Die Prinzessinnen von New York - Scandal

Die Prinzessinnen von New York - Scandal (eBook)

Anna Godbersen

Übersetzung: Franziska Weyer

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Ihre Liebe ist ihr gefährlichstes Geheimnis Mädchen, die in schönen Kleidern nächtelang feiern. Junge Männer mit verführerischem Lächeln und gefährlichen Absichten. Das ist die Welt, in der Elizabeth und Diana Holland... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 12,90
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Gesamtmeinung:
Ø3.5 | 38 Meinungen
davon Rezensionen:
Ø 3.4 |  19 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.6 |  19 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 7 )
3 Sterne
( 4 )
2 Sterne
( 2 )
1 Stern

Alle Bewertungen mit 4 Sternen ( alle anzeigen )
Zurück zum Artikel
Am Ende überzeugend
»Was liest Du?«-Rezension von willner.cl@gmail.com, am 29.08.2019

Im Jahr 1899 ist ein wichtiges Detail das mir entgangen ist und dieses Detail hat es mir nicht einfacher gemacht. Der Einstieg fiel mir nicht ganz leicht allerdings ist der Schreibstil recht angenehm. Mein Problem lag eher in der damaligen Zeit in die ich mich einfinden musste.

Der Anfang plätschert ein wenig dahin aber etwas bei der Hälfte konnte mich die Geschichte erreichen. Die Geschehnisse sind interessant und ebenso die Kreise die sich ziehen. Die Beziehungen der einzelnen Charaktere und wie sie mit Informationen umgehen waren sehr interessant.


Die Spannung baut sich nur langsam auf allerdings muss ich sagen das es zum Ende hin immer spannender wurde obwohl ich den Ausgang schon fast so geahnt habe. Dennoch bin ich nach dem Ende sehr gespannt wie es mit Band zwei weiter geht.
Am Ende ist „Scandal“ ein gelungener Auftakt

Die Holland-Schwestern sind sympathisch, auf ihre besondere Art. Diana ist so anders, das mag ich an ihr besonders gern. Locker und unkompliziert und sie fügt sich nicht so ganz einfach ein. Anders ist Elizabeth die äußerlich perfekt ist, bei ihr finde ich sehr spannend was sie verbirgt.

Meine Aufmerksamkeit wurde durch das Cover auf das Buch gezogen. Es ist sehr stimmig und ansprechend. Es versprüht seine Magie. Der Klappentext ist ebenso interessant und konnte mich auf die Geschichte neugierig machen. Die Jahreszahl ging bei mir allerdings etwas unter.

 

 

Fazit:

Es dauerte verhältnismäßig lange bis ich in die Geschichte gefunden habe. Am Ende konnten mich die Geschehnisse in 1899 doch überzeugen und machen mich neugierig auf die Fortsetzung. Ich kann „Scandal“ sehr empfehlen.

über Prinzessinnen und Gesellschaftsschichten
»Was liest Du?«-Rezension von AdorableBooks, am 16.08.2019

Elizabeth hat zum ersten Mal in ihrem Leben große Trauer aber auch die große Liebe Erfahren. Eine Liebe, die nicht sein darf, denn sie und ihr Liebster entspringen nicht der gleichen Schicht. Ihre Mutter erzählt ihr von ihrer Zukunft, und da scheint ihre Liebe nicht hineinzupassen. Kann sie sich zwischen ihrer Beziehung und der Fmailie entscheiden?

Bei diesem Buch hat mir das Cover sofort zugesagt. Es hat mich auch ein bisschen dazu angespornt, dieses Buch zur Hand zu nehmen. Man kann sich super vorstellen, dass man in diesem Kleid Nächte auf Bällen durchtanzt. 
Auch der Klappentext verspricht viele solcher Stunden, jedoch hätte man gleich dort schreiben können, dass es sich um einen historischen Roman handelt, denn die Zeit spiel am Ende des 19. Jahrhunderts.
Ich bin beim Lesen des Klappentextes eher davon ausgegangen, dass es sich um ein Buch handelt, dass in der Gegenwart spielt.
Ich bin eigentlich gar nicht der Typ für historische Romane, aber dennoch hat es mir recht gut gefallen. Der Schreibstil war locker und einfach zu  lesen, sodass ich nur so durch die Seiten fliegen konnte.
Ich mochte es sehr, dass die Kapitel aus der Sicht von unterschiedlichen Charakteren beschrieben werden. Denn so bekommt diese ganze Geschichte etwas mehr Tiefe und man bekommt auch die Gedanken und Gefühle der Charaktere mehr mit.
Ich war allgemein etwas irritiert, die Story spielt zwar in der Vergangenheit, aber irgendwie war mir da die Sprache viel zu modern. 
Jedoch hat mir das Buch dennoch gefallen, und vielleicht werde ich jetzt öfter in das Genre der historischen Romane abtriften.