Cells at Work! 1

Cells at Work! 1 (Taschenbuch)

Akane Shimizu

Übersetzung: Burkhard Höfler

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Erythrozyten, Leukozyten, T-Helferzellen! Der menschliche Körper besteht im Schnitt aus 100 Billionen Zellen - und jede einzelne von ihnen arbeitet hart, um den Körper am Leben zu halten! Und bei Husten, Schnupfen und... (weiter)

€ 10,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Akane Shimizu
Übersetzung Burkhard Höfler
Seiten 192
EAN 9783964331281
Sprache deutsch
erschienen bei Cross Cult
Erscheinungsdatum 10.04.2019
Serien Cells at Work!
Stichwörter Anime-Hit!
Biologie
Edukativ
Es war einmal das Leben
Körper
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4.8 | 7 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  3 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  4 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Was in unserem Körper so geschieht...
»Was liest Du?«-Rezension von Sinah, am 23.10.2019

Cells at Work hat ein wirklich sehr interessantes Konzept, welches den ein oder anderen an die damalige Kinderserie "Es war einmal... dass Leben" erinnern wird. Wir begleiten im Manga die verschiedensten Zellen unseres Körpers und wie sie Erkrankungen bekämpfen. Dabei ist dies keine Fiktion, sondern beruht tatsächlich auf Tatsachen - ich glaube ich hätte den Manga gut in meiner Abiturzeit gebrauche können. Immer wieder gibt es kleine Infoboxen, in welchen euch die aktuelle Zelle erläutert wird und so kann man noch etwas lernen. Ich zumindest bin jetzt nicht so bewandert was Zellen und ihre Funktionen angeht und fand diese Infoboxen sehr hilfreich. 
Zu beachten ist, dass es sich um mehrere einzelne Episoden handelt und diese Infoboxen sich daher wiederholen. Jede Episode setzt sich mit einer anderen Erkrankung auseinander, wie zum Beispiel Allergien, Schürfwunden, Lebensmittelvergiftungen oder auch Krebs. Wer weiß schon genau, was zum Beispiel alles bei einer Allergie passiert? Ich nicht - Obwohl ich so einige Allergien habe.
Ich fand diesen Einblick in die Krankheiten und was da so im Körper geschieht echt sehr interessant und vor allem nicht so trocken. 

Man begleitet hauptsächlich das rote und das weiße Blutkörperchen, welche ich auf ihre Art sehr sympathisch fand und sie daher sehr gerne auf ihrer Reise begleitet habe. Meine Lieblinge sind aber eindeutig die Blutplättchen, weil sie einfach nur zuckersüß sind! Im Internet habe ich bereits Merchandising zu ihnen gefunden und es juckt mich unter den Fingern... 
Besonders interessant fand ich, wie die verschiedenen Zellen und die Körperwelt dargestellt werden. Man hat nicht das Gefühl, sich in einem Körper zu befinden, sondern in einer Stadt  - denn genau so wurde der Manga gezeichnet. Daher fand ich es besonders interessant, wie zum Beispiel Medikamente oder andere Hilfsmittel von außen dargestellt wurden. Ich möchte hier aber nicht spoilern. 

Den Zeichenstil finde ich an sich sehr gut, wobei ich ihn in schwarz-weiß besser finde als in Farbe. Irgendwie finde ich es nicht so überzeugend koloriert. Aber im Manga ist es ja hauptsächlich in Schwarz-Weiß, weshalb mich das nicht sonderlich stört. Ansonsten finde ich den Zeichenstil sehr ansprechend und zur Story sehr passend. Im richtigen Moment gibt es mehr Details oder eben weniger. Sie sind wechseln zwischen Action, Humor und einfach nur super süßen Momenten und können all dies gut verpacken. 

FAZIT
Mich konnte Cells at Work definitiv überzeugen, da es die Vorgänge in unserem Körper humorvoll und spannend erklärt. Dabei wird einem nicht langweilig, denn trocken ist das Ganze nicht. Mit viel Action begleitet man die beiden Blutkörperchen und schon bald sind sie einem sehr ans Herz gewachsen. Man macht sich schon Gedanken über die Körperprozesse, während man es liest und muss an Momente zurückdenken, die man selber schon erlebt hat - Allergien und Schürfwunden kenne ich da nur zu gut. Ich mag den Lerneffekt des Mangas wirklich sehr. Aber auch ohne diesen, würde es sich sicherlich um einen ziemlich actiongeladenen Manga halten, denn Kämpfe gibt es zu genügen. 
Insgesamt fand ich den Manga echt klasse und wurde gut unterhalten, weshalb ich die nachfolgenden Bände auf jeden Fall lesen werde. Besonders für zwischendurch kann ich die Reihe empfehlen, denn sie liest sich sehr schnell und locker. 

mehr zeigen ...

Sooo unglaublich süß... <3 <3 <3
»Was liest Du?«-Rezension von YumikoChan, am 11.08.2019

Die Mangareihe Cells at Work von Mangaka Akane Shimizu erinnert in seiner Thematik unglaublich an die ´90er Zeichentrickserie „Es war einmal... das Leben“. Ich, die in dieser Zeit aufgewachsen ist, habe diese Serie absolut geliebt und deswegen auch einen kleinen Freudenhüpfer vollführt, als ich den Manga auf LOVELYBOOKS für eine Leserunde lesen durfte... 

Inhaltsangabe:
Erythrozyten, Leukozyten, T-Helferzellen! Der menschliche Körper besteht im Schnitt aus 100 Billionen Zellen – und jede einzelne von ihnen arbeitet hart, um den Körper am Leben zu halten! Und bei Husten, Schnupfen und Pollenallergien gibt es wirklich viel zu tun!

Das rote Blutkörperchen AE3803 ist ein kleiner Tollpatsch … und stolpert ständig mitten in all die Gefahren hinein, die es im menschlichen Körper so gibt. Als sie von einem bösartigen Bakterium bedroht wird, kommt ihr das weiße Blutkörperchen U-1146 zur Hilfe. Und damit hat das Abenteuer dieser beiden Zellen gerade erst begonnen...

Die Hauptcharaktere:
Die Hauptcharaktere sind hier die unterschiedlichsten und zahlreichsten Körpereigenen Zellen, die uns allesamt als Mangafiguren begegnen...

Meine Meinung:
Was habe ich mich schon im Vorfeld unglaublich gefreut diesen Manga für den MangaCult – Verlag wieder lesen und rezensieren zu dürfen...
Nicht nur der Einfall, dem Leser auf diese Weise die Komplexität des menschlichen Körpers zu erklären, sondern auch die Umsetzung sind absolut toll gelungen. Die Idee, die verschiedenen Zellen, als Mangafiguren darzustellen ist unglaublich süß. Für soviel Reichtum an Fantasie ziehe ich echt meinen Hut vor der Mangaka... Besonders die Blutblättchen, die hier als Kinder repräsentiert werden, haben es mir angetan, denn niedlicher geht’s doch kaum noch... :)
Und während das rote weibliche Blutkörperchen AE3803, super tollpatschig ist und immer wieder in total blöde und peinliche Situationen gerät, gibt sich das männliche weiße Blutkörperchen U1146 die meiste Zeit absolut cool. Selbst in dem größten Chaos scheint es niemals die Nerven zu verlieren und rettet unserem roten Blutkörperchen häufig den niedlichen Popes...
Gut finde ich auch, dass – wann immer – eine Zelle auftaucht, in einem kleinen Infokasten erklärt wird, was dies für eine Zelle ist und, welche Funktion sie hat. Taucht sie auf späteren Seiten erneut auf, taucht auch der Infokasten und seine Erklärung nochmals auf. So muss man sich nicht notgedrungen ab der ersten Seite alles merken und ist auch nicht gezwungen ständig zurückzublättern, um nachlesen zu müssen. Absolut klasse gelöst...
Die Zeichnungen von Akane Shimizu sind zum einen super, super schön und zum anderen unglaublich Detailreich. Wer aufmerksam liest, der wird immer wieder etwas Neues entdecken, wodurch er sich verzücken lassen kann.
Das Gesamtpaket erlaubt es also auch jüngeren Lesern diesen Manga lesen und auf spielerische Art und Weise den menschlichen Körper kennen lernen zu können...

Mein abschließendes Fazit:
Nur drei Worte für diesen Manga: Lehrreich, absolut toll umgesetzt und sooo unglaublich süß...<3 <3 <3
Ich liebe ihn... auf zu Band 2.. :)

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Erythrozyten, Leukozyten, T-Helferzellen! Der menschliche Körper besteht im Schnitt aus 100 Billionen Zellen - und jede einzelne von ihnen arbeitet hart, um den Körper am Leben zu halten! Und bei Husten, Schnupfen und Pollenallergien gibt es wirklich viel zu tun! Das rote Blutkörperchen AE3803 ist ein kleiner Tollpatsch ... und stolpert ständig mitten in all die Gefahren hinein, die es im menschlichen Körper so gibt. Als sie von einem bösartigen Bakterium bedroht wird, kommt ihr das weiße Blutkörperchen U-1146 zur Hilfe. Und damit hat das Abenteuer dieser beiden Zellen gerade erst begonnen ...