Die Krone der Dunkelheit (Taschenbuch)

Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten - doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu... (weiter)

€ 15,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 12,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Laura Kneidl
Seiten 640
EAN 9783492705264
Sprache deutsch
erschienen bei Piper
Erscheinungsdatum 25.09.2018
Stichwörter Magie
Berühre mich nicht Reihe
Bruder
Verschollen
Suche
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.1 | 26 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.1 |  12 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.1 |  14 Bewertungen

5 Sterne
( 5 )
4 Sterne
( 5 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Laura Kneidl begeistert mich wieder einmal restlos
»Was liest Du?«-Rezension von Ann-Sophie S., am 28.01.2019


Cover:
Das Cover ist absolut gelungen! Es spricht auf den ersten Blick sofort an, obwohl es schlicht gehalten ist, denn es ist mit sehr schönen Akzenten versehen. Auch ein inhaltlicher Bezug ist gegeben, was mir sehr gefällt. 

Inhalt:
"Die Krone der Dunkelheit" erzählt eine spannende, mitreißende Geschichte über zwei Handlungsstränge, die mehr und mehr zusammenlaufen. Auf der einen Seite erlebt man Freyas Suche nach ihrem Bruder und die Konflikter ihrer Welt mit magischen Begabungen. Dagegen ist die Geschichte über die Kämpferin Ceylan ebenso rasant! Ihre tiefe Abneigung gegen die Wesen ihrer Welt ist verständlich, doch bringt sie ihre rebellische Art und Einstellung auf ihrem Weg zur Wächterin in einige Schwierigkeiten. Beide erleben in diesem High-Fantasy-Auftakt sehr viel, weswegen ich es nicht aus der Hand legen konnte! Von Seite zu Seite hat mich die Geschichte mehr begeistert. Ich wurde von jedem Handlungsstrang mitgerissen, was ich immer sehr wichtig finde im Rahmen von Multiperspektivität. Ich möchte nicht von einem Handlungsverlauf genervt sein, weil ich lieber den anderen lesen möchte, sondern von der Geschichte gesamt mitgerissen werden. Dies ist der Autorin absolut gelungen. Ich mochte es, wie nach und nach Verknüpfungen deutlich wurden und wie sehr alle Charaktere sich in die Geschichte verstrickten. Besonders das Ende macht wahnsinnige Lust auf Band 2! Inhaltlich war die Geschichte für mich ein wahres Abenteuer! 

Charaktere:
Hinsichtlich der Charaktere hat Laura Kneidl ihr neues Buch auf jeden Fall sehr abenteuerlich gestaltet. Während man am Anfang der Vielzahl an Figuren noch recht skeptisch gegenübersteht, lernt man sie im Verlauf der Geschichte immer besser kennen und verliebt sich dadurch immer mehr in die Handlung. Mir hat es besonders gut gefallen, dass die Charaktere eine große Vielseitigkeit an den Tag legen. Beispielsweise ist Freya mit ihrem Mut und ihrer starken Emotionalität ganz gegensätzlich zu ihrem Begleiter Larkin, der sich eher durch eine geheimnisvolle und ruhige Art und Weise auszeichnet. Dagegen ist die Kämpferin Ceylan mit ihrer Schlagfertigkeit und ihrem schier unbrechbaren Kampfgeist nochmal etwas ganz anderes. Insgesamt muss ich wirklich sagen, dass mich die Autorin sowohl mit der Handlung als auch mit den Charakteren restlos mitgerissen hat! Ich freue mich riesig auf das Wiedersehen mit allen im nächsten Band!

Schreibstil:
Ich gebe zu, eigentlich kein Fan von mehreren Perspektiven zu sein. Ich bin immer wieder skeptisch, ob man mich dann genauso fesseln und sich als Leser in jeden hineinversetzen kann. Außerdem finde ich es oft nicht so leicht, den Überblick über die doch recht ansehnliche Anzahl an Figuren zu behalten. Doch Laura Kneidl konnte mich hier vollkommen überzeugen! Ihr Schreibstil ist auch in ihrem neuesten Buch wunderschön bildlich und spannend gleichermaßen. Ich flog nur so durch die Seiten, was bei einer derartig beachtlichen Seitenanzahl immer wieder beeindruckend ist. Stilistisch ist es ein Abenteuer!

Fazit:
Insgesamt kann ich den Trilogieauftakt einfach nur von Herzen weiterempfehlen! Ich habe so mitgefiebert bei diesem spannenden Plot, mich so gut von den Charakteren mitreißen lassen und einfach nur gelesen gelesen und gelesen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und empfand es als unglaubliches Abenteuer. Lesespaß ist hier sowas von garantiert! Holt euch dieses Abenteuer um jeden Preis, denn Laura Kneidl gehört für mich zu den Ikonen des High Fantasy!
 

mehr zeigen ...

Mayersche-Rezension von Ann-Sophie, am 28.01.2019

Cover: Das Cover ist absolut gelungen! Es spricht auf den ersten Blick sofort an, obwohl es schlicht gehalten ist, denn es ist mit sehr schönen Akzenten versehen. Auch ein inhaltlicher Bezug ist gegeben, was mir sehr gefällt. Inhalt: "Die Krone der Dunkelheit" erzählt eine spannende, mitreißende Geschichte über zwei Handlungsstränge, die mehr und mehr zusammenlaufen. Auf der einen Seite erlebt man Freyas Suche nach ihrem Bruder und die Konflikter ihrer Welt mit magischen Begabungen. Dagegen ist die Geschichte über die Kämpferin Ceylan ebenso rasant! Ihre tiefe Abneigung gegen die Wesen ihrer Welt ist verständlich, doch bringt sie ihre rebellische Art und Einstellung auf ihrem Weg zur Wächterin in einige Schwierigkeiten. Beide erleben in diesem High-Fantasy-Auftakt sehr viel, weswegen ich es nicht aus der Hand legen konnte! Von Seite zu Seite hat mich die Geschichte mehr begeistert. Ich wurde von jedem Handlungsstrang mitgerissen, was ich immer sehr wichtig finde im Rahmen von Multiperspektivität. Ich möchte nicht von einem Handlungsverlauf genervt sein, weil ich lieber den anderen lesen möchte, sondern von der Geschichte gesamt mitgerissen werden. Dies ist der Autorin absolut gelungen. Ich mochte es, wie nach und nach Verknüpfungen deutlich wurden und wie sehr alle Charaktere sich in die Geschichte verstrickten. Besonders das Ende macht wahnsinnige Lust auf Band 2! Inhaltlich war die Geschichte für mich ein wahres Abenteuer! Charaktere: Hinsichtlich der Charaktere hat Laura Kneidl ihr neues Buch auf jeden Fall sehr abenteuerlich gestaltet. Während man am Anfang der Vielzahl an Figuren noch recht skeptisch gegenübersteht, lernt man sie im Verlauf der Geschichte immer besser kennen und verliebt sich dadurch immer mehr in die Handlung. Mir hat es besonders gut gefallen, dass die Charaktere eine große Vielseitigkeit an den Tag legen. Beispielsweise ist Freya mit ihrem Mut und ihrer starken Emotionalität ganz gegensätzlich zu ihrem Begleiter Larkin, der sich eher durch eine geheimnisvolle und ruhige Art und Weise auszeichnet. Dagegen ist die Kämpferin Ceylan mit ihrer Schlagfertigkeit und ihrem schier unbrechbaren Kampfgeist nochmal etwas ganz anderes. Insgesamt muss ich wirklich sagen, dass mich die Autorin sowohl mit der Handlung als auch mit den Charakteren restlos mitgerissen hat! Ich freue mich riesig auf das Wiedersehen mit allen im nächsten Band! Schreibstil: Ich gebe zu, eigentlich kein Fan von mehreren Perspektiven zu sein. Ich bin immer wieder skeptisch, ob man mich dann genauso fesseln und sich als Leser in jeden hineinversetzen kann. Außerdem finde ich es oft nicht so leicht, den Überblick über die doch recht ansehnliche Anzahl an Figuren zu behalten. Doch Laura Kneidl konnte mich hier vollkommen überzeugen! Ihr Schreibstil ist auch in ihrem neuesten Buch wunderschön bildlich und spannend gleichermaßen. Ich flog nur so durch die Seiten, was bei einer derartig beachtlichen Seitenanzahl immer wieder beeindruckend ist. Stilistisch ist es ein Abenteuer! Fazit: Insgesamt kann ich den Trilogieauftakt einfach nur von Herzen weiterempfehlen! Ich habe so mitgefiebert bei diesem spannenden Plot, mich so gut von den Charakteren mitreißen lassen und einfach nur gelesen gelesen und gelesen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und empfand es als unglaubliches Abenteuer. Lesespaß ist hier sowas von garantiert! Holt euch dieses Abenteuer um jeden Preis, denn Laura Kneidl gehört für mich zu den Ikonen des High Fantasy!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten - doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken. Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt. Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ...

Kneidl, Laura Laura Kneidl, 1990 in Erlangen geboren, studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. 2009 begann sie an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Seitdem schreibt sie u.a. über die große Liebe, unsterbliche Wächter, rebellische Jäger und unverfrorene Dämonen. Laura Kneidl hat bereits sehr erfolgreich in verschiedenen Genres veröffentlicht. Ihre New-Adult-Reihe »Berühre mich. Nicht.« stürmte die SPIEGEL-Bestsellerliste, der zweite Band schaffte es auf Platz 1! Mit »Die Krone der Dunkelheit« legt die Autorin nun bei Piper den Auftakt zu einer großartigen High-Fantasy-Reihe vor. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt Laura Kneidl heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram und Twitter aktiv und tauscht sich dort gerne mit ihren Lesern aus.