Der Skandal der Skandale
25.09.2018 -

Der Skandal der Skandale (Veranstaltung)

Abendveranstaltung

In der Mayerschen Buchhandlung präsentiert Manfred Lütz sein neues Buch "Der Skandal der Skandale. Die geheime Geschichte des Christentums".  Das Buch: Alle sprechen beschwörend vom christlichen... (weiter)

Hinweis: Veranstaltungstickets sind vom Umtausch ausgeschlossen!
€ 12,00 *
Preis
inkl MwSt.

Menge
  • Verfügbar
statt  € 12,00  nur € 9,60 * Preis für KultKarten-Kunden! - Jetzt Kundenkonto verifizieren


Details
Veranstaltungstyp Abendveranstaltung
AutorIn Manfred Lütz
Uhrzeit 20:00 Uhr
Ort Forum M
Mayersche Buchhandlung, Buchkremerstraße 1-7
52062 Aachen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Ähnliche Veranstaltungen

Autorinnen und Autoren des Instituts für biografisches und kreatives Schreiben (Ibis) lesen in der Mayerschen Moewes aus ihren Geschichten und Gedichten.

Mayersche Buchhandlung Kerpen
Hahnenstr. 32
50171 Kerpen
€ 5,00
weitere Informationen

Klaus-Peter Wolf liest in der Mayerschen Buchhandlung aus seinem neuen Kriminalroman "Ostfriesenfluch. Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen" sowie aus "Totentanz am Strand. Sommerfeldt kehrt (...)

Mayersche Buchhandlung Bochum
Kortumstraße 69-71
44787 Bochum
€ 13,00
weitere Informationen

Klaus-Peter Wolf liest in der Mayerschen Buchhandlung aus seinem neuen Kriminalroman "Ostfriesenfluch. Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen" sowie aus "Totentanz am Strand. Sommerfeldt kehrt (...)

€ 13,00
weitere Informationen

Gemeinsam mit den Bibliothekaren der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM stellen Ihnen die Buchhändler der Mayerschen Buchhandlung die Neuerscheinungen des Herbstes vor und lesen Ihnen daraus einige (...)

STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM, Konrad-Adenauer-Platz 1, 50126 Bergheim
€ 5,00
weitere Informationen

In der Mayerschen Buchhandlung präsentiert Manfred Lütz sein neues Buch "Der Skandal der Skandale. Die geheime Geschichte des Christentums". 

Das Buch: Alle sprechen beschwörend vom christlichen Menschenbild, von christlichen Werten oder gar vom christlichen Abendland. Linke und Rechte, aber auch die politische Mitte werden feierlich, wenn es um das Christentum geht. Zugleich aber verbindet die breite Öffentlichkeit das Christentum mit Kreuzzügen, Hexenverfolgung und Inquisition und neuerdings mit dem Missbrauchsskandal. Wie geht das zusammen? Was ist wirklich dran an der 2000-jährigen Skandalgeschichte des Christentums, deren üppige filmische Inszenierungen nur so von Blut und Gift triefen? Taugt das Christentum noch als geistiges Fundament Europas oder bleibt nur der Euro und der Binnenmarkt? Das muss auch Atheisten interessieren, die wie Jürgen Habermas nach „rettenden Übersetzungen der jüdisch-christlichen Begrifflichkeit von der Gottebenbildlichkeit des Menschen“ suchen.

Unter wissenschaftlicher Mitarbeit von Arnold Angenendt erzählt Manfred Lütz in seinem neuen Buch "Der Skandal der Skandale" die spannende Geschichte des Christentums, wie sie nach Erkenntnissen der neuesten, internationalen Forschung wirklich verlief. Niemand der über das Christentum diskutieren will, kommt an diesem Buch vorbei. 

Ein Buch voller spektakulärer Überraschungen, locker, allgemein verständlich erzählt und zugleich seriös auf den Punkt gebracht. Für jeden, der die geistigen Wurzeln Europas verstehen will, ein einzigartiges Bildungserlebnis, fesselnd geschrieben wie ein Krimi. Denn „nur indem man sich der eigenen Geschichte stellt, entwickelt man ein gesundes Selbstbewusstsein, ein angemessenes Gefühl für die eigene persönliche und auch nationale Identität und kann auf polternde persönliche oder nationale Aufschneiderei verzichten.“

Der Autor: Manfred Lütz, Dr. med. Dipl. theol., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und katholischer Theologe. Als Autor schrieb er die Bestseller „Irre wir behandeln die Falschen“, „Gott – eine kleine Geschichte des Größten“, wofür er den renommierten Corine-Literaturpreis erhielt, sowie „Wie Sie unvermeidlich glücklich werden“ u.v.m.

Copyright-Hinweise: Media21.TV