Das geheime Netzwerk der Natur (Buch)

Wie Bäume Wolken machen und Regenwürmer Wildschweine steuern

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

"Wohllebens Bücher erweitern unsere Wahrnehmung von der Welt." Denis Scheck in Der Tagesspiegel Die Natur steckt voller Überraschungen: Laubbäume beeinflussen die Erdrotation, Kraniche sabotieren die spanische... (weiter)

€ 19,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 15,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Peter Wohlleben
Seiten 223
EAN 9783453280960
Sprache deutsch
erschienen bei Ludwig Verlag
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Stichwörter Wechselbeziehungen in der Natur
Zusammenspiel in der Natur
Beziehungen zwischen Pflanzen und Tieren
Wald
Naturlandschaft
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.9 | 11 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.9 |  5 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.9 |  6 Bewertungen

5 Sterne
( 4 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Wenn Kühe lila wären...
»Was liest Du?«-Rezension von Havers, am 22.02.2018

Tiere haben ein Seelenleben, Bäume können kommunizieren, und in der Natur hängt alles mit allem zusammen und bedingt sich gegenseitig. So oder so ähnlich kann man in Kurzfassung die überaus erfolgreichen Veröffentlichungen Peter Wohllebens zusammenfassen, Förster in der Eifel und Autor populärwissenschaftlicher Wald-und-Wiesen-Sachbücher (aber das ist nun wirklich nicht despektierlich gemeint).
In seinem aktuellen Bestseller „Das geheime Netzwerk der Natur“ schaut sich Wohlleben verschiedene Phänomene in der Natur an, stellt Verbindungen her und sensibilisiert seine Leser für Vernetzungen, die auf den ersten Blick für den Laien so nicht erkennbar sind. Seine Schilderungen und Auslassungen wirken fundiert und von Erfahrungen geprägt, wobei mir aber der stellenweise naturromantische, an die Emotionen appellierende, fast schön frömmelnde Tonfall gegen den Strich gegangen ist.

Und ganz so geheim ist das Netzwerk der Natur dann doch nicht. Zumindest nicht für Leser, die auf dem Land leben oder aufgewachsen sind, im besten Fall auch noch Eltern oder Großeltern haben/hatten, die sich mit Flora und Fauna auskennen/-kannten und ihr Wissen an Kinder und Enkelkinder weitergeben/-gaben. Der große Zuspruch, und dafür sprechen schlicht und einfach die Verkaufszahlen bzw. Platzierungen seiner Bücher in den Bestsellerlisten, erstaunt mich nicht. Rückbesinnung auf die Natur, speziell bei Menschen, die in dicht besiedelten Ballungsräumen leben, ist ja seit einigen Jahren ein Thema. Und hier trifft nicht nur Wohlleben mit seinen Büchern einen Nerv. Man schaue sich nur die thematisch ähnlichen Veröffentlichungen der letzten Jahre an. Hier ist alles vertreten – von Ameise bis Zebra.

Was er uns aber als der Weisheit letzten Schluss nahelegt, nämlich so wenig wie möglich in den natürlichen Kreislauf einzugreifen, ist keine bahnbrechende Erkenntnis. Unkontrolliertes Schützen bestimmter Tierpopulationen führte schon immer zu einem Ungleichgewicht im Tierreich. Dichte Besiedlung zerstört Lebensräume. Wenn Futterquellen versiegen, verändert sich der Bestand. Nichts Neues also.

„Das geheime Netzwerk der Natur“ ist eine gut lesbare, nette Lektüre für zwischendurch. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Für all diejenigen, die glauben, dass Kühe lila sind, bietet es mit Sicherheit jede Menge Aha-Erlebnisse. Bei mir hat sich der Erkenntnisgewinn allerdings sehr im Rahmen gehalten.

mehr zeigen ...

Ein Menschenfischer
»Was liest Du?«-Rezension von westeraccum, am 30.12.2017

Peter Wohlleben hat wohl mit seinen Naturbüchern den Überraschungserfolg der vergangenen Jahre geliefert. Der Förster, der eine Waldakademie in der Eifel leitet, fasziniert die Menschen mit seinen fundierten Naturkenntnissen und  - das ist sein ganz großes Plus - er kann sein Wissen verständlich für die Leser an den Mann und an die Frau bringen.

Wie schon in den beiden Vorgängerbänden lockt er die Leser erst einmal mit "süßen" Bilden auf dem Cover, hier mit einem niedlichen Frischling und einem Marienkäfer. Doch in dem Buch geht es dann zur Sache. Wir erfahren viel über die Beziehungen zwischen Tieren und Pflanzen, über die Rolle von Pilzen und Bakterien und über die Folgen, die das menschliche Handeln auf unser Ökosystem hat.

Seine Thesen sind sicherlich nicht unumstritten, z.B. was die Rückkehr des Wolfes angeht, aber er begründet seine Meinung immer detailliert und regt so zu Diskussionen an. Auch kritisiert er immer wieder Jäger und Waldbesitzer wegen ihres Verhaltens, das provoziert natürlich Konflikte.

Insgesamt aber sieht man die Natur nach der Lektüre des Buches mit anderen Augen. Dabei macht das Lesen auch noch Spaß, denn von so einem lesenwerten Autoren läst man sich gern in das geheime Leben der Natur entführen. Beim nächsten Waldspaziergang ist man sicherlich aufmerksamer...

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

"Wohllebens Bücher erweitern unsere Wahrnehmung von der Welt." Denis Scheck in Der Tagesspiegel Die Natur steckt voller Überraschungen: Laubbäume beeinflussen die Erdrotation, Kraniche sabotieren die spanische Schinkenproduktion und Nadelwälder können Regen machen. Was steckt dahinter? Der passionierte Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben lässt uns eintauchen in eine kaum ergründete Welt und beschreibt das faszinierende Zusammenspiel zwischen Pflanzen und Tieren: Wie beeinflussen sie sich gegenseitig? Gibt es eine Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Arten? Und was passiert, wenn dieses fein austarierte System aus dem Lot gerät? Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und seiner eigenen jahrzehntelangen Beobachtungen lehrt uns Deutschlands bekanntester Förster einmal mehr das Staunen. Und wir sehen die Welt um uns mit völlig neuen Augen ...

Peter Wohlleben, Jahrgang 1964, studierte Forstwirtschaft und leitet heute einen umweltfreundlichen Forstbetrieb in der Eifel. Er ist häufig Gast in TV-Sendungen, hält Vorträge und Seminare und ist Autor von Büchern zu Themen rund um den Wald und den Naturschutz. Mit seinen Bestsellern Das geheime Leben der Bäume, Das Seelenleben der Tiere und Das geheime Netzwerk der Natur hat er Menschen auf der ganzen Welt begeistert.