Die Tore der Welt, 8 Audio-CDs

Die Tore der Welt, 8 Audio-CDs (Audio-CD)

Hörspiel. Bearbeitete Fassung in 10 Kapiteln

Audio-CD
Für Bewertung bitte einloggen!

England im Jahre 1327. Es ist der Tag nach Allerheiligen. In der Stadt Kingsbridge trifft sich im Schatten der Kathedrale das Volk. Vier Kinder flüchten vor dem Trubel in den nahe gelegenen Wald. Dort werden sie Zeugen... (weiter)

€ 20,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Ken Follett
Edition 7. Aufl.
EAN 9783785737859
Sprache deutsch
erschienen bei Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum 06.08.2009
Ursprungstitel World Without End
Serien Lübbe Audio
Stichwörter Mittelalter (8.-15. Jh.)
Historischer Roman
Historienroman
Historisches Buch
Ken Follett
Altersfreigabe ab 16 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.9 | 8 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 3.9 |  7 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Ein spannendes Buch mit ein paar Längen ...
»Was liest Du?«-Rezension von engi, am 08.03.2016

Ich habe hier die 12CD Version, nicht die 8CD Version gehört.

Uff … geschafft. Knapp 16 Stunden Hörbuch sind eben doch kein Pappenstiel. Ken Follett ließ sich als Autor mit der Fortsetzung  von Die Säulen der Erde 18 Jahre Zeit, ich habe es immerhin geschafft, das Buch nun nach 8 Jahren endlich zu hören. Der sympathische Sprecher Joachim Kerzel, der neben seiner Hörbuchkarriere auch bekannten Schauspielern wie Anthony Hopkins und Jack Nicholson seine Stimme leiht, machte es mir leicht, in die spannende, wenn auch manchmal etwas langatmige Geschichte einzutauchen. Ich würde das Buch nun nicht unbedingt als Fortsetzung des oben genannten Romans sehen, da es doch 200 Jahre später spielt. Man hätte es also auch gut als alleinstehenden Roman hören bzw. lesen können.

Ken Follett hat es  wieder geschafft, seine Leser zu unterhalten. Die Protagonisten Caris, Merthin und Gwenda sind sympathisch, man zittert und leidet mit ihnen, freut sich aber auch über ihr Glück und bewundert ihren Mut und ihr Durchhaltevermögen. Merthins jüngerer Bruder Ralf und Gwendas heuchlerischer Bruder Philamon hingegen sind grausam und hintertrieben und sorgen neben den natürlichen Feinden, wie Hunger, Pest und Kindbettfieber für so manchen Tod ihrer Mitmenschen. Hier wird intrigiert was das Zeug hält, besonders der Klerus und der Adels Hof lassen sich keine Gelegenheit entgehen, den einfachen Menschen das Leben schwer zu machen. Es war eine grausame und harte Zeit, das dunkle Mittelalter, und besonders in Hinsicht auf die Krankheiten und Entbehrungen kann man sich mal wieder glücklich schätzen heute zu leben. Sätze wie „Sie legte sich auf den mit Stroh bedeckte Boden zum Schlafen …“ lösten bei mir als Hörer bereits Juckreiz aus, der Gedanke an die Kleidung aus gröbstem Leinen erweckte tiefstes Unbehagen in mir. Ich freue mich, immer mal wieder als Besucher in die Vergangenheit abzutauchen aber genauso gerne kehre ich in die Gegenwart zurück.

Natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen auch diesmal wieder ein bisschen zu recherchieren und fand heraus, dass der historische Hintergrund zu beiden Bücher authentisch ist, während die Charaktere frei erfunden sind. Für die Kathedrale im ersten Teil des Buches ließ sich Ken Follett von den Kathedralen in Wells und Salisbury inspirieren. Die Stadt Kingsbridge in beiden Büchern liegt ungefähr da, wo die heutige Stadt Marlborough in Wiltshire liegt. 

mehr zeigen ...

England im Jahre 1327. Es ist der Tag nach Allerheiligen. In der Stadt Kingsbridge trifft sich im Schatten der Kathedrale das Volk. Vier Kinder flüchten vor dem Trubel in den nahe gelegenen Wald. Dort werden sie Zeugen eines Kampfes - und eines tödlichen Geheimnisses. Ehrgeiz und Liebe, Stolz und Rache werden den Weg dieser Menschen bestimmen. Pest und Krieg werden ihnen das Liebste nehmen, was sie besitzen. Glück und Unglück werden sie begleiten Doch sie werden die Hoffnung niemals aufgeben. Und immer wird der Schwur sie verfolgen, den sie an jenem schicksalhaften Tage leisteten.

Ken Follett, geboren 1949 in Wales, von Beruf Journalist, wurde mit seinem Thriller 'Die Nadel' weltberühmt. Brillante Erzählkunst verbindet sich in seinen Büchern mit fundierter Sachkenntnis. 2013 wurde er mit dem Edgar Award ausgezeichnet.