Die Totenbändiger - Band 4: Feindschaften

Die Totenbändiger - Band 4: Feindschaften (eBook)

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Topher sinnt auf Rache und auch sonst läuft für die Hunts in der Schule einiges mies. Gabriel, Sky und Connor werden unterdessen als Spuks in eine bewachte Wohnanlage gerufen. Eigentlich klingt alles nach einem... (weiter)

€ 2,49 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Nadine Erdmann
Edition 1. Auflage
EAN 9783958343849
erschienen bei Greenlight Press
Erstverkaufsdatum 29.01.2020
Serien Die Totenbändiger
Stichwörter Coming of age
Ghostbusters
Geisterjäger
Lockwood & Co.
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.9 | 20 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.9 |  11 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.9 |  9 Bewertungen

5 Sterne
( 8 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Fesselnd, kurzweilig, spannend und eine Gefühlsachterbahn ergeben Lesegenuss pur.
»Was liest Du?«-Rezension von Diana Pegasus, am 30.03.2020

Nadine Erdmann – Die Totenbändiger, 4, Feindschaften

 

Nachdem Cam seinen Klassenkameraden Topher angezeigt hat, haben nicht nur er sondern auch seine Geschwister Probleme in der Schule. Die Gemeinheiten hören nicht auf, und Cam muss sich mit verschlagenen Klassenkameraden abgeben, die es sogar schaffen, ihn unvorbereitet zu treffen.

Jules und Ella, beide eigentlich beliebt bei ihren Mitschülern, müssen erkennen, dass sie eben doch „nur“ als Freunde funktionieren, wenn sie nach den Regeln der anderen spielen.

Doch auch Sue hat sich einen mächtigen Feind gemacht, denn der Leiter der Akademie hat einen allumfassenden Plan, und den will er sich nicht durchkreuzen lassen.

So kurz vor dem Äquinoktum hat die Spuk-Squad viel zu tun und schlittert von einer brenzligen Situation in die nächste.

 

„Feindschaften“ aus „Die Totenbändiger“-Reihe von Nadine Erdmann ist die vierte Episode und der Titel ist sehr gut gewählt, denn hier werden die Karten noch mal neu gemischt und verteilt, was zu erheblichen Problemen für die Familie Hunt führt. Aber lest selbst, denn bisher ist es wohl mit eine der spannendsten und fesselndsten Episoden der Reihe. Da es sich um eine Reihe handelt, bauen die Bücher aufeinander auf und können nicht eigenständig gelesen werden.

Der Erzählstil ist locker und flüssig, sodass es nur wenig Zeit braucht um in die Geschichte abzutauchen. Die Handlung hält eine gute Mischung von allem bereit: hohes Tempo, Gefühlschaos, Action, ein bisschen Grusel und Spannung, aber auch der Humor und die flotten Sprüche kommen nicht zu kurz.

Besonders gut gefällt mir, dass die Autorin die Beziehungen der Charaktere zueinander glaubhaft und authentisch rüberbringt und den Figuren eine angenehme emotionale Tiefe verpasst hat. Dadurch wirken sie lebendig und realistisch. Die Autorin schafft es ebenfalls sehr gut, die Konflikte zwischen Menschen und Totenbändiger, den unglaublichen Hass und vor allem aber auch die Angst, auf den Leser zu transportieren, sodass ich mit sämtlichen Figuren, insbesondere Gabriel und Camren mitleiden und mitfiebern kann.

Wie in den Vorgängerepisoden auch, hat es Camren nicht einfach, sich im Schulalltag zu integrieren, zumal jetzt nicht nur Topher und seine Kumpels ihn drangsalieren. Die Wut die er aufstaut und auch die Ängste, die Panik, die Verzweiflung, ja auch ein gewisses Maß an Hilflosigkeit konnte ich nachvollziehen, auch wenn der Sturkopf vielleicht hin und wieder mal bei seiner genialen Familie um Hilfe bitten könnte.

Aber ich will gar nicht spoilern, ich möchte nur sagen, ich hätte am liebsten sofort weiter gelesen.

Auch diese Episode hält wieder einiges an Überraschungen bereit und natürlich gibt es auch viele kleine Cliffhanger.

Einen weiteren Pluspunkt verdient sich die Autorin mit der Ausarbeitung ihrer Schauplätze. Das Setting in London ist gut gewählt, die Stadt ist gerade bei Nacht düster und gruselig, und selbst am Tage könnten an jeder Ecke oder in einem Laden Gefahren lauern. Ich konnte mir die Orte bisher dank der anschaulichen Beschreibungen gut vorstellen.

Absolute Leseempfehlung für Fantasy-Grusel-Fans.

 

Das Cover ist, genau wie die Serie, düster aber charismatisch.

 

Fazit: Fesselnd, kurzweilig, spannend und eine Gefühlsachterbahn ergeben Lesegenuss pur. 5 Sterne.

mehr zeigen ...

Der Titel passt
»Was liest Du?«-Rezension von manu63, am 24.03.2020

Feindschaften lautet der Titel des 4. Bandes der Die Totenbändiger Reihe der Autorin Nadine Erdmann und das Thema Feindschaften läuft auch wie ein roter Faden durch die Geschichte. Die jungen Hunts erleben sie in der Schule, in der Akademie werden Pläne geschmiedet und die Spuks werden zu einer Wohnanlage gerufen in der etwas lauert.

 

Die Geschichte rund um die Totenbändiger wird in diesem Teil ein Stück voran getrieben, der Leser erfährt einiges über die Vergangenheit und in der Gegenwart entwickelt es sich auch nicht so wie erhofft. Beziehungen werden geknüpft und Cam muss sich seiner Vergangenheit stellen. Die Autorin erzählt auf lebendige Art und interessante Informationen laufen immer wieder nebenbei in die Geschichte mit ein. So entsteht eine Handlung mit Spannung und Herz und einer Familie Hunt die man einfach lieben muss. Das Thema Mobbing und seine Folgen werden aufgegriffen und gut dargestellt. Die Gedankenlosigkeit und Grausamkeit von Topher und seinen Helfern sind teilweise schwer erträglich. Ich hoffe ja, das die Autorin im Laufe der Geschichte dieses zu einem Ende bringen kann, in dem Topher nicht gewinnt. Insgesamt wieder ein Band der Reihe der mir gut gefallen hat und der sich in einem Rutsch lesen ließ. Da es sich um einen Teil einer Reihe handelt sollte die Geschichte nicht losgelöst gelesen werden, da man als Leser vieles nicht richtig einordnen könnte.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Topher sinnt auf Rache und auch sonst läuft für die Hunts in der Schule einiges mies. Gabriel, Sky und Connor werden unterdessen als Spuks in eine bewachte Wohnanlage gerufen. Eigentlich klingt alles nach einem Routineeinsatz. Eigentlich. Doch was lauert wirklich in den Häusern? Der 4. Roman aus der Reihe, "Die Totenbändiger", von Nadine Erdmann.

Nadine Erdmann studierte Germanistik und Anglistik auf Lehramt, verbrachte einen Teil ihres Studiums in London und arbeitete als German Language Teacher in einer kleinen Privatschule in Dublin. In Deutschland unterrichtete sie Deutsch und Englisch an einem Gymnasium und einer Gesamtschule in NRW.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!