Mistletoe: Ein Boss zu Weihnachten

Mistletoe: Ein Boss zu Weihnachten (Taschenbuch)

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

New York zur Weihnachtszeit - Romantik pur. Für Leandra ist das allerdings nebensächlich, denn endlich steht die Beförderung an, die ihr versprochen wurde und für die sie sich jahrelang abgerackert hat. Doch... (weiter)

€ 14,90 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 4,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Gesamtmeinung:
Ø5 | 4 Meinungen
davon Rezensionen:
Ø 5 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 5 |  2 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Alle Bewertungen mit 5 Sternen ( alle anzeigen )
Zurück zum Artikel
eine wirklich schöne weihnachtliche Liebesgeschichte für wunderbare Lesestunden
»Was liest Du?«-Rezension von manja82, am 04.12.2019

Meine Meinung
Ich kannte bereits einen Roman von der Autorin B. E Pfeiffer. Umso gespannter war ich nun auf ihr Weihnachtsbuch „Mistletoe: Ein Boss zu Weihnachten“.
Das Cover hat mir richtig gut gefallen und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich das Buch dann nach dem Laden auch flott gelesen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin in meinen Augen wirklich gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und die Handlungen waren für mich verständlich.
Leandra ist wirklich sehr ehrgeizig, sie lebt für ihren Job und ihre Karriere. Ihr Weg war nicht immer einfach, doch Leandra hat hart dafür gekämpft. Sie ist sehr beliebt, hat mit niemanden wirklich Probleme, eher das Gegenteil ist der Fall. Für den Leser ist es leicht sich in sie hineinzuversetzen, sie kommt sympathisch rüber.

Allister hat es ganz schnell geschafft sich einen Platz in meinem Leserherzen zu sichern. Er hat Charakter, wirkt charmant und ist ein absoluter Familientyp. Für die Menschen, die ihm wichtig sind, steht er ein. Ich mochte Allister total gerne, er hat einfach dieses gewisse Etwas.
Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal sehr flüssig und ich bin so richtig gut durch die Geschichte hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen.

Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise der beiden Protagonisten. Für beide hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die, so finde ich es zumindest, wirklich sehr gut passt. So ist man beiden noch um einiges näher und kann richtig mit ihnen mitgehen.
Die Handlung selbst ist wirklich richtig klasse. Es ist eine tolle weihnachtliche Liebesgeschichte, die den Leser zu verzaubern weiß. Die Stimmung wird perfekt eingefangen und kommt dann auch entsprechend beim Leser an.
In der Lovestory erwartet den Leser dann einiges an Drama, es gibt sehr viele Gefühle und Emotionen und auch der Humor und einige sehr sinnliche Szenen sind ins Geschehen eingearbeitet. So entsteht eine richtig gute Mischung, die mich total gefangen nehmen konnte.
Als Kulisse hat sich die Autorin New York ausgesucht. Auf mich wirkte hier alles sehr gut beschrieben, es war vorstellbar und ist vor meinem Auge richtig lebendig geworden.

Das Ende empfand ich als wirklich passend zur Gesamtgeschichte. Es ist zum einen richtig spannend und dann macht es das Geschehen rund und schließt es sehr zufriedenstellend ab.

Fazit
Abschließend gesagt ist „Mistletoe: Ein Boss zu Weihnachten“ von B. E. Pfeiffer ein Roman, der mich wirklich sehr gut für sich gewinnen konnte.
Sehr interessant gezeichnete Charaktere, ein angenehm flüssig und locker zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als dramatisch, spannend, emotional, humorvoll und auch sehr prickelnd empfunden habe, haben mir ganz wunderbare Lesestunden beschert und konnte mich überzeugen.
Absolut zu empfehlen!

Sehr emotionaler Weihnachtsroman
»Was liest Du?«-Rezension von thora, am 22.11.2019
Inhalt/Klappentext: New York zur Weihnachtszeit – Romantik pur. Für Leandra ist das allerdings nebensächlich, denn endlich steht die Beförderung an, die ihr versprochen wurde und für die sie sich jahrelang abgerackert hat. Doch dann taucht dieser Fremde namens Allister auf und schnappt ihr den Job vor der Nase weg. Schlimmer noch, er ist ab sofort ihr neuer Boss und sieht nicht mal so schlecht aus. Oh, und da wäre noch die Sache zwischen ihnen mit dem Kuss unter dem Mistelzweig, die nie hätte geschehen dürfen. Leandra beschließt, sich von Allister fernzuhalten, denn Beziehungen sind ohnehin nicht ihr Ding. Schon gar nicht am Arbeitsplatz. Und erst recht nicht mit einem Kerl, der ihre Karriere ruiniert hat. Als sie allerdings ein gut gehütetes Geheimnis ihres neuen Vorgesetzten lüftet, geraten ihre Vorsätze ins Wanken. Womöglich ist da doch was dran an diesen Mistelzweigen … (Quelle: Sternensand Verlag) Meine Meinung: Wunderschöner und ungewöhnlicher Weihnachtsroman. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und ich konnte mich sofort auf die Geschichte einlassen. Sehr spannend fand ich wie die Autorin ihre Protagonisten durch die Story geleitet hat. Das Buch ist emotionsgeladen und humorvoll geschrieben. Die Protas sind von Beginn an sehr spannende Persönlichkeiten. Leandra konnte ich von Beginn an sehr gut leiden. Sie verkörpert für mich eine starke emanzipierte Frau, die sich nicht so einfach in die Suppe spucken lässt. Sie weiß was sie will und versucht seit ihrer Jugend ihre Ziele zu erreichen. Allister ist in diesem Buch eindeutig mein Liebling. Er ist sehr sympathisch auch wenn er auf den ersten Blick ziemlich eingebildet wirkt. Er kommt aus gutem Hause und es wird einiges von ihm erwartet. Er ist sehr charakterstark und seine Familie steht an erster Stelle. Das Kennenlernen der beiden Protas ist sehr spannend und von einem Sturm an Emotionen begleitet. Ich fand es toll wie die Autorin ihre Protas immer wieder zueinander und im nächsten Moment wieder auseinander geführt hat. Die Geschichte ist sehr weihnachtlich angehaucht und passt perfekt zur Adventszeit. Die Beschreibung der Handlungsorte fand ich sehr detailiert und ich konnte mir die Stadt und das Umfeld sehr gut vorstellen. Die Autorin jagt ihre Protas in dieser Geschichte über eine Achterbahn der Gefühle. Ich finde es toll wie sie die gemeinsamen Szenen zwischen ihren Protas gestaltet hat. Die letzten Kapitel haben es wirklich in sich. Die Autorin erhöht massiv das Spannungsniveau. Ich wurde mit dem sehr spannenden Ende wirklich überrascht. Zum Glück gab es doch noch ein Happy End für meine Lieblingsprotas. Mein Fazit: Toller weihnachtlicher Liebesroman. Er ist humorvoll und emotionsgeladen. Die Protas zeigen sich von der besten Seite. Die Geschichte hat mir mehr als einen Schmunzelanfall beschert.