Die Ungezähmte

Die Ungezähmte (Taschenbuch)

Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Marie, eine 22-jährige Tourismuskauffrau, kommt wild und unbeugsam daher, lebt aber dennoch in Berlin ein eher fremdgesteuertes, angepasstes Leben. Der Bruder will sie kontrollieren und über sie bestimmen. Ihren... (weiter)

€ 19,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 13,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Jerry J. Smith
Seiten 360
EAN 9783939832935
Sprache deutsch
erschienen bei Kuuuk Verlag
Erscheinungsdatum 24.07.2017
Stichwörter Belletristik: allgemein und literarisch
Amerika
unzähmbar
Auslandsaufenthalt
Befreiung
Altersfreigabe ab 12 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø5 | 5 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  3 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 5 |  2 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

super geschrieben, mit nachdenklichen Tönen, definitiv lesenswert!
»Was liest Du?«-Rezension von qwertzy, am 17.08.2017

Zunächst muss ich sagen, dass es sich bei diesem Buch um das Debüt der Autorin handelt und ich habe selten einen Debütroman gelesen, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und überzeugt durch eine gleichbleibende Spannung, viel Abwechslung, Winzerwissen, Abenteuer, wundervolle Landschaften, Gefühl sowie leise und laute Zwischentöne und schicksalhafte Begegnungen.

Marie wollte schon immer in die Welt des Weines eintauchen und alles darüber lernen. Doch ihr Bruder bewegt sie dazu sich für ein ganz spezielles Fortbildungsprogramm ihrer Firma zu bewerben, mit dem sie die besten Chancen hat Top-Managerin zu werden und tatsächlich: Sie kommt durch die Auswahlrunden und bekommt diese einmalige Chance? Doch eigentlich möchte sie das nicht und so kommt irgendwann der Wendepunkt: Die geht, zusammen mit ihrer neuen Liebe auf eine Reise und will ihren Traum leben. Nach einer erfolglosen Zeit finden die beiden eine Anstellung, während sie für ihren Traum kämpft wird ihre Liebe immer unzufriedener. Und so kämpft sich Marie von Rückschlag zu Rückschlag, doch sie steht immer wieder auf und macht weiter und versucht nach und nach mit ihrer dunklen Vergangenheit Frieden zu schließen. Begleitet wird sie auf der Reise durch die weisen Worte ihre Freundes Samuel...

Marie ist eine starke und junge Frau, die viel zu viel Schlechtes in ihrem Leben erlebt hat und bei jedem Höhepunkt freut man sich für sie und hofft, dass es jetzt endlich bergauf geht und dann kommt auch schon der nächste Knall. Der Leser begleitet Marie auf ihrer Reise, hofft, flucht, lacht, seufzt und denkt nach. Marie scheint ein kleines Stehaufmännchen zu sein und sollte vielen jungen Mädchen als Vorbild dienen: Wer einen Traum hat, der soll dafür kämpfen, sich gegen jegliche Widrigkeiten des Lebens auflehnen.

Das Buch ist sehr angenehm zu lesen, ich bin extrem schnell durch die Seiten geflogen, da der Schreibstil sehr flüssig ist und wirklich angenehm. Besonders gefallen hat mir das Fachwissen bezüglich des Weines, hier konnte ich gleich auch noch etwas lernen. Auch diese Stellen waren überhaupt nicht trocken oder langweilig. Ebenfalls fand ich die Beschreibungen der Umgebung sehr eindrucksvoll, ich konnte mir immer gut vorstellen, wie es dort aussieht und habe die Eindrücke genossen.  Gleichfalls hat mich das Buch sehr berührt, die Gedanken Maries schienen mir sehr authentisch, wenngleich ich gestehen muss, dass mir der Wendepunkt in ihrem Denken etwas zu schnell ging. Samuels Weisheiten und Mails waren so einfühlsam und nachdenklich, dass ich als Leserin hier auch dau angeregt wurde über das eigene Leben nachzudenken, diese Zeilen haben mich sehr berührt. Auch die Tiefe der Freundschaft konnte man hier sehr gut erfassen.

Das Buch war für mich durch die vielen Höhen und Tiefen gleichbleibend spannend, ein Kritikpunkt ist für mich jedoch das Ende des Buches. Hier ging es mir zu philosophisch und bildhaft zu, es passte vom Stil nicht so ganz zum Rest des Buches. Und dennoch muss ich auch hier sagen: Für sich gesehen war auch dieser Part sehr gut geschrieben.

mehr zeigen ...

super geschrieben, mit nachdenklichen Tönen, definitiv lesenswert!
»Was liest Du?«-Rezension von qwertzy, am 17.08.2017

Zunächst muss ich sagen, dass es sich bei diesem Buch um das Debüt der Autorin handelt und ich habe selten einen Debütroman gelesen, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und überzeugt durch eine gleichbleibende Spannung, viel Abwechslung, Winzerwissen, Abenteuer, wundervolle Landschaften, Gefühl sowie leise und laute Zwischentöne und schicksalhafte Begegnungen.

Marie wollte schon immer in die Welt des Weines eintauchen und alles darüber lernen. Doch ihr Bruder bewegt sie dazu sich für ein ganz spezielles Fortbildungsprogramm ihrer Firma zu bewerben, mit dem sie die besten Chancen hat Top-Managerin zu werden und tatsächlich: Sie kommt durch die Auswahlrunden und bekommt diese einmalige Chance? Doch eigentlich möchte sie das nicht und so kommt irgendwann der Wendepunkt: Die geht, zusammen mit ihrer neuen Liebe auf eine Reise und will ihren Traum leben. Nach einer erfolglosen Zeit finden die beiden eine Anstellung, während sie für ihren Traum kämpft wird ihre Liebe immer unzufriedener. Und so kämpft sich Marie von Rückschlag zu Rückschlag, doch sie steht immer wieder auf und macht weiter und versucht nach und nach mit ihrer dunklen Vergangenheit Frieden zu schließen. Begleitet wird sie auf der Reise durch die weisen Worte ihre Freundes Samuel...

Marie ist eine starke und junge Frau, die viel zu viel Schlechtes in ihrem Leben erlebt hat und bei jedem Höhepunkt freut man sich für sie und hofft, dass es jetzt endlich bergauf geht und dann kommt auch schon der nächste Knall. Der Leser begleitet Marie auf ihrer Reise, hofft, flucht, lacht, seufzt und denkt nach. Marie scheint ein kleines Stehaufmännchen zu sein und sollte vielen jungen Mädchen als Vorbild dienen: Wer einen Traum hat, der soll dafür kämpfen, sich gegen jegliche Widrigkeiten des Lebens auflehnen.

Das Buch ist sehr angenehm zu lesen, ich bin extrem schnell durch die Seiten geflogen, da der Schreibstil sehr flüssig ist und wirklich angenehm. Besonders gefallen hat mir das Fachwissen bezüglich des Weines, hier konnte ich gleich auch noch etwas lernen. Auch diese Stellen waren überhaupt nicht trocken oder langweilig. Ebenfalls fand ich die Beschreibungen der Umgebung sehr eindrucksvoll, ich konnte mir immer gut vorstellen, wie es dort aussieht und habe die Eindrücke genossen.  Gleichfalls hat mich das Buch sehr berührt, die Gedanken Maries schienen mir sehr authentisch, wenngleich ich gestehen muss, dass mir der Wendepunkt in ihrem Denken etwas zu schnell ging. Samuels Weisheiten und Mails waren so einfühlsam und nachdenklich, dass ich als Leserin hier auch dau angeregt wurde über das eigene Leben nachzudenken, diese Zeilen haben mich sehr berührt. Auch die Tiefe der Freundschaft konnte man hier sehr gut erfassen.

Das Buch war für mich durch die vielen Höhen und Tiefen gleichbleibend spannend, ein Kritikpunkt ist für mich jedoch das Ende des Buches. Hier ging es mir zu philosophisch und bildhaft zu, es passte vom Stil nicht so ganz zum Rest des Buches. Und dennoch muss ich auch hier sagen: Für sich gesehen war auch dieser Part sehr gut geschrieben.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Marie, eine 22-jährige Tourismuskauffrau, kommt wild und unbeugsam daher, lebt aber dennoch in Berlin ein eher fremdgesteuertes, angepasstes Leben. Der Bruder will sie kontrollieren und über sie bestimmen. Ihren großen Traum, die Weinwelt zu bereisen und Winzerin zu werden, stellt sie mehrfach und widerwillig für eine, von ihrem Bruder bevorzugte, sichere Karriere im Management zurück. Marie gelangt nach England, wird nach Wales versetzt - doch dann ändert sich alles und sie entwickelt die Bereitschaft, ihr ungezähmtes Inneres zur Entfaltung kommen zu lassen. Schließlich reist sie auf eigene Faust, mit ihrem aktuellen Freund Steve, nach Kanada ins Unbekannte. Die Reise über den Atlantik wird ein Durchbruch, bringt Marie aber auch oft an die eigenen Grenzen. Ihr Weintraum kann endlich wahr werden. Die Ungezähmte kommt nun durch. Aber: Sie hat einige existentielle Krisen, darunter auch schwierige Liebesbeziehungen, durchzustehen - und jedem Fortschritt folgt zugleich ein neues Hindernis. Ein Seelenverwandter und enger Freund namens Samuel ist mit seinen Hinweisen aus der Ferne immer präsent und wird zu einem "Guide", der wichtige Lebensratschläge gibt. Doch um zu überleben und ihren Traum zu verwirklichen, muss Marie endlich den Schritt gehen, vor dem sie ihr Leben lang Angst hatte. Dieses Buch schildert über mehrere abenteuerliche Stationen einen wechselhaften Kampf mit dem Ich. Und zugleich die großartige Selbstfindung einer jungen Frau.

Die Schriftstellerin Jerry J. Smith wurde 1978 in Berlin geboren und lebt heute, nach vielen Jahren im Ausland, mit ihrer Familie in Leipzig. Nach der Ausbildung zur Restaurantfachfrau und einer Weiterbildung am deutschen Weininstitut hat sie sich, u.a. in Kanada, als Winzergehilfin intensiv mit dem Weinbau befasst und später auch als Tätowiererin und Jugendschöffin Erfahrungen gesammelt. Seit 2014 lebt sie nun ihren Traum vom Schreiben und legt hier ihren Debütroman vor.