Der Tanz des Mörders

Der Tanz des Mörders (eBook)

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Wegen einer – wie immer – verlorenen Dartpartie wird Ex-Tanzlehrer Colin von Pfarrer Jasper Johnson dazu verdonnert, der gehässigen Mrs Summers die Zeit zu vertreiben. Als er die alte Dame eines Morgens tot in ihrem... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Miriam Rademacher
Edition 1. Auflage
EAN 9783943709063
Sprache deutsch
erschienen bei Carpathia Verlag
Erstverkaufsdatum 01.07.2015
Stichwörter Dorf
England
Großbritannien
Krankenschwester
Mittelengland
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz no-drm
Dateigröße 2.28 MB
Veröffentlichungsjahr 2015
Rezensionen
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 9 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.5 |  5 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  4 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Feinste Cosy Crime Lektüre
»Was liest Du?«-Rezension von Fredhel, am 10.02.2019

Miriam Rademacher hat hier einen Cosy-Krimi geschrieben, wie ich ihn liebe. Eine Handvoll sehr spezieller Charaktere ermittelt in der englischen Provinz, wobei der berühmte englische Humor nicht zu kurz kommt.
In diesem Fall hat sich ein mit Rückenschmerzen geschlagener Tanzlehrer im besten Mannesalter in dörflicher Idylle zur Ruhe gesetzt. Abends trifft er sich gern mit dem örtlichen Pfarrer im Pub, um dort mit steter Regelmäßigkeit gegen selbigen im Dartspiel zu verlieren. Seinen Wetteinsatz muss er mit Taten der Nächstenliebe in des Geistlichen Sprengels abarbeiten.
Aus diesem Grund soll er einige Male einer älteren Dame Gesellschaft leisten. Leider ist diese ein Ausbund an Giftigkeit und muss auch bald durch eine meuchelnde Hand das Zeitliche segnen. Nun läuft der Pfarrer zur Höchstform auf und stiftet neben Tanzlehrer Colin auch die Pflegekraft der Toten zu privaten Mordermittlungen an. Man erhofft sich Einblicke in die menschliche Psyche mittels Tanzunterricht im Gemeindesaal zu gewinnen. Passend dazu sind die Kapitelüberschriften nach Tänzen benannt, sehr pfiffig, wie ich finde.
"Der Tanz des Mörders" liest sich flott, weil die Hauptpersonen sehr speziell, aber auch sehr sympathisch skizziert werden und hinter dem Mord trotz aller Leichtigkeit doch ein ganz komplexes Motiv steht.

mehr zeigen ...

Ein Kriminalroman mit Humor
»Was liest Du?«-Rezension von Jennys bunte Bücherkiste, am 27.05.2016

Der Schreibstil der Autorin hat mich begeistert. Er war sehr angenehm zu lesen und Miriam Rademacher versteht es, gekonnt, eine lockere, aber dennoch spannende Wortwahl auf das Papier zu zaubern.

Die Idee und Umsetzung der Geschichte war sehr gut. Örtlichkeiten und Anschauungsplätze sind detailiert beschrieben worden und auch die Protagonisten waren sehr authentisch.
Der Spannungsbogen hatte einen gewissen Bogen, der mal mehr und mal weniger intensiv war. In den weniger intensiven Momenten wurde ich stattdessen mit einigen Schmunzlern belohnt, da die Szenen und Charaktere doch so manches Mal aus der Reihe tanzten.
Dieses Buch war für mich voller Rätsel. Durch geschickte Wendungen und falscher Fährten  wusste ich bis zum Ende hin nicht: Na, wer ist es denn nun gewesen.


"Der Tanz des Mörders" ist  ein sehr zu empfehlender Kriminalroman, in dem Protagonisten auch mal sehr gerne aus der Reihe tanzen und man zu lachen anfängt. Die Spannung ist dennoch immer greifbar gewesen und man fiebert bis zum Ende hin mit.
Folgt dem ungewöhnlichen Ermittlertrio und rätselt fleißig mit.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Wegen einer – wie immer – verlorenen Dartpartie wird Ex-Tanzlehrer Colin von Pfarrer Jasper Johnson dazu verdonnert, der gehässigen Mrs Summers die Zeit zu vertreiben. Als er die alte Dame eines Morgens tot in ihrem Cottage vorfindet und im Wald eine Mädchenleiche auftaucht, ist ihm schnell klar, dass die beschaulichen Tage seines Vorruhestandes gezählt sind. Zusammen mit der kleinwüchsigen Krankenschwester Norma machen sich Colin und Jasper auf die Suche nach dem Mörder, der eine eigenartige Vorliebe für Küchenutensilien als Mordwaffe zu haben scheint. Wer könnte überhaupt ein Interesse am Tod der schrulligen Alten haben? Hat Mrs Summers, die stets mit Fernglas und Kamera in die Gärten und Häuser ihrer Nachbarn spähte, zuviel gewusst? Das Hobbyermittlertrio schmiedet einen Plan, wie man Colins über die Jahre geschulte Menschenkenntnis nutzbringend einsetzen kann: Dazu müssen bloß alle Verdächtigen aufs Tanzparkett…

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!