Das Geschenk

Das Geschenk (Buch)

Psychothriller

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Milan Berg steht an einer Ampel, als ein Wagen neben ihm hält. Auf dem Rücksitz ein völlig verängstigtes Mädchen. Verzweifelt presst sie einen Zettel gegen die Scheibe. Ein Hilferuf? Milan kann es nicht... (weiter)

€ 22,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 14,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Sebastian Fitzek
Edition 3. Aufl.
Seiten 368
EAN 9783426281543
Sprache deutsch
erschienen bei Droemer HC
Erscheinungsdatum 23.10.2019
Stichwörter Bestseller-Autor
Krimineller
Analphabet
Entführung
Thriller Entführung
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.9 | 46 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  18 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.8 |  28 Bewertungen

5 Sterne
( 9 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
( 3 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern
( 1 )

Sehr spannend
»Was liest Du?«-Rezension von Gisela Simak, am 04.12.2019

Meine Meinung

Das Thema Analphabet wird in diesem Thriller raffiniert eingesetzt. Der Prolog ist sehr spannend. Milan Berg erzählt im Gefängnis seine Geschichte. Er erzählt um sein Leben ……

Milan fährt mit dem Rad. Da hält ein Mädchen in einem Auto einen Zettel an die Scheibe. Milan spürt, dass das Mädchen in Not ist. Leider ist er Analphabet und kann die Worte nicht entziffern. Schon bald erhält er einen Anruf. Er kann das Leben des Mädchens retten, wenn er den Betrag von 162 366 Euro und 42 Cent Lösegeld bezahlt! Milan wundert sich über die komische Summe. Er will das Mädchen unbedingt retten.

Die Protagonisten in diesem Thriller kommen authentisch rüber. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig. Nach der Hälfte war ich mir sicher zu wissen, wer für sämtliche Verbrechen verantwortlich ist. Ich wurde eines Besseren belehrt. Mit einem rasanten Tempo wird man durch die Seiten gejagt. Dennoch kommt immer wieder Fitzeks Humor durch. Ich musste einige Male schmunzeln. Besonders beim Nachwort. 

Fazit

Eine temporeicher Thriller, der mit einzigartigen Protagonisten punktet. Ein Handlung, die für mich bis zum Ende nicht durchschaubar war. Für mich einer der besten Fitzeks. Ihr wollt sicher wissen, ob es Milan gelungen ist, mit seiner Erzählung sein Leben zu retten. Stimmts?

Danke Sebastian Fitzek.

mehr zeigen ...

Albtraumhafte Irrfahrt
»Was liest Du?«-Rezension von flowers.books, am 02.12.2019

Meine Meinung und Inhalt

Milan wunderte sich. All die Jahre, die verlorenen Monate und Wochen, in denen er darum gekämpft hatte, dass ihm niemand die Maske herunterriss, hatte er einen ständigen Begleiter gehabt. Unsichtbar für andere wie ein Tinnitus. Eine schief klingende Stimmgabel im Ohr, die nicht aufhören wollte zu schwingen, immun gegen jeden Trick, den er anwandte, um sie zum Verstummen zu bringen. (ZITAT)

In „Das Geschenk“ geht um den Protagonisten Milan Berg.

Dieser wird von Zeus, dem „Gefängnisgott“ in der JVA Tegel dazu genötigt, seine Geschichte zu erzählen.

So weit, seine letzte Chance wahrzunehmen, indem er Zeus alles erzählte. Die ebenso unglaubliche wie grauenhafte Geschichte, die ihn einmal quer durch die Hölle bis hierher ins Gefängnis geführt hatte. Und um Zeit zu schinden, um wenigstens noch einige Stunden am Leben zu bleiben, begann er von Anfang an. (ZITAT)

Seine Geschichte beginnt damit, dass er eines Tages an einer Ampel steht, als ein Wagen neben ihm hält. Auf dem Rücksitz ein völlig verängstigtes Mädchen, welches völlig verzweifelt einen Zettel gegen die Autoscheibe presst.

Ein Hilferuf? Milan kann es nicht lesen – denn er ist Analphabet! Einer von über sechs Millionen in Deutschland. Für Milan ist sein Analphabetismus (bezeichnet man kulturell, bildungs- oder psychisch bedingte individuelle Defizite im Lesen oder Schreiben bis hin zu völligem Unvermögen in diesen Disziplinen) sehr belastend, sodass es nur wenige Menschen gibt, die darüber Bescheid wissen.

Milan spürt jedoch schnell, dass das Mädchen in Gefahr sein muss. Als er die Suche nach ihr aufnimmt, beginnt für ihn eine albtraumhafte Irrfahrt, an deren Ende eine grausame Erkenntnis steht: Manchmal ist die Wahrheit zu entsetzlich, um mit ihr weiterzuleben – und Unwissenheit das größte Geschenk auf Erden.

Ein fesselnder Psychothriller, geprägt von unerwarteten Wendungen, mit dem mich Sebastian Fitzek auch dieses Mal völlig begeistern konnte. 

Daher absolute Leseempfehlung meinerseits und ein tolles Geschenk zu Weihnachten, nicht zuletzt wegen der schönen Limitierte Sonderausgabe, welche mein Regal schmückt.

Sebastian Fitzek, geboren 1971 in Berlin, ist ein deutscher Schriftsteller. Er studierte Jura, promovierte im Urheberrecht und arbeitete schließlich als Chefredakteur und Programmdirektor für verschiedene Radiostationen in Deutschland. Seit 2006 schreibt Fitzek Psychothriller, die allesamt zum Bestseller wurden. Sein Debüt "Die Therapie", eroberte innerhalb kürzester Zeit die Taschenbuch-Bestsellerliste und wurde als bestes Krimi-Debüt für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Viele seiner Werke wurden erfolgreich verfilmt, unter anderem Die Therapie, Das Joshua-Profil, Amokspiel, Passagier 23 und Das Kind. 2017 wurde der Autor mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Außerdem trägt er den Titel Autor des meistverkauften Buchs in Deutschland (AchtNacht). Der Autor lebt heute  mit seiner Frau Sandra und den zwei Kindern in Berlin.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Milan Berg steht an einer Ampel, als ein Wagen neben ihm hält. Auf dem Rücksitz ein völlig verängstigtes Mädchen. Verzweifelt presst sie einen Zettel gegen die Scheibe. Ein Hilferuf? Milan kann es nicht lesen - denn er ist Analphabet! Einer von über sechs Millionen in Deutschland. Doch er spürt: Das Mädchen ist in tödlicher Gefahr. Als er die Suche nach ihr aufnimmt, beginnt für ihn eine albtraumhafte Irrfahrt, an deren Ende eine grausame Erkenntnis steht: Manchmal ist die Wahrheit zu entsetzlich, um mit ihr weiter zu leben - und Unwissenheit das größte Geschenk auf Erden.

Fitzek, Sebastian Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt "Die Therapie"(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt in Berlin.