Der Schatten (eBook)

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

"Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund." Gerade ist die junge Journalistin Norah von Berlin nach Wien gezogen, um ihr altes Leben endgültig hinter... (weiter)

€ 12,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 16,00
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Melanie Raabe
EAN 9783641213046
Sprache deutsch
erschienen bei Random House ebook
Erstverkaufsdatum 23.07.2018
Stichwörter Wien
Künstler
Metoo
Weihnachtsgeschenke für Frauen
Berlin
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 1.52 MB
Veröffentlichungsjahr 2018
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.1 | 69 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.2 |  37 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.1 |  32 Bewertungen

5 Sterne
( 11 )
4 Sterne
( 7 )
3 Sterne
( 5 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Unglaublich fesselnder Thriller
»Was liest Du?«-Rezension von niggeldi, am 15.11.2018

Die Journalistin Norah ist erst vor Kurzem von Berlin nach Wien gezogen, da sie es in ihrer alten Umgebung nicht mehr ausgehalten hat. Doch anstatt dass ihr in Österreich ein Neuanfang gelingt, geschehen dort nach ihrer Ankunft merkwürdige Dinge. Zuerst trifft sie auf der Straße eine alte Bettlerin, die ihr diesen Satz entgegenruft: „Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund.“ Norah ist geschockt, denn mit diesem Datum verbindet sie etwas sehr Schreckliches. Dann verschwinden Gegenstände aus ihrer Wohnung, und andere Dinge tauchen dort plötzlich auf, die ihr nicht gehören. Als dann wirklich ein Arthur Grimm in ihr Leben tritt, beginnt sie sich zu fragen, was damals wirklich geschehen ist… 

Das Cover gefällt mir gut, es strahlt etwas Mysteriöses aus und macht neugierig. Auch das Innere ist schön gestaltet, die Zitate und das Rot wecken ebenfalls die Neugier auf das Buch. 
Die Kapitel haben die perfekte Länge, sie enden meistens in einem Cliffhanger, sodass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen und nur so durch das Buch gerauscht bin. Es kam nämlich erst gestern (19.07.) an, und ich musste es einfach in einem Stück fertig lesen. 

Das fiel mir dank des angenehmen Schreibstils sehr leicht. Er ist auch bildhaft gehalten, es gibt viele Vergleiche und Metaphern, sodass das Geschehen wie ein Film an meinem Auge vorbeizog. 

Der Prolog hat mich sofort gefesselt, Fragen wie „Wer ist diese Person?“ und „Wieso will diese Norah unbedingt zerstören?“ kamen auf und trieben mich an, weiterzulesen. 

Norah ist ein netter, mutiger Mensch; wie sie sich z.B. für Obdachlose und eine Transfrau einsetzt, finde ich sehr sympathisch. Sie eckt mit ihrer direkten Art zwar bei anderen an, doch ihr restlicher Charakter macht das wieder wett. Ich habe mich schon gefragt, wieso sie Hals über Kopf aus Berlin verschwunden ist; dazu gibt es immer nur häppchenweise Informationen, was die Spannung noch mehr steigen lässt. Insgesamt arbeitet Melanie Raabe über das ganze Buch mit dieser Methode, man bekommt einen Happen zugeworfen und will sofort noch mehr und mehr wissen. Es lässt einen einfach nicht los, wenn etwas im Dunkeln gelassen wird. Z.B. bei Telefongesprächen bekommt man den Beginn mit, aber was dann gesprochen wird, bleibt unerwähnt. So wird man noch ein bisschen auf die Folter gespannt und kann wie bereits gesagt nicht mehr aufhören weiterzulesen. 
Die Auflösung finde ich ebenfalls stimmig, man bekommt erst gegen Ende des Buches einen Verdacht, wer hinter all dem stecken könnte. 

„Der Schatten“ war ein einziger Rausch, ich kann nichts Negatives berichten. In meinem Regal wartet schon „Die Wahrheit“ auf mich, da bin ich sehr gespannt darauf. 5 Sterne!

mehr zeigen ...

Superspannender Thriller!
»Was liest Du?«-Rezension von YH110BY, am 21.10.2018

Norah Richter ist Journalistin und vor wenigen Wochen von Berlin nach Wien gezogen. Eines Tages trifft sie eine Bettlerin, die ihr vorhersagt, dass sie am 11. Februar einen Mann namens Arthur Grimm töten würde. Norah ist total verwirrt, sie kennt niemanden namens Arthur Grimm, doch ihre Freundin Valerie hat sich vor einigen Jahren am 11. Februar umgebracht. Sie beginnt über Arthur Grimm und auch über die Bettlerin zu recherchieren. Doch auf einmal passieren immer mehr mysteriöse Dinge. Sachen verschwinden aus ihrer Wohnung oder sind auf einmal in ihren Umzugskartons, sie bekommt seltsame Mitteilungen von einer anonymen Nummer auf ihr Handy und wird von einem Mann beobachtet. Auch ihre Freunde verhalten sich plötzlich sehr abweisend und komisch ihr gegenüber.

Dieser Thriller war mein erstes Buch von Melanie Raabe und ich werde auf jeden Fall auch ihre anderen Bücher lesen. Ihr Schreibstil gefällt mir sehr, sehr gut. Die Geschichte ist spannend und fesselnd aufgebaut und hat mich schon von Anfang an fasziniert. Die Geschichte ist sehr mysteriös und rätselhaft und mal etwas ganz anderes als die üblichen Thriller.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

"Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund." Gerade ist die junge Journalistin Norah von Berlin nach Wien gezogen, um ihr altes Leben endgültig hinter sich zu lassen, als ihr eine alte Bettlerin auf der Straße diese Worte förmlich entgegenspuckt. Norah ist verstört, denn ausgerechnet in der Nacht des 11. Februar ist vor vielen Jahren Schreckliches geschehen. Trotzdem tut sie die Frau als verwirrt ab, eine Irre ist sie, es kann gar nicht anders sein - bis kurz darauf ein mysteriöser Mann namens Arthur Grimm in ihrem Leben auftaucht. Bald kommt Norah ein schlimmer Verdacht: Hat sie tatsächlich allen Grund, sich an Grimm zu rächen? Was ist damals, in der schlimmsten Nacht ihres Lebens, wirklich passiert? Und kann Norah für Gerechtigkeit sorgen, ohne selbst zur Mörderin zu werden?

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren. Nach dem Studium arbeitete sie tagsüber als Journalistin - und schrieb nachts heimlich Bücher. 2015 erschien DIE FALLE, 2016 folgte DIE WAHRHEIT, 2018 dann DER SCHATTEN. Melanie Raabes Romane werden in über 20 Ländern veröffentlicht. Die FALLE war international eines der heißumkämpftesten Bücher der letzten Jahre. Melanie Raabe lebt und schreibt in Köln.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!