Der Schatten (Taschenbuch)

Thriller

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

"Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund." Gerade ist die junge Journalistin Norah von Berlin nach Wien gezogen, um ihr altes Leben... (weiter)

€ 16,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Melanie Raabe
Seiten 414
EAN 9783442757527
Sprache deutsch
erschienen bei Btb
Erscheinungsdatum 23.07.2018
Stichwörter Wien
Künstler
Metoo
Berlin
Journalistin
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.4 | 170 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.4 |  81 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.3 |  89 Bewertungen

5 Sterne
( 37 )
4 Sterne
( 25 )
3 Sterne
( 5 )
2 Sterne
1 Stern

Ein toller Thriller auch ohne Blut
»Was liest Du?«-Rezension von VanessasBibliothek, am 01.03.2019

Auch hier habe ich ein paar Meinungen zu gelesen und viele waren negativ, was ich im Nachhinein nicht nachvollziehen kann. Klar hat jeder seine eigene Meinung und die darf auch jeder äußern. Und wie so oft ist bei mir das Gegenteil der Fall. Ich finde das Buch super! Es hat mich sehr gefesselt! Ich finde die Atmosphäre klasse und teilweise kann man die Einsamkeit, die Norah empfindet auch spüren. Allein in einer neuen Stadt und in einer noch nicht eingerichteten Wohnung, keinen Anschluss auf der Arbeit etc. Das Buch kommt auch ganz ohne Blut aus, also keine brutalen, blutigen Folterszenen etc. und schafft es trotzdem, dass man immer weiterlesen will und es schafft trotzdem eine gruselige Atmosphäre, die einem unter die Haut geht.

Norah ist eine Protagonistin, die in ihrer aktuellen Lebenslage Probleme hat und auch vorher schon hatte. Zudem ist sie Journalistin und von Haus aus neugierig, was auch erklärt, dass sie der Prophezeiung, die sie von einer Bettlerin bekommt, nachgeht. Als dann noch einige Hinweise sie weiter auf diesem Weg halten, nimmt die Geschichte ihren Lauf. Und als sich das Buch dem Ende näherte, dachte ich erst "oh nee, bitte nicht" und dann kam wieder ein Plot-Twists und was das Ruder für mich nochmal rum gerissen hat. Der Schatten hat mich wirklich gut unterhalten und auch zum weiterlesen animiert. So sollte es sein, deswegen verdiente 5 Punkte.

mehr zeigen ...

Psychoterror
»Was liest Du?«-Rezension von Verena Bielefeldt, am 19.12.2018

          Was für ein geniales Buch! 
Das Cover wirkt etwas unscheinbar, aber dennoch ansprechend. Dazu ein kurzer, prägnanter Titel, der neugierig macht. 

Das Buch "Der Schatten" war mein erstes Buch von Melanie Raabe und hat mich von Beginn bis zum Schluss gefesselt. 
Anfangs wirkte es mir sogar etwas mysteriös auf mystische Weise, was sich im Laufe des Buches aber immer mehr zum guten Thriller abzeichnete. 

Der Schreibstil von Melanie Raabe hat mich absolut gefesselt. Ich habe mir viele Fragen gestellt in welche Richtung das alles gehen konnte, und hatte nie wirklich eine Idee, was mir sehr gut gefiel. Die wachsende Neugierde und Spannung war fesselnd, dass man das Buch kaum an die Seite legen mochte. 

Die Protagonisten Norah fand ich wunderbar dargestellt. Eine grantige Frau, die nicht viel mit Menschen anfangen kann, weil sie doch auch viel Negatives sieht. Immer etwas "ungerecht" den Menschen gegenüber, aber dennoch mit dem Herz am rechten Fleck. Besonders gut hat mir ihre klare Linie gefallen, was sie von Ungerechtigkeiten hält, und dass sie den Mund aufgemacht hat und nicht weggeschaut hat, wie es die meisten machen würden. 

Fazit: Für mich ein Thriller Highlight im Jahr 2018. Das Buch macht süchtig und ich kann es euch wärmstens empfehlen. Ganze fünf von fünf Sternen. 
        

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

"Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund." Gerade ist die junge Journalistin Norah von Berlin nach Wien gezogen, um ihr altes Leben endgültig hinter sich zu lassen, als ihr eine alte Bettlerin auf der Straße diese Worte förmlich entgegenspuckt. Norah ist verstört, denn ausgerechnet in der Nacht des 11. Februar ist vor vielen Jahren Schreckliches geschehen. Trotzdem tut sie die Frau als verwirrt ab, eine Irre ist sie, es kann gar nicht anders sein - bis kurz darauf ein mysteriöser Mann namens Arthur Grimm in ihrem Leben auftaucht. Bald kommt Norah ein schlimmer Verdacht: Hat sie tatsächlich allen Grund, sich an Grimm zu rächen? Was ist damals, in der schlimmsten Nacht ihres Lebens, wirklich passiert? Und kann Norah für Gerechtigkeit sorgen, ohne selbst zur Mörderin zu werden?

Raabe, Melanie Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren. Nach dem Studium arbeitete sie tagsüber als Journalistin - und schrieb nachts heimlich Bücher. 2015 erschien DIE FALLE, 2016 folgte DIE WAHRHEIT. Melanie Raabes Romane werden in über 20 Ländern veröffentlicht. Die FALLE war international eines der heißumkämpftesten Bücher der letzten Jahre. Melanie Raabe lebt und schreibt in Köln.