Die Lieferung (Taschenbuch)

Thriller

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der neue Thriller von Bestsellerautor Andreas Winkelmann: Seit Wochen hat Viola das Gefühl, verfolgt zu werden. Es ist, als klebe ein Schatten an ihr - immer, wenn sie sich umdreht, ist er verschwunden. Bildet sie sich das... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Andreas Winkelmann
Edition 7. Aufl.
Seiten 400
EAN 9783499275173
Sprache deutsch
erschienen bei Rowohlt TB.
Erscheinungsdatum 15.06.2019
Serien rororo Taschenbücher
Stichwörter Hamburg
Entführung
Singlewohnung
Lieferservice
Schönheit
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.6 | 48 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.6 |  19 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  29 Bewertungen

5 Sterne
( 13 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Licht meines Lebens
»Was liest Du?«-Rezension von Readaholic, am 08.10.2019

Da mir „Das Haus der Mädchen“ von Winkelmann ganz gut gefallen hat, habe ich mir das Hörbuch „Die Lieferung“ angehört. Es war okay, hat mich aber nicht restlos überzeugt. Es beginnt mit dem Auffinden einer „weißen Frau“, wie sich herausstellt, wurde sie wohl jahrelang irgendwo fernab von Tageslicht eingesperrt. Dieser Teil der Geschichte wird aber seltsamerweise nicht weiter verfolgt. Man erfährt nie, wie sie entkommen ist.

Eine Polizistin, Rebecca Oswald, lernt während eines Kuraufenthalts eine Masseurin kennen, deren Tochter seit Jahren verschwunden ist. Rebecca verspricht ihr, sich um den alten Fall zu kümmern. Auf diese Weise kommt sie, zusammen mit ihrem Kollegen Kommissar Jens Kerner, auf die Spur eines Serienentführers und -mörders. Sie finden einige Fälle, bei denen jeweils zwei Personen entführt bzw. getötet wurden. Zwischendurch kommen auch immer wieder Kapitel aus der Sicht der Entführungsopfer und des Täters. Man erfährt viel über seine Kindheit, als er mit seinen ihn vernachlässigenden Eltern zusammenlebte und schließlich im Heim landete. Er entwickelt sich zum Psychopathen und ist schon als Kind und Jugendlicher ein Außenseiter. Er hat einen Hass auf schöne Menschen und will wohl die Welt von ihnen befreien. Alles ein bisschen an den Haaren herbeigezogen, aber für nebenher zu hören, war das Hörbuch ganz okay. 

mehr zeigen ...

Wie man aus Mittelmaß Gutes macht
»Was liest Du?«-Rezension von Marshall Trueblood, am 07.10.2019

Frauen verschwinden. Ihr letztes Lebenszeichen: Eine Pizzabestellung. Kommissar Jens Kerner und Rebecca Oswald ermitteln in mehreren Vermisstenfällen.

Die Lieferung ist der zweite Fall für Jens Kerner und Rebecca Oswald, die mich persönlich ein bisschen an Miss Marple erinnert hat. Leider sind die Anspielungen auf den ersten Fall ziemlich offensichlich...da hätte ich mir etwas mehr Diskretion gewünscht, da ich den Fall noch nicht kenne und ich ihn sehr gerne noch lesen möchte. Mein erster Winkelmann, aber sicherlich nicht mein letzter, denn der Schreibstil des Autors ist richtig gut. Wenn der Rest nur auch mal so wäre...

Alles in diesem Thriller ist irgendwo Mittelmaß: Der Fall, die Ermittler, die Auflösung, das Finale. Alles schonmal dagewesen. Trotzdem schafft es Andreas Winkelmann durch seinen Schreibstil, dass das alles doch noch im oberen Drittel des Genres landet. Das schaffen nicht viele. 

Für mich ein neuer Autor, den es weiter zu entdecken gilt...immer dann, wenn ich einen spannenden Thriller lesen möchte.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Der neue Thriller von Bestsellerautor Andreas Winkelmann: Seit Wochen hat Viola das Gefühl, verfolgt zu werden. Es ist, als klebe ein Schatten an ihr - immer, wenn sie sich umdreht, ist er verschwunden. Bildet sie sich das nur ein? Ihre Freundin ist die einzige, die ihr glaubt. Doch dann meldet sie sich plötzlich nicht mehr. Viola bleibt jetzt abends lieber zu Hause. Zum Glück gibt es ja Netflix und den Lieferdienst. Die Pizza, die er bringt, wird für immer unangetastet bleiben... Der Hamburger Polizeikommissar Jens Kerner hat einen merkwürdigen Fall auf dem Tisch: Eine bleiche, verstörte und vollkommen unterernährte Frau wurde in den Harburger Bergen aufgegriffen. Als er sie verhören will, stirbt sie. Gemeinsam mit seiner Kollegin Rebecca kommt er einem Täter auf die Spur, der so perfide ist, dass es alle Vorstellungen übersteigt. Als die beiden begreifen, mit wem sie es da zu tun haben, ist es schon fast zu spät...

Winkelmann, Andreas Andreas Winkelmann, geboren 1968 in Niedersachsen, ist verheiratet und hat eine Tochter. Er lebt mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldrand nahe Bremen. Wenn er nicht gerade in menschliche Abgründe abtaucht, überquert er zu Fuß die Alpen, steigt dort auf die höchsten Berge oder fischt und jagt mit Pfeil und Bogen in der Wildnis Kanadas.