Die Suche (Buch)

Kriminalroman

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Mehrere verschwundene Mädchen, eine Tote in den Hochmooren und scheinbar keine einzige Spur ... In den Hochmooren Nordenglands wird die Leiche der ein Jahr zuvor verschwundenen 14-jährigen Saskia Morris gefunden.... (weiter)

€ 24,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 19,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 41 Meinungen
davon Rezensionen:
Ø 4.5 |  18 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  23 Bewertungen

5 Sterne
( 10 )
4 Sterne
( 4 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Alle Rezensionen
Zurück zum Artikel
Spannend
»Was liest Du?«-Rezension von Steffi_the_bookworm, am 06.01.2019

Ich habe schon lange kein Buch mehr von Charlotte Link gelesen, obwohl ich ihre Bücher eigentlich immer sehr gerne gelesen habe, daher war ich nun sehr gespannt auf "Die Suche". Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht und ich war gespannt, ob diese mit meinen Erwartungen mithalten kann.

Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen, auch wenn man erstmal einige Personen und deren Leben kennenlernt. Für mich war dies aber zu keinem Zeitpunkt verwirrend und alles schlüssig dargestellt.
Die Geschichte nimmt dann immer mehr Fahrt auf und wird wirklich sehr spannend. Ich war vor allem neugierig wie die verschiedenen Personen am Ende zusammenfinden und sich alles auflöst. Es gab immer wieder spannende Wendungen, die ich nicht erwartet habe. Ab und an gab es mal ein paar Längen, aber insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen.

Die Personen waren mit ihren Geschichten allesamt sehr interessant. Lediglich das Privatleben und das Selbstwertgefühl von Kate wurde mir manchmal ein wenig zu sehr betont.

Der Schreibstil von Charlotte Link ist wieder sehr flüssig, so dass man trotz der Dicke des Buches sehr schnell durch ist.

Erste Hälfte schleppend - Plot dagegen spannend und schlüssig!
»Was liest Du?«-Rezension von mira20, am 21.12.2018

Das neueste Buch von Charlotte Link konnte mich leider nicht in allen Punkten überzeugen.

Ich habe mich sehr über das Wiedersehen mit Kate Linville und Chaleb Hale gefreut. Der erste Fall dieser beiden Ermittler hat mir ausserordentlich gut gefallen. Charlotte Link versteht es wie fast keine zweite ihres Genres, Fälle vielseitig zu konstruieren und  Spuren so zu legen, dass der Leser von den Wendungen überrascht wird.

So startet auch „Die Suche“ sehr anspruchsvoll. Viele Namen und Schauplätzen laufen ineinander. Die Geschichte selber rollt aber nur sehr langsam an. Ihr lebendiger und detailreicher Erzählstil täuscht etwas über die Inhaltslosigkeit der ersten Hälfte hinweg. Die Ermittlungen sind zäh und alle treten vor Ort.  Die Ermittlungen bewegen sich nicht vorwärts sondern seitwärts, mal etwas nach links und dann wieder etwas nach rechts. Es fehlen auch richtig spannende Momente.

Dann endlich nach der zweiten Hälfte kommt Bewegung in die Geschichte. Die vielen einzelnen Spuren fügen sich schlüssig zusammen. Der Fall nimmt Fahrt auf und endet in einem richtig spannenden Plot.

3 Sterne für die erste Hälfte des Buches, 5 Sterne für den Abschluss!