Der Insasse (Buch)

Psychothriller

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Ein vermisstes Kind - ein verzweifelter Vater - ein Höllentrip ins Innere der PsychiatrieZwei entsetzliche Kindermorde hat er bereits gestanden und die Berliner Polizei zu den grausam entstellten Leichen geführt. Doch... (weiter)

€ 22,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 14,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Gesamtmeinung:
Ø4.4 | 93 Meinungen
davon Rezensionen:
Ø 4.4 |  37 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.4 |  56 Bewertungen

5 Sterne
( 21 )
4 Sterne
( 9 )
3 Sterne
( 3 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Alle Bewertungen mit 2 Sternen ( alle anzeigen )
Zurück zum Artikel
Enttäuschend
»Was liest Du?«-Rezension von Miss Norge, am 04.11.2018


✿ Kurz zur Geschichte ✿
Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Ber​k​hoff. 
Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah. 
Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt. 
Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben: 
Er muss selbst zum Insassen werden.
(Quelle: Seite des Verlags)
✿ Meine Meinung ✿
Zuerst die guten Sachen: Geiles Cover, auffälliger roter Buchschnitt und Wendungen, die einem den Atem rauben. Das fing schon auf den ersten paar Seiten mit einem Knaller an, der mich so überrascht hat, das ich erst dachte, ich hätte es nicht richtig gelesen. Der Plot nimmt rasant an Fahrt auf und hat mit fiesen Cliffhangern an den Kapitelenden einen ja förmlich zum Lesen getrieben. Doch je weiter ich in der Story voran kam umso mehr habe ich einige Tatsachen wiedererkannt. Ja, auch ich habe den Bezug zu einem bestimmten Film herstellen können, das haben nämlich vor mir schon einige Leser moniert. Leider hat mich diese Tatsache etwas enttäuscht. Zudem wird nebenbei eine Tat erwähnt, deren Vorgehensweise ich auch erst vor kurzem gelesen hatte, in einem anderen Thriller und eine wichtige Stelle zum Schluß hin, ist diesen Sommer in den USA tatsächlich passiert. Ohne zu spoilern, kann ich leider nicht näher darauf eingehen, aber ich hatte damals im Mai dazu einen Bericht im TV gesehen und hier im Plot ist dieses Unglück auch mit einbezogen worden. Ich muss es nun leider mal kurz so sagen, aber kann sich Herr Fitzek nichts Eigenes mehr ausdenken? Ich habe noch in keinem Buch so viele Sachen gelesen, die ich irgendwo und irgendwann schon mal gehört, gelesen oder gesehen habe. Das Ende bringt leider auch keine große Überraschung, wenn man einige andere Fitzek´s kennt, dann kann man sich die Auflösung schon nach etwas mehr als der Hälfte des Buches denken. Die Charaktere sind durch die Wahrheit oder Unwahrheit auch nicht wirklich eins mit mir geworden und der Schreibstil ist wie immer: kurz, knallhart, oftmals widerlich und krank, typisch Psychothriller eben.
✿ Fazit ✿
Ach menno, ich bin sehr enttäuscht, aber leider überwiegen diesmal wieder die negativen Aspekte, dabei hatte Herr Fitzek mich mit "Das Paket" mal wieder überrascht, aber mit "Der Insasse" ist ihm dies leider wieder nicht ganz gelungen.