Die ewigen Toten

Die ewigen Toten (Buch)

Thriller

Simon Beckett

Übersetzung: Karen Witthuhn, Sabine Längsfeld

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Im 6. Teil der Bestsellerreihe um David Hunter ermittelt der forensische Anthropologe in einem verlassenen Krankenhaus mit schreckensreicher Vergangenheit. Nur Fledermäuse verirren sich noch nach St. Jude. Das Krankenhaus... (weiter)

€ 22,95 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Simon Beckett
Übersetzung Karen Witthuhn, Sabine Längsfeld
Edition 6. Aufl.
Seiten 480
EAN 9783805250023
Sprache deutsch
erschienen bei Wunderlich Verlag
Erscheinungsdatum 12.02.2019
Ursprungstitel The Scent of Death
Serien David Hunter
Stichwörter David Hunter 6
forensischer Anthropologe
Leiche
England
Krimi
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.2 | 36 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.1 |  14 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.2 |  22 Bewertungen

5 Sterne
( 5 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Mikrokosmos forensische Anthropologie
»Was liest Du?«-Rezension von ulrike rabe, am 30.06.2019

Eigentlich wollten Tierschützer nur die Fledermauspopulation in St. Jude retten, bevor das alte aufgelassene Krankenhaus in London endgültig abgerissen werden sollte. Doch bei der Aktion wird auf dem Dachboden der verlassenen Klinik eine mumifizierte Leiche gefunden. David Hunter, forensischer Anthropologe wird als Berater diesem Fall beigezogen.

Es ist nun schon der sechste Fall für David Hunter und Simon Beckett bleibt seiner Richtung treu, Hunters Schauplätze an die merkwürdigsten Orte zu verlegen. St. Jude ist ein düsterer Ort, ein „Lost Place“. David, der nun endlich privat angekommen zu sein scheint, involviert sich in den Fall über seine beruflichen Grenzen hinaus. Das wird ihm wieder einmal zum Verhängnis. Beckett schildert den Mikrokosmos der forensischen Anthropologie wieder sehr detailreich, aber nie um einen rein vordergründigen Ekelreiz zu erzeugen. Wie aus den Vorgängern gewohnt, halten sich die kriminalistischen Ermittlungen und der Erzählstrang rund um Hunters Innenleben die Waage. Es ist kein schneller Thriller, wenig actionreich. Wer das Ritual des wiedererkennbaren Seriencharakters schätzt ist bei „Die ewigen Toten“ sehr gut aufgehoben. Für meinen Geschmack war das Outro etwas zu lang, fügte sich aber trotzdem in Hunters gesamte Geschichte gut ein, der Schluss lässt alle Möglichkeiten offen.

mehr zeigen ...

Mayersche-Rezension von Sandra, am 19.04.2019

David Hunter hat wieder jede Menge zu tun. Durchaus spannend, aber manchmal etwas viel beschrieben und zu viele Details. Heißt: Langeweile und Längen, die nicht sein müssen. Geht so.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Im 6. Teil der Bestsellerreihe um David Hunter ermittelt der forensische Anthropologe in einem verlassenen Krankenhaus mit schreckensreicher Vergangenheit. Nur Fledermäuse verirren sich noch nach St. Jude. Das Krankenhaus im Norden Londons, seit Jahren stillgelegt, soll in Kürze abgerissen werden. Doch dann wird auf dem staubigen Dachboden eine Leiche gefunden, eingewickelt in eine Plastikhülle. Die Tote, das sieht David Hunter sofort, liegt schon seit langer Zeit hier. Durch das trockene und stickige Klima ist der Körper teilweise mumifiziert. Als beim Versuch, die Leiche zu bergen, der Boden des baufälligen Gebäudes einbricht, entdeckt der forensische Anthropologe ein fensterloses Krankenzimmer, das nicht auf den Plänen verzeichnet ist. Warum wusste niemand von der Existenz dieses Raumes? Und warum wurde der Eingang zugemauert, obwohl dort nach wie vor Krankenbetten stehen? Betten, in denen noch jemand liegt...

Beckett, Simon Simon Beckett ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren. Seine Serie um den forensischen Anthropologen David Hunter wird rund um den Globus gelesen: «Die Chemie des Todes», «Kalte Asche», «Leichenblässe», «Verwesung» und «Totenfang» waren allesamt Bestseller. «Die ewigen Toten», Teil 6 der Reihe, erreichte Platz 1 der Bestsellerliste, ebenso wie sein atmosphärischer Psychothriller "Der Hof". Simon Beckett ist verheiratet und lebt in Sheffield. Längsfeld, Sabine Sabine Längsfeld übersetzt bereits in zweiter Generation Literatur verschiedenster Genres aus dem Englischen in ihre Muttersprache. Zu den von ihr übertragenen AutorInnen zählen unter anderem Anna McPartlin, Sara Gruen, Malala Yousafzai, Amitav Ghosh und Simon Beckett.