Die Auserwählten - Im Labyrinth (Buch)

Mit Augmented Reality Game!

James Dashner

Übersetzung: Anke Caroline Burger

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet - einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht... (weiter)

€ 16,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn James Dashner
Übersetzung Anke Caroline Burger
Seiten 489
EAN 9783551520197
Sprache deutsch
erschienen bei Chicken House bei Carlsen
Erscheinungsdatum 15.03.2011
Ursprungstitel Maze Runner
Altersfreigabe ab 13 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.3 | 140 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.2 |  44 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.3 |  96 Bewertungen

5 Sterne
( 17 )
4 Sterne
( 6 )
3 Sterne
( 5 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Vielleicht doch lieber die Verfilmung
»Was liest Du?«-Rezension von kleine_welle, am 29.07.2018

Thomas erwacht ohne Gedächtnis auf einer Lichtung, wo die selbsternannten Lichter leben. Eine Gruppe von Jungen, die alle nicht wissen warum sie dort gelandet sind. Umgeben sind sie von einem Labyrinth, das sich zwar jeden Abend ändert, aber keinen Ausgang offenbart.
Obwohl Thomas nur noch seinen Namen weiß, hat er trotzdem das Gefühl, als wäre er schonmal auf der Lichtung gewesen.

Das Cover wirkt auf mich sehr actionreich und macht es sehr interessant. Ich habe mir davon schon einiges versprochen.
Was mir direkt ins Auge gesprungen ist und sehr gut gefällt, ist, dass sich vor jedem Kapitel ein Kästchen mehr von dem Labyrinth offenbart und man am Ende ein komplettes vor sich hat. Diese Idee mag ich. :)
Trotz Jugendbuch ist dieser Roman gut und anspruchsvoll geschrieben. Manchmal habe ich das Gefühl, dass einige Autoren vergessen, dass man in einem Jugendbuch nicht immer alles nur einfach und unkompliziert schreiben muss. Man kann einem Jugendlichen schon etwas zutrauen. ;)
Auf jeden Fall fliegen die Seiten einfach nur so dahin, denn man kann es gut weglesen. Das einzige, was mich daran vielleicht gehindert hat, war Thomas selber.
Zuerst fand ich ihn nicht nett, denn er wirkte sehr wütend und aggressiv und ich habe mich gefragt warum er direkt so auf Krawall gebürstet ist. Vielleicht Verwirrung? Man weiß  es nicht wirklich. Irgendwann konnte ich seine Wut aber etwas verstehen, denn mich hat es auch an einigen Stellen furchtbar genervt, dass nie jemand eine klare Antwort auf eine Frage gegeben hat. Sondern das es meist immer nur hieß, das wirst du noch erfahren oder sehen oder sonstiges. Wie nervig ist das denn bitte?
Und so hat es für mich auch lange gebraucht um Spannung aufzubauen. Dazu kommt noch, dass es einfach sehr viel drumherum gibt, denn die Jungen scheinen irgendwie resigniert zu haben und keinen großen Willen mehr zu haben das Labyrinth zu verlassen. Alles soll so bleiben wie es ist, scheint es.
Als dann auch noch eine kleine Liebesgeschichte entstand, war es mir um ehrlich zu sein, doch etwas zu viel. Doch trotz allem war ich schon etwas neugierig und habe es bis zum Ende gelesen.
Dieses hat mich dann auch nicht so richtig überzeugt. Klar, dass es offen sein wird, denn es handelt sich ja immerhin um eine Trilogie, aber das man so gar keine Erklärungen bekommt fand ich dann doch etwas enttäuschend.
Das offene Ende soll natürlich nochmal Spannung aufbauen, aber so ganz gelungen ist es dann doch nicht.

Mein Fazit: Ich war zwar neugierig wie das Buch ausgehen wird, aber trotzdem war ich an einigen Stellen etwas gelangweilt und genervt von den unbeantworteten Fragen. Obwohl es sich gut lesen ließ, wurde ich nicht so richtig warm mit den Charakteren. Das ist eine Geschichte, wo ich dann doch vielleicht lieber mal zum Film greifen werde. Als kurze Abendunterhaltung kann ich es mir durchaus gut vorstellen, aber als Buch hat es mich nicht wirklich überzeugt. 

mehr zeigen ...

4 Sterne
»Was liest Du?«-Rezension von buchfeemelanie, am 26.06.2018


Das Coverbild finde ich okay.
 Den Schreibstil finde ich gut, dennoch habe ich etwas gebraucht bis ich in das Buch rein gekommen bin. 
Thomas mochte ich als Person sofort. Ich finde er ist ein schlauer Junge, der sich sein Handeln gut überlegt und sehr aufmerksam ist. Ich mag es, wie er sich um die anderen (insbesonders mutmaßlich schwächeren) kümmert. 
Gut gefällt mir auch, das die anderen Jungen sehr unterschiedlich dargestellt werden. Hierbei ist mir aufgefallen, dass diese eher oberflächlich gestaltet sind. Auch unter den Griewern konnte ich mir schwer etwas vorstellen. Auch die Ordnung der Kinder untereinander fand ich wirklich interessant. 
Die Idee zu dem Buch gefällt mir gut. Das Buch war durchgängig spannend und es hat mir großen Spaß gemacht. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. 
 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet - einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ... Ein tödliches Labyrinth ohne Ausweg - Spannung pur! Die Erfolgsserie zum Kinofilm Alle Bände der weltweiten Bestseller-Serie "Maze Runner": Die Auserwählten im Labyrinth (Band 1) Die Auserwählten in der Brandwüste (Band 2) Die Auserwählten in der Todeszone (Band 3) Die Auserwählten - Kill Order (Band 4, spielt 15 Jahre vor Band 1) Die Auserwählten - Phase Null (Band 5, spielt unmittelbar vor Band 1)

Dashner, James James Dashner wuchs in einer Kleinstadt in Georgia, USA, auf. Der dichte Wald in dieser Gegend lieferte ihm bereits als Kind viele Ideen für seine späteren Geschichten. Nach seinem Studium arbeitete James zunächst in der Wirtschaft. Doch schon bald fühlte er sich als »kreativer Mensch im Körper eines Buchhalters« gefangen und wandte sich dem Schreiben zu. Seitdem ist er Autor zahlreicher Bücher. Seine Serie »Maze Runner - Die Auserwählten« eroberte weltweit die Bestsellerlisten und hat sich inzwischen mehr als 25 Millionen Mal verkauft. Die ersten beiden Bände wurden von 20th Century Fox verfilmt, unter anderem mit Dylan O'Brien und Thomas Brodie-Sangster in den Hauptrollen. James Dashner lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern inmitten der Rocky Mountains, behauptet er zumindest. Weitere Informationen unter: www.jamesdashner.com