Die Falle (Buch)

Roman. Originalausgabe

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder? Die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Als sie im Fernsehen den... (weiter)

€ 19,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Melanie Raabe
Seiten 350
EAN 9783442754915
Sprache deutsch
erschienen bei Btb
Erscheinungsdatum 09.03.2015
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 170 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.6 |  69 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.4 |  101 Bewertungen

5 Sterne
( 39 )
4 Sterne
( 18 )
3 Sterne
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Intelligenter Thriller mit gutem Spannungsaufbau
»Was liest Du?«-Rezension von Summergirl2102, am 22.07.2017

Linda Conrads ist eine berühmte Bestsellerautorin, die ihren Fans suspekt erscheint. Seit elf Jahren hat sie das Haus nicht mehr verlassen. Sie gibt keine Interviews. Sie lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren, seitdem ihre Schwester einem Mörder zum Opfer gefallen ist. Der Mord konnte nie aufgeklärt werden. Und plötzlich sieht Linda den Mörder im Fernsehen. Er ist Journalist. Linda will den Mord aufklären. Sie will ein Geständnis haben. Sie bereitet sich perfekt vor, schreibt einen Thriller, in dem sie die Ereignisse des Mordes an ihrer Schwester verarbeitet. Sie bietet dem Verlag ein Interview an unter der Bedingung, dass der vermeintliche Mörder sie in ihrem Haus aufsucht. Trotz aller Vorbereitungen hat Linda einige Widrigkeiten im Weg.

Handelt es sich wirklich um den Mörder ihrer Schwester? Sagt der Mann die Wahrheit?

Dies war mein erstes Buch von Melanie Raabe. Ich hatte vorher schon viel davon gehört. Und ich muss sagen, dass es mich absolut begeistert hat. Ich liebe ganz besonders die Dialoge zwischen Linda und Lenzen. Ein raffininierter Schlagabtausch, ein Kräftemessen, perfide Andeutungen, ein Katz- und Maus-Spiel.

Die Spannung wird im gesamten Buch aufrecht erhalten und steigert sich zum Ende nochmal gewaltig.

Linda war so gut vorbereitet und immer wieder zeigt sich, dass die beste Vorbereitung nicht immer hilft, weil es meistens anders kommt, als man denkt. Was mir an Linda so gut gefällt: sie ist eine Kämpferin und wächst in der Geschichte weit über sich hinaus und vor allem viel mehr, als ich ihr anfangs zugetraut habe.

Ich mag auch, dass man bis kurz vor dem Schluss nicht weiß, wer wirklich den Mord begangen hat. Ich hatte zwar immer eine Ahnung, habe mich aber auch mehrfach verunsichern lassen.

Wirklich ein sehr intelligenter Thriller!!!!! Top!!!!

 

mehr zeigen ...

Wer sitzt in der Falle?
»Was liest Du?«-Rezension von coffee2go, am 05.07.2017

 

Kurze Inhaltszusammenfassung:

 

Die Romanautorin Linda Conrads führt nach dem Tod ihrer Schwester ein völlig abgeschottetes Leben in ihrer Villa am Starnberger See. Seit elf Jahren hat sie ihre Villa nicht mehr verlassen, aber trotzdem ist sie gut vernetzt und wird von ihrer Assistentin, ihrem Verleger und ein paar Personen regelmäßig besucht. Sie hat sich auch selbst die Aufgabe gestellt, regelmäßig Bücher zu veröffentlichen, die auch bei den LeserInnen gut ankommen. Plötzlich wird ihr Leben nochmals auf den Kopf gestellt, als sie den vermeintlichen Mörder ihrer Schwester als Reporter im Fernsehen erkennt. Zuerst fällt sie in eine tiefe Lethargie, doch dann schmiedet sie einen Plan, wie sie ihn in ihr Haus locken könnte um ein Geständnis aus ihm herauszulocken. Obwohl sie sich sehr gut auf diesen Tag vorbereitet, läuft dann doch nicht alles nach Plan und die Ereignisse überhäufen sich.

 

 

 

Meine Meinung zum Buch:

 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und vor allem auch Linda, die einerseits ein total abgeschottetes Leben von der Außenwelt führt und auf der anderen Seite trotzdem so viel von der realen Welt mitbekommt, dass es quasi schon wieder „normal“ wirkt. Spannend finde ich auch, das Katz- und Mausspiel im Interview zwischen Linda und dem (vermeintlichen) Mörder ihrer Schwester, wobei sie zwischenzeitlich selbst am Zweifeln ist, ob sie den richtigen Mörder erwischt hat oder ob sie sich in etwas verrannt hat. Auch die LeserInnen werden in das Katz- und Mausspiel hineingezogen, sodass zwischenzeitlich nicht klar ist, ob Linda wirklich überzeugt davon ist, dass sie ihren Interviewer in der Wohnung ihrer Schwester gesehen hat oder ob sie womöglich sogar selbst etwas mit dem Tod ihrer Schwester zu tun hat. Gerade diese Unsicherheiten haben das Buch für mich noch spannender gemacht.

 

 

 

Titel und Cover:

 

Das Cover ist optisch schön aufbereitet, hochwertig und passt auch zum Inhalt des Buches, genauso wie der Titel, der kurz und prägnant und vielversprechend klingt.

 

 

 

Mein Fazit:

 

„Die Falle“ ist ein außergewöhnlich spannender Krimi von Melanie Raabe und ich hoffe, dass wir von der Autorin noch viele weitere Krimis zu lesen bekommen.

 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder? Die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Als sie im Fernsehen den Mann zu erkennen glaubt, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, versucht sie, ihm eine Falle zu stellen - Köder ist sie selbst. Dass sie darüber hinaus eine schreckliche Erinnerung aus der Vergangenheit quält, wissen nur wenige. Vor vielen Jahren hat Linda ihre jüngere Schwester Anna in einem Blutbad vorgefunden - und den Mörder flüchten sehen. Das Gesicht des Mörders verfolgt sie bis in ihre Träume. Deshalb ist es ein ungeheurer Schock für sie, als sie genau dieses Gesicht eines Tages über ihren Fernseher flimmern sieht. Grund genug für Linda, einen perfiden Plan zu schmieden - sie wird den vermeintlichen Mörder in eine Falle locken. Doch was ist damals in der Tatnacht tatsächlich passiert?