Das Paradies der Damen (Taschenbuch)

Roman

Émile Zola

Übersetzung: Hilda Westphal

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Von Verführung und Verführten Für alle, die wissen möchten, wie Frauen verführt werden wollen und können, aber auch wie Kommerz und Marketing schon im 19. Jahrhundert funktionierten, ist Zolas... (weiter)

€ 12,90 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 10,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Émile Zola
Übersetzung Hilda Westphal
Seiten 576
EAN 9783423142762
Sprache deutsch
erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum 01.12.2013
Ursprungstitel Au bonheur des dames
Serien dtv
Stichwörter Denise Baudu
Die Rougon-Macquart-Zyklus
Französische Literatur
Gesellschaftsroman
Kapitalismus
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 1 Meinung

davon Rezensionen:
Ø 0 |  Keine Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  1 Bewertung

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Von Verführung und Verführten Für alle, die wissen möchten, wie Frauen verführt werden wollen und können, aber auch wie Kommerz und Marketing schon im 19. Jahrhundert funktionierten, ist Zolas Roman Pfl ichtlektüre und höchster Lesegenuss. Er entführt in die schillernde Welt eines Pariser Warenhauses - beleuchtet Architektur, Interieur und Sozialgefüge der Angestellten, aber auch die Auswirkungen auf den gewachsenen Mikrokosmos des angrenzenden Stadtviertels. Verwoben mit einer romantischen Liebesgeschichte, ist der Roman heute noch von verblüffender Modernität und Aktualität.

Zola, Émile Émile Zola, am 2. April 1840 in Paris geboren, fiel durchs Abitur, wurde Dockarbeiter, war später im Verlag Hachette tätig und ab 1865 Journalist. Als Kunstkritiker förderte er Manet und die Impressionisten. 1898 trat er mit seiner Schrift 'J'accuse' gegen die Verurteilung von A. Dreyfus auf und mußte für ein Jahr ins Exil nach England. 1899 kehrte er, amnestiert und gefeiert, nach Frankreich zurück. Dort starb er am 29. September 1902. Mit seinem Hauptwerk, dem zwanzigbändigen Romanzyklus 'Les Rougon-Macquart', erschrieb Zola sich seinen Ruf als bedeutendster europäischer Autor des Naturalismus.