Alles nur aus Zuckersand

Alles nur aus Zuckersand (Buch)

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Für Fred und seinen besten Freund Jonas ist jeder Tag ein Abenteuer. Am liebsten spielen sie in der verlassenen Fabrik, ganz in der Nähe der Grenze zu West-Berlin. Doch als bekannt wird, dass Jonas' Mutter einen... (weiter)

€ 12,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 7,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Gesamtmeinung:
Ø5 | 4 Meinungen
davon Rezensionen:
Ø 5 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 5 |  2 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Alle Bewertungen mit 5 Sternen ( alle anzeigen )
Zurück zum Artikel
Alles nur aus Zuckersand
»Was liest Du?«-Rezension von LovinBooks, am 30.09.2019

Das Cover passt wirklich perfekt zu dem Buch und ich finde es optisch auch sehr ansprechend. Der Klappentext klingt schon so vielversprechend und daher war ich wirklich sehr gespannt auf das Buch. 

Fred und Jonas sind die besten Freunde. Sie leben beide in der DDR. Doch Jonas’ Mutter hat einen Ausreiseantrag gestellt. Damit verändert sich für Fred und Jonas natürlich alles. Denn es wird nicht gern gesehen, wenn die Antragstellenden noch Kontakt zu anderen DDRlern haben. Und wenn sie einmal ausgereist sind, dann dürfen sie gar keinen Kontakt mehr haben. Für Fred und Jonas natürlich undenkbar und sie schmieden sie einen Plan, wie sie dennoch befreundet bleiben können. 

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Freundschaft als Thematik gefällt mir generell immer total und hier ist es natürlich noch etwas ganz besonderes. Natürlich weiß man etwas über die DDR und derren Zustände. Dennoch ist es ja nun so gar nicht meine Generation gewesen und das Wissen ist doch recht oberflächlich. Ich fand das hier alles aber total authentisch dargestellt und konnte mir gut vorstellen, wie es wohl damals gewesen ist. 

Die Freundschaft zwischen Fred und Jonas hat mich total berührt und ich fand es sagenhaft, wie zehnjährige Jungs mehr Weitblick haben als Erwachsene. Der Schreibstil war toll und kurzweilig und weil die Geschichte nur 144 Seiten umfasst, ist das Buch natürlich sehr schnell gelesen. 

Alles nur aus Zuckersand hat mir sehr gut gefallen. Fred und Jonas sind total authentisch und ich mochte die beiden so gerne. Ein tolles Buch über wahre Freundschaft

5 von 5 Punkten

perfekt aufgearbeitete deutsche Zeitgeschichte für Kinder
»Was liest Du?«-Rezension von Jannis, am 02.09.2019

Inhalt:

Fred und Jonas sind beste Freunde und verbringen täglich jede freie Minute miteinander. Sie wohnen in Falkensee, ganz in der Nähe zur Grenze zu West Berlin.

Jonas Mutter, deren Mann im Stasi-Knast gestorben ist, ist im Gegensatz zu der Familie von Fred generell aufgeschlossener und nicht linientreu, so dass sie eines Tages einen Ausreiseantrag stellt. Auch obwohl Jonas daraufhin in der Schule verspottet und geschnitten wird und Freds Vater seinem Sohn sogar den Umgang mit Jonas verbietet, hindert das alles die Freundschaft der beiden keineswegs. Ganz im Gegenteil: Sie treffen sich fortan heimlich und haben die Idee einen Tunnel bis nach Australien zu graben, wo sie sich treffen wollen, wenn Jonas die DDR wirklich verlassen muss. Woran Fred bis zuletzt eigentlich nicht dran glaubt. Denn eins ist für die beiden Jungs sicher! Sie werden sich ganz sicher wiedersehen!

Aber nicht nur Jonas muss Falkensee verlassen. Auch Freds Lebensumstände ändern sich drastisch...


Meinung:

Ich bin absolut begeistert von diesem Hörbuch!

Es ist viel mehr als ein Unterhaltungswerk und eine bloße Freundschaftsgeschichte, sondern in meinen Augen eher ein Stück deutsche Zeitgeschichte, viel besser aufgearbeitet und verpackt als jeder Geschichtsunterricht. Zumindest was den angeht, den ich in der Schule hatte. Ich war zum Teil sehr ergriffen, zum einen von der besonderen Freundschaftsgeschichte zwischen Jonas und Fred, zum anderen angesichts der Zustände und auch der Lebensumstände in der DDR. Aber auch von dem was es nach sich zog, wenn man egal ob wissentlich oder unwissentlich gegen die Staatsmeinung handelte. Vieles von dem wusste ich noch gar nicht oder war mir zumindest nicht in dem Maße bewusst, da ich das selbst alles eher nur aus der Schule weiß, bzw. auch ursprünglich aus Westdeutschland komme.

Zwar ist es keine autobiografische Geschichte, aber da Dirk Kummer zu der Zeit selbst in der DDR aufgewachsen ist und sehr viele Details vom Leben und den Zuständen dort erzählt werden, bzw. es mit dem was ich selbst wusste überein stimmt, klingt alles sehr authentisch und glaubhaft.

Die Altersempfehlung ab 10 Jahren finde ich angemessen, da die Kinder in der Lage sein müssen, diese ernste und schwierige Thematik nachvollziehen und verarbeiten zu können und die Lage in der DDR in aller Deutlichkeit und Klarheit, samt Ausgrenzung, Härte und Angst beschrieben wird. Wenngleich natürlich auch die schönen und glücklichen Momente beleuchtet werden, die es ja trotz allem gegeben hat.

Was ich sehr gelungen und auch wichtig finde ist, dass über allem am Ende aber die Freundschaft steht und das Hörbuch mit einer positivem Botschaft endet.

Zum Sprecher:

Charly Hübner kenne ich als Hörbuchsprecher noch nicht, aber seinen Namen werde ich mir nun auf jeden Fall merken. Er hat die Geschichte wundervoll gelesen, hat eine sehr angenehme Erzählerstimme und konnte die Emotionen bestens herüber bringen. So konnte ich mich ohne Probleme in die Charaktere hineinversetzen und mitfühlen, bzw. miterleben. Was ich beachtlich finde ist außerdem, wie authentisch und glaubhaft er die Dialoge von den Kindern vermittelt hat, ohne dass es zu kindisch oder erfunden klang.

Fazit:

Ich freue mich sehr diesen einfühlsamen und zugleich spannenden Hörbuch-Schatz in den Händen halten zu können! Es ist ein rund herum gelungenes Werk und meiner Meinung nach das Hörbuch schlechthin zu dieser deutschen zeitgeschichtlichen Thematik. Ich empfehle es daher wärmstens sowohl Kindern als auch Erwachsenen, wobei ich wichtig fände, wenn mit den Kindern im Anschluss darüber Gespräche geführt werden könnten, da sie nach dem Hören sicherlich noch einige Fragen bzw. Gesprächsbedarf haben. Es ist kein Hörbuch zum Spaß und zur Unterhaltung allein und geht über eine bloße Freundschaftsgeschichte hinaus.