DIE WAHRHEIT (Taschenbuch)

Thriller

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Vor sieben Jahren ist der reiche und zurückgezogen lebende Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah (37) den gemeinsamen Sohn alleine... (weiter)

€ 16,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Melanie Raabe
Seiten 443
EAN 9783442754922
Sprache deutsch
erschienen bei Btb
Erscheinungsdatum 09.2016
Stichwörter Die Falle
Entführung
spiegel bestseller
Psychothriller
Hamburg
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø3.8 | 201 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.8 |  91 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.8 |  110 Bewertungen

5 Sterne
( 26 )
4 Sterne
( 23 )
3 Sterne
( 18 )
2 Sterne
( 5 )
1 Stern
( 2 )

Kein Thriller
»Was liest Du?«-Rezension von Lesehoernchen99, am 31.01.2018

          In diesem Buch geht es um Sarah, die mit ihrem kleinen Sohn alleine lebt, seit ihr Mann vor sieben Jahren in Brasilien verschwunden ist und sie kein Lebenszeichen mehr von ihm bekam. So langsam kehrt sie endlich zurück in ein normales Leben, als etwas völlig unvorhergesehenes passierte. Ihr Mann taucht wieder auf. Oder ist es am Ende gar nicht ihr Mann?

Der Klappentext klang sehr vielversprechend, auf dem Cover steht Thriller. Aber am Ende war es eine Geschichte, der jegliche Spannung fehlte. Ich fand sie jetzt nicht schlecht und hätte Roman auf dem Cover gestanden wäre ich auch nicht so enttäuscht gewesen. So hat mich das Buch aber, trotz der gut erzählten Geschichte enttäuscht. Es fehlte, meiner Meinung nach, jeglichen Spannung und die Story plätscherte so dahin. 
Schade um die geniale Idee. Meines Erachtens hätte man daraus mehr machen können.

Für Leser die es gerne unblutig und mäßig spannend mögen ist die ein guter Unterhaltungsroman, mehr leider nicht.

        

mehr zeigen ...

Spannend und überraschend bis zum Schluss!
»Was liest Du?«-Rezension von Bustabenpoesie, am 30.05.2017

Inhalt
Sarah Petersen lebt mit ihrem kleinen Sohn Leo in einem wunderschönen Haus in Hamburg. Sie hat lange wunderschöne Haare, einen Job an einer Schule und scheint ein schönes Leben zu führen. Doch innerlich sieht es in Sarah anders aus, denn seit sieben Jahren ist Sarah alleine und quält sich in Gedanken immer wieder, denn ihr Mann Philipp Petersen ist verschwunden und bisher gibt es keine Spur von ihm.
Doch fast genau nach sieben Jahren bekommt sie einen Anruf vom Auswärtigenamt mit der Nachricht, dass ihr Mann wieder aufgetaucht ist. Sarah ist außer sich vor Freude, doch als sie Philipp vom Flughafen abholt, scheint es, als würde ein fremder vor ihr stehen.
Sarah ist sich sicher, dass kann nicht ihr Mann sein, es ist ein Fremder, der sich zutritt zu ihrem Leben verschafft. Sie macht sich diesem Fremden Mann auf die Fersen und die Situation zwischen ihm und Sarah spitzt sich immer weiter zu. Wird er Sarah am Ende bezwingen wollen, in dem er ihr Leo wegnimmt?

Meinung
Das Cover wirkst durch die grauen Farben auf den ersten Blick trist, doch wer das Buch gelesen hat weiß, dass noch mehr dahinter steckt. Die Frau auf dem Cover stellt Sarah Petersen dar, die abgeschnittenen Haare sind ein Zeichen für den Neuanfang, den sie nach 7 Jahren warten auf sich nimmt. Sie führte 7 Jahre ein Leben voller Trauer und Ungewissheit, lebte in einem tristen grau vor sich hin und nahm somit von ihrem eigentlichen Leben immer mehr Abstand. 
Melanie Raabe hat ein wahnsinnig spannendes Buch geschrieben, dass ich in weniger als einer Woche durchgelesen habe, da ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Der Schreibstil ist grandios und zieht den Leser in seinen Bann. Es scheint als würde Melanie Raabe jeden ihrer Sätze durchdenken, jedes einzelne Wort mit Bedeutung und Sinn belegen. 
Die Charaktere sind sympathisch und gleichzeitig voller Geheimnisse. Man erfährt immerzu neues, so dass man bis zum Schluss nicht weiß, wem man trauen kann. Die Geschichte behält einen roten Faden, obwohl die Handlung ständig auf neue Ebenen gelenkt wird, indem es um die Mutter von Philipp geht, um den besten Freund der für das verschwinden in Frage kommen kann, dann um Leo der zwischen die Fronten geraten kann.
Besonders spannend ist es, dass Melanie Raabe zwischendurch immer wieder die Sicht des „Fremden“ einbaut, so dass der Leser mehr über ihn erfährt und seinen Gedankengang. Durch die kurzen Kapitel, lässt sich das Buch zudem noch schneller weglesen.
Das Ende des Buches hat mich nochmal gecatcht! Mit einem Ende wie diesem hätte ich nicht gerechnet und es hat mich gleichzeitig berührt und nachdenklich gestimmt. Ich konnte erst einmal kein weiteres Buch beginnen.
Dennoch bleibt die ein oder andere Frage für mich offen, auf die wohl auch die Protagonisten in diesem Buch keine Antwort bekommen.

Fazit
Ein tolles Buch, dem ich gerne 5 Sterne gebe. Es ist spannend, gezeichnet von einem wundervollen Schreibstil und glaubwürdigen Charakteren, von denen man bis zu Schluss nicht weiß, ob sie schwarz oder weiß sind. Melanie Raabe hat es mal wieder geschafft ein Buch zu schreiben, bei dem der Leser bis zum Schluss nicht weiß, ob eventuell die Protagonistin verrückt ist, man selber oder der „Angeklagte“. 

 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Vor sieben Jahren ist der reiche und zurückgezogen lebende Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah (37) den gemeinsamen Sohn alleine groß. Doch dann erhält Sarah wie aus heiterem Himmel die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Die Rückkehr des vermeintlichen Entführungsopfers löst ein gewaltiges Medieninteresse aus. Sarah hat zwiespältige Gefühle, nach all der Zeit verständlich. Sie hat eine harte Zeit hinter sich. Gerade war sie dabei, sich von der Vergangenheit zu lösen. Ihr Ehemann taucht, wenn man so will, zur Unzeit auf. Was wird werden? Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht der, als der er sich ausgibt. Es ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder - und er droht Sarah: Wenn sie ihn jetzt bloßstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes scheinbar so perfektes Leben ....