Der Galgen von Tyburn

Der Galgen von Tyburn (Audio-CD)

Lesung

Audio-CD
Für Bewertung bitte einloggen!

Ein verdächtiger Todesfall bei einer Party der Schönen und Reichen von London: Eigentlich fällt das nicht in die Zuständigkeit von Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant. Aber unter den... (weiter)

€ 15,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Ben Aaronovitch
EAN 9783833735790
Sprache deutsch
erschienen bei Jumbo Neue Medien + Verla
Erscheinungsdatum 05.05.2017
Ursprungstitel The Hanging Tree
Serien Die Flüsse-von-London-Reihe (Peter Grant)
Stichwörter Mord
Magie
Peter Grant
London
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 6 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.5 |  3 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  3 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Der Galgen von Tyburn
»Was liest Du?«-Rezension von Elenas-ZeilenZauber, am 02.03.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘

In diesem Band geht es für Peter rund. Er muss Nachforschungen anstellen, Rätsel lösen und sein soziales Leben ist auch momentan nicht einfach.

Dies bietet Zündstoff und der Autor hat dies voll und ganz ausgeschöpft. Das führt zu Twists und die eine oder andere Überraschung kommt auch um die Ecke. Dabei wird die Spannung nach und nach aufgebaut und ich fragte mich mehr als einmal „Echt jetzt?“. Wer dazu neigt, Fingernägel zu kauen, sollte bei diesem Band aufpassen, denn das Potential ist hier recht hoch.

Da die Figuren ihre Ecken und Kanten besitzen, sind sie auch für Überraschungen gut. Doch genau das macht sie auch lebendig und lässt sie realistisch daher kommen. Außerdem wäre es langweilig, wenn sie vorhersehbar agieren würden. So steigert es auch noch zusätzlich die Spannung.

Nicht zu vergessen, dass Dietmar Wunder mit seiner Art das Hörbuch einzulesen, Gefühle und Stimmungen transportiert und so der Story noch mehr Leben verleiht. Vor allem Peter Grants Ironie und Sarkasmus ließen mich häufig mindestens grinsen, wenn nicht sogar leise in mich hinein kichern.

Dazu kommt ein mitreißender Schreibstil Aaronovitchs, der die Handlung immer weiter voran treibt. Wobei Atempausen für Figuren und Leser immer vorhanden sind. Nach jeder Atempause wird die Spannung wieder ein bisschen gesteigert und erfährt so eine kontinuierliche Steigerung.

Ich habe mich wieder köstlich amüsiert und mitgefiebert und so gibt es 5 Sterne, die am Galgen von Tyburn baumeln.

 

‘*‘ Klappentext ‘*‘

Ein verdächtiger Todesfall bei einer Party der Schönen und Reichen von London: Eigentlich fällt das nicht in die Zuständigkeit von Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant. Aber unter den Partygästen war auch Lady Tyburns Tochter …

Jetzt hat er die Wahl - zwischen seinen ethischen Grundsätzen und der Chance, seine Haut zu retten. Dann stellt sich auch noch heraus, dass die Tote eine Magie-Praktizierende war und Hinweise auf den Verbleib einer verschollenen Ausgabe des dritten Bandes von Newtons Principia hatte. Ein Buch, das Peters Boss, Chief Inspector Nightingale, schon lange in die Finger bekommen möchte. Und da ist er nicht der Einzige: Auch der Gesichtslose Magier, ein Trupp amerikanischer Zauberer und eine geheimnisvolle Schar weiblicher Praktizierender sind hinter dem Buch her. Peter muss jetzt also …

- ein verschollenes altes Buch finden,

- einen verdächtigen Todesfall aufklären,

- versuchen, es sich nicht völlig mit Lady Ty zu verderben,

- vermeiden, vom Gesichtslosen ins Jenseits befördert zu werden.

Außerdem warten die Lateinvokabeln. Und - Lesley ist zurück.

mehr zeigen ...

Peter Grant in gewohnter Qualität
»Was liest Du?«-Rezension von Muschelschubser, am 30.03.2018

In seinem sechsten Fall muss der fabelhafte Peter Grant wieder einige Abenteuer bestehen und dabei aufpassen, dass er Lady Ty nicht noch mehr als ohnehin schon auf die Füße tritt.

Der Gesichtslose taucht auch wieder auf. Er scheint Lesley auf seine Seite gezogen zu haben. Peter schlägt sich tapfer. Wie gewohnt abgefahren, skurril, spannend und humorvoll.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Ein verdächtiger Todesfall bei einer Party der Schönen und Reichen von London: Eigentlich fällt das nicht in die Zuständigkeit von Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant. Aber unter den Partygästen war auch Lady Tyburns Tochter ... Jetzt hat er die Wahl - zwischen seinen ethischen Grundsätzen und der Chance, seine Haut zu retten. Dann stellt sich auch noch heraus, dass die Tote eine Magie-Praktizierende war und Hinweise auf den Verbleib einer verschollenen Ausgabe des dritten Bandes von Newtons Principia hatte. Ein Buch, das Peters Boss, Chief Inspector Nightingale, schon lange in die Finger bekommen möchte. Und da ist er nicht der Einzige: Auch der Gesichtslose Magier, ein Trupp amerikanischer Zauberer und eine geheimnisvolle Schar weiblicher Praktizierender sind hinter dem Buch her. Peter muss jetzt also ... - ein verschollenes altes Buch finden, - einen verdächtigen Todesfall aufklären, - versuchen, es sich nicht völlig mit Lady Ty zu verderben, - vermeiden, vom Gesichtslosen ins Jenseits befördert zu werden. Außerdem warten die Lateinvokabeln. Und - Lesley ist zurück. Das gleichnamige Buch, aus dem Englischen von Christine Blum, ist in der dtv Verlagsgesellschaft erschienen.