich finde, es lohnt sich. „Broken Darkness – So vollkommen“ ist um Längen besser als „Broken Darkness – So verführerisch“.

Was ich genau an dieser Geschichte gut finde? Die Liebe zwischen Dylan und Annie kommt mir überhaupt nicht kitschig vor, sondern genauso real, wie das Leben nun einmal ist. Keine Frage, diese Geschichte ist extrem und hat nicht viel mit meinem Leben zu tun. Aber ein wenig Drama gehört halt zu einer interessanten Erzählung dazu. Und Annie hat sich vom letzten Teil zu diesem positiv entwickelt. Sie hat mir in diesem Buch sehr gut gefallen und Dylan auch. Genauso wie das Zusammenspiel der beiden.

Der Sex zwischen den beiden ist zudem manchmal ziemlich heiß. Ich finde, Sexszenen gut schildern, sodass sie auch antörnen, können nicht viele Autorinnen. Hier gab es die eine oder andere Szene, die mir gefallen hat.

Insgesamt habe ich beim Lesen immer wieder gedacht, dass Buch liest sich echt, real, wirklich, wie das Leben ist. Das ist ebenfalls eine Kunst. Und das hat mir an diesem Buch sehr gefallen. Das verleiht der Geschichte und den Personen Glaubwürdigkeit, Tiefe und Spannung.

Die Rahmengeschichte, die M. O`Keefe um die vier Bücher spinnt, gefällt mir ebenso, sodass ich mich schon auf die anderen beiden Teile freue – zum einen die Geschichte von Joan und zum anderen die von Tiffany. 

mehr zeigen ...

leider etwas enttäuschend
»Was liest Du?«-Rezension von xxxSunniyxxx, am 08.05.2019

Nachdem mich der erste am Ende so fassungslos zurück ließ musste ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Und ich muss sagen es geht genauso spannend weiter wie es geendet hat. Und in den ersten 100 Seiten passiert wieder soviel das man kaum Luft holen konnte. Danach wird es wieder etwas ruhiger was auch ganz schön war. Gerade am Anfang wurde die Spannung ziemlich hoch gehalten sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich fand es schön zu sehen das beide Charaktere sich weiter entwickeln und sich annähern.

Zu den Protagonisten, Annie achtet nun mehr auf sich und tut das was sie schon immer machen wollte. In ihrer lieblosen Ehe konnte sie das ja nie tun und musste immer ja und Amen sagen um zu überleben. Aber während diesen zweiten Bandes entwickelt sie sich sehr stark weiter und hat endlich eine eigene Persönlichkeit. Sie ist nicht mehr unscheinbar sie strahlt langsam vor Selbstbewusstsein. Was auch unter anderen an Dylan liegen könnte. Denn er gibt ihr das Gefühl von Geborgenheit sowie Sicherheit und auf seine Art geliebt zu werden. Und all diese kleinen Gesten tun ihr wahnsinnig gut wie man so schön miterleben kann.

Dylan ist immer noch ein ziemlicher Grummel Typ der das Herz aber am rechten Fleck trägt. Im laufe der Geschichte kommt er nach und nach aus seinem Schneckenhaus in das er sich vor Jahren, nach seinem Unfall, gezogen hat. Doch das wichtigste dabei ist das er endlich wieder Gefühle zu lässt vor denen er sich so abgeschottet hatte. Dennoch ging mir Dylan irgendwann auf die Nerven. Denn dieser zergeht manchmal im Selbstmitleid und das er Annie nicht verdienen hätte usw usw. Und trotzdem kann er sich nicht von ihr fernhalten und kann seine Finger nicht von ihr lassen. Klar konnte ich ihn auch verstehen, er hatte eine schreckliche Kindheit, dann der Unfall, die Beziehung zu Bruder und Vater ist alles andere als gut dennoch fehlte hier irgendeine Überraschung. Irgendwas wo man dann dachte WOW das hab ich nicht kommen sehen. Da wäre bei ihm noch viel mehr Potenzial drin gewesen.

Dieser Band wird wieder aus beiden Sichtweisen erzählt. So konnte man sich sehr gut in Dylan und Annie hineinversetzen. Besonders bei Dylan fand ich es überaus interessant da gern mit sich selbst im Klintsch liegt und dabei ziemlich widersprüchlich handelt. Da hätte ich ihn gerne zeitweise ganz doll geschüttelt damit er endlich mal aufwacht. Was mich aber diesmal ein wenig störte war das die Gedanken von Annie bzw einige Passagen etwas langatmig waren, da fehlte mir irgendwie das leichte. Wisst ihr was ich meine? Dies war auch nur so ab der Mitte bis zum Ende des Buches hin. Was mich noch ein klein wenig störte war das alle Probleme oder Auseinandersetzungen von den beiden Protagonisten mit Sex gelöst wurden. Ich weiß das es eine Dark Romance Geschichte ist, mich stört auch nicht das es viele prickelnde und leidenschaftliche Szenen gab. Mich störte einfach das so die Probleme einfach übergangen wurde. Als ob Sex die Antwort auf alles wäre. Die Probleme sind deswegen ja noch nicht mal gelöst, sie werden einfach kurzzeitig ignoriert. Da hätte ich mir eine andere Lösung gewünscht.

In dieser Geschichte gibt es neue Geheimnisse die gelüftet werden, offene Fragen werden endlich beantwortet dennoch gefiel mir hier die Liebesgeschichte nicht mehr ganz so gut wie vorher. Den hier gibt es immer wieder ein  hin und her wegen Schuldgefühlen oder das Verlangen die Probleme mit Sex zu lösen. Ansonsten war es ein toller Abschluss aber ich muss ehrlich gestehen das ich ganz froh bin das Dylans und Annies Geschichte nun endet. Ich freue mich schon sehr auf Joans und Tiffanys Geschichte die bald folgen werden.

“Broken Darkness – So vollkommen” ist eine spannende Fortsetzung der Reihe. Leider konnte mich dieser Band nicht hundertprozentig von sich überzeugen da es einige Kritikpunkte gab die ich zu bemängeln hatte. Leider kam er in meinen Augen nicht an den Auftakt ran. Ich trotzdem sehr gespannt wie die weiteren Bände sein werden da ich auf die beiden besonders neugierig bin.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Dylan und Annie Ihre Beziehung begann mit geflüsterten Gesprächen im Dunkeln, ein Telefon die einzige Verbindung zwischen ihnen. Zärtliche Worte, sündige Versprechen. Zu viel, und doch zu wenig. Angst und Begehren Ihre Beziehung wurde echt mit dem ersten Treffen. Die gemeinsame Nacht war unvermeidbar. Verbunden durch unendliche Leidenschaft, getrennt durch gefährliche Geheimnisse. Licht und Dunkel Ihre Beziehung steht am Scheideweg. Alle Masken sind gefallen. Doch ist das eine Befreiung? Oder nur ein kurzer Moment im Licht, bevor ihre Vergangenheit sie wieder in die Dunkelheit zerrt? Unwiderstehlich sinnlich - der zweite Band der Broken-Darkness-Reihe

O'Keefe, M. M. O'Keefe hat ihren ersten Liebesroman mit 25 Jahren veröffentlicht und seitdem über dreißig Romane geschrieben. Sie wurde zwei Mal mit dem RITA ausgezeichnet, dem wichtigsten Preis für das Romance-Genre, und war vier Mal für den RT Reviewers' Choice Award nominiert. Bisher erschienen ihre Bücher unter dem Namen Molly O'Keefe, aber mit ihrer vierbändigen Serie «Broken Darkness» schlägt sie nun als M. O'Keefe eine dunklere, erotischere Richtung ein. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Ontario, Kanada.