Der Schiet und das Frühjahr

Der Schiet und das Frühjahr (Buch)

Andrus Kivirähk

Übersetzung: Cornelius Hasselblatt

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Kuriose Geschichten mit überraschendem Ausgang Urkomisch erzählt Andrus Kivirähk von ganz alltäglichen Dingen und Wesen, die plötzlich beginnen, ein abenteuerliches Eigenleben zu führen. So... (weiter)

€ 5,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • nicht lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland

Details
AutorIn Andrus Kivirähk
Übersetzung Cornelius Hasselblatt
Seiten 82
EAN 9783944445083
Sprache deutsch
erschienen bei Willegoos
Erscheinungsdatum 02.02.2015
Ursprungstitel Kaka ja kevad
Stichwörter Estland
Nachhaltigkeit
Altersfreigabe ab 7 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø5 | 2 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 5 |  1 Bewertung

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

eine wundervolle, einzigartige und lustige Sammlung von Geschichten
»Was liest Du?«-Rezension von Claudia, am 30.03.2015

Ein Hundehaufen findet das Liebesglück bei einem Löwenzahn, Papas lang vergessene Socken legen unter dem Bett ein Ei und eine einsame Kartoffel gründet eine Band und dann ist da noch der Seeraüber Löffel, der die bis dahin friedlich schwimmenden Erbsen und Kartoffeln aus der Suppe löffelt. 14 kuriose, lustige und wundersame Geschichten dieser Art befinden sich in dem Buch.

Dem estnischen Kinderbuchautor Andrus Kivirähk ist hier etwas ganz wunderbares gelungen. Es sind Kindergeschichten, die sich sicherlich so in keiner Geschichtensammlung wiederfinden werden und das in Estland zu einem der erfolgreichsten Kinderbücher der letzten Jahre zählt. Nun hat das Buch endlich seinen Weg in deutsche Buchhandlungen gefunden. Das ganze wurde wunderbar illustriert von Meike Teichmann, die auch schon “Die Zaubermühle oder wie das Salz in die Nordsee kam” für Willegoos illustriert hat.

Die Geschichten sind recht kurz und somit auch für kleine Kinder zum Vorlesen geeignet. Doch auch mein Sohn hatte mit seinen 8 Jahren wahnsinnig viel Spaß mit dem Buch und hat mir einige Erzählungen vorgelesen, andere hat er sich vorlesen lassen. Wir hatten viel Freude mit dem Buch. Die Illustrationen unterstreichen die lustigen Geschichten ganz wunderbar und wir mussten auch ganz oft innehalten, weil mein Junior sich vor Lachen den Bauch gehalten hat.

Mich hat der Titel und das lustige Cover bereits angesprochen. Der Schiet, der aus seinem Haus unter dem Fliederbusch herausschaut und beobachtet was draußen so vor sich geht. Als ich meinen Sohn gefragt habe ob er das Buch gern mit mir lesen möchte hat er sofort ja gesagt und gestrahlt. Und so landete das Büchlein dann bei uns.

Wichtig ist auch zu sagen, dass das Buch ohne Folien produziert wurde, auf Recyclingpapier und klimaneutral gedruckt. Die Farben sind Mineralölfrei und somit auch Umweltverträglich. Man merkt also von den Geschichten des Autors über die Illustrationen bis hin zur Herstellung wieviel Liebe und Sorgfalt in dem Buch steckt.

Fazit:

Lustige, einmalige und wundervolle kurze Kindergeschichten, die auch etwas ausgefallener sind und somit auch den Erwachsenen Spaß machen, weil man wirklich nicht weiß was auf den nächsten Seiten an Verrücktheiten geschieht. Eine absolute Leseempfehlung.

mehr zeigen ...

Kuriose Geschichten mit überraschendem Ausgang Urkomisch erzählt Andrus Kivirähk von ganz alltäglichen Dingen und Wesen, die plötzlich beginnen, ein abenteuerliches Eigenleben zu führen. So verliebt sich ein romantischer Hundehaufen in eine Löwenzahndame, Papas lange vergessenen Socken legen unter dem Bett ein Ei, und die bei der Ernte übersehene Kartoffel gründet mit etwas ungewöhnlichen Mitgliedern eine bejubelte Band im Untergrund. 'Kaka ja kevad' - 'Der Schiet und das Frühjahr' wurde in Estland bereits preisgekrönt und ist dort eines der erfolgreichsten Kinderbücher der letzten Jahre.

Kivirähk, Andrus Andrus Kivirähk gehört zu den bekanntesten Kinderbuchautoren Estlands. Er arbeitet als Journalist, Radiomoderator und Autor sowohl für Kinderbücher als auch für Erwachsenenliteratur. In seinem Heimatland wurden seine Bücher vielfach ausgezeichnet, bereits vier Mal erhielt er den Nukits-Preis für das beste Kinderbuch. Dieser wird seit 1992 alle zwei Jahre vergeben. Kinder bis zu 16 Jahren stimmen über ihren Lieblingsautor und die besten Illustratoren ab. Teichmann, Meike Meike Teichmann arbeitet als freie Illustratorin in den Bereichen Buchillustration und Figurendesign. Die Zaubermühle war 2010 ihre erste Veröffentlichung in einem Kinderbuchverlag. In 2015 ist sie mit ihrem plakativ-skurrilen Stil wieder mit an Bord bei Willegoos! Wie schön.