Der Sunday Lunch Club

Der Sunday Lunch Club (Taschenbuch)

Juliet Ashton

Übersetzung: Silke Jellinghaus

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Liebe zum DessertImmer wieder sonntags trifft sich Anna mit Familie und Freunden zum Essen. Meistens sind ihre drei Geschwister dabei, die geliebte Oma und sogar ihr Exmann. Es wird geredet, gelacht, gegessen. Manchmal wird... (weiter)

€ 10,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 4,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Juliet Ashton
Übersetzung Silke Jellinghaus
Seiten 410
EAN 9783499276224
Sprache deutsch
erschienen bei Rowohlt Taschenbuch
Erscheinungsdatum 28.01.2020
Ursprungstitel The Sunday Lunch Club
Serien rororo Taschenbücher
Stichwörter London
Exmann
Kind
Glück
Familie
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.7 | 32 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.7 |  14 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.6 |  18 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 6 )
3 Sterne
( 5 )
2 Sterne
1 Stern

Eher leichte Kost
»Was liest Du?«-Rezension von Sancro82, am 25.02.2020
Dauersingle Anna lässt die "Babybombe" ausgerechnet an dem wöchentlichen und sonntäglichen Lunch im Kreise ihrer Familie und Freunde platzen. Nur das Problem ist, dass sie gar nicht mehr mit einem Kind in ihrem Alter gerechnet hat und das Baby das Resultat eines One-Night-Stand ist. Die Familie steht natürlich hinter ihr und ausgerechnet beim nächsten "Sunday Lunch" verliebt sie sich in einen anderen. Ob sich das ganze wohl zu einem guten Ende entwickeln wird.. Eine nette Geschichte für zwischendurch. Wer eher leichte Lektüre mag, wird mit diesem Buch sicher glücklich. Mir fehlte allerdings die geistige Herausforderung. Zumal einige Stellen etwas hanebüchen herüber kommen. Auch mit den Charakteren wurde ich nicht richtig warm und fand sie so ziemlich alle oberflächlich. Deswegen gibt es von mir 3 Sterne.
mehr zeigen ...

Das Buch war durch die Menge der Themen zu überfrachtet
»Was liest Du?«-Rezension von Langeweile, am 16.02.2020

Inhalt übernommen:

Immer wieder sonntags trifft sich Anna mit Familie und Freunden zum Essen. Meistens sind ihre drei Geschwister dabei, die geliebte Oma und sogar ihr Exmann. Es wird geredet, gelacht, gegessen. Manchmal wird Wichtiges verschwiegen, manchmal fallen die falschen Worte, aber am Ende freuen sich alle auf den Nachtisch. 
An einem dieser Sonntage lässt Dauersingle Anna jedoch die Bombe platzen: Sie ist schwanger. Der Vater: ein One-Night-Stand. Auch wenn die Familie hinter ihr steht - mit einem eigenen Kind hat Anna nicht mehr gerechnet. Und erst recht nicht damit, sich schon beim nächsten Sunday Lunch neu zu verlieben …

Meine Meinung:

Vorab möchte ich sagen, dass ich die Idee des Buches sehr gelungen finde. Eine Familie trifft sich in regelmäßigen Abständen bei einem Familienmitglied zum Lunch. Die Großmutter, die inzwischen in einer Seniorenresidenz wohnt, wird ebenso zu den Treffen eingeladen, wie auch der Exmann einer Tochter. Auch gefiel es mir gut,dass jedem Kapitel das jeweilige Menü vorangestellt wurde.
Es handelt sich um eine ziemlich unkonventionelle Familie, in der jeder mehr oder weniger viele Geheimnisse hütet.
Nach und nach werden dabei die einzelnen Probleme (davon hat die Familie mehr als reichlich),diskutiert. Die Autorin hat versucht möglichst viele Themen in die Geschichte einzubringen und sie dadurch sehr überfrachtet,hier wäre weniger mehr gewesen.Alle Themen wurden angerissen, aber nicht vertieft, dadurch konnte ich keine wirkliche Nähe zu den einzelnen Personen aufbauen.

Fazit:

Ein Buch, was sich zwar flüssig lesen ließ,aber keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Liebe zum DessertImmer wieder sonntags trifft sich Anna mit Familie und Freunden zum Essen. Meistens sind ihre drei Geschwister dabei, die geliebte Oma und sogar ihr Exmann. Es wird geredet, gelacht, gegessen. Manchmal wird Wichtiges verschwiegen, manchmal fallen die falschen Worte, aber am Ende freuen sich alle auf den Nachtisch. An einem dieser Sonntage lässt Dauersingle Anna jedoch die Bombe platzen: Sie ist schwanger. Der Vater: ein One-Night-Stand. Auch wenn die Familie hinter ihr steht - mit einem eigenen Kind hat Anna nicht mehr gerechnet. Und erst recht nicht damit, sich schon beim nächsten Sunday Lunch neu zu verlieben ... Der neue Roman von Spiegel-Bestsellerautorin Juliet Ashton - charmant, berührend, sehr unterhaltsam.

Ashton, Juliet Juliet Ashton stammt aus Irland und lebt heute mit ihrer Familie in London. Sie hat bereits zahlreiche Romane unter ihrem Klarnamen veröffentlicht. Jellinghaus, Silke Silke Jellinghaus, geboren 1975, ist Lektorin und Übersetzerin. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.