Die andere Frau (eBook)

Michael Robotham

Übersetzung: Kristian Lutze

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

In den frühen Morgenstunden erhält der Psychologe Joe O'Loughlin einen alarmierenden Anruf: Sein Vater William ist Opfer eines brutalen Überfalls geworden und liegt im Koma. Joe eilt ins Krankenhaus - und hält schockiert... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 14,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Michael Robotham
Übersetzung Kristian Lutze
EAN 9783641231224
Sprache deutsch
erschienen bei Random House ebook
Erstverkaufsdatum 26.12.2018
Stichwörter Vincent Ruiz
Joe O'Loughlin
Psychologe
spiegel bestseller
Vater
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 1.72 MB
Veröffentlichungsjahr 2018
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø3.9 | 15 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.1 |  4 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.9 |  11 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Ein gelungener Robotham
»Was liest Du?«-Rezension von Nadys Bücherwelt, am 12.06.2019

Rezension:
Ich habe mich sehr auf den neuen Psychothriller von Michael Robotham gefreut, da mir alle bisherigen Bücher, die ich besitze, ausnahmslos gefallen haben.
Er beginnt auch gleich sehr spannend, als der Psychologe Joe O’Loughlin morgens einen Anruf erhält.  Es ist ein Krankenhaus, das ihm berichtet, dass sein Vater Opfer eines brutalen Überfalls geworden ist.
Auf die Frage, ob seine Mutter schon verständigt wurde, erhält er vom Krankenhaus die Nachricht, dass sie sich schon im Zimmer seines Vaters aufhielt.  Sofort macht er sich auf den Weg in die Klinik und betritt die Intensivstation.  Als er jedoch in das Zimmer seines Vater geht, sieht er dort eine fremde Frau am Bett sitzen, die die Hand seines Vaters hält.
Ungläubig fragt Joe, wer sie wäre und was sie am Bett seinem Vaters verloren hätte, zumal diese Frau blutige Kleidung trägt. Was sie dann zu ihm sagt, zieht Joe die Füße unter den Beinen weg.  Sie behauptet, sie sei die Ehefrau von William und hätte ihn verletzt in ihrem gemeinsamen Haus, am Ende einer Treppe gefunden und direkt den Krankenwagen gerufen.
Doch was steckt dahinter? Führte William ein Doppelleben und war mit zwei Frauen verheiratet, oder ist sie seine Geliebte und gar die Täterin?

Fazit:
Michael Robotham konnte mich mit der Story direkt begeistern. Man stellt sich die ganze Zeit die Frage, wer diese Frau ist, zumal sie mir sehr sympathisch erschien und eine Geschichte erzählte, die durchaus der Wahrheit entsprechen konnte.
Der Roman war durchweg spannend und die Zusammenarbeit zwischen Joe O’Loughlin und Vincent Ruiz, die ja oft in Robothams Bücher zusammenarbeiten, hat mir wieder sehr gut gefallen.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich von Michael Robotham schon spannendere Bücher gelesen habe.  Aber ich gebe trotzdem sehr gerne meine Leseempfehlung.

Schmetterlinge:    4 von 5

mehr zeigen ...

Mix aus Psychothriller und Familiendrama - gelungener 11. Teil der Reihe
»Was liest Du?«-Rezension von Thommy28, am 22.05.2019

Einen ersten Eindruck vom Geschehen kann sich der Leser hier auf der Buchseite verschaffen. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung:


Ich finde es wirklich sehr bemerkenswert, das diese Reihe nach nunmehr bereits zehn Vorgängerbänden immer noch nichts von ihrem Reiz verloren hat und immer noch frisch und unverbraucht wirkt. Das mag auch daran liegen, dass es der Autor versteht, die Figuren kontinuierlich weiter zu entwickeln und immer wieder auch auf solche aus vergangenen Bänden zurück zu greifen. Ausserdem scheut er sich nicht, auch mal eine lieb gewordene Figur zu eliminieren, wie z.B. Joe´s Ehefrau Julianne im letzten Buch. 
Der vorliegende Band ist - wie bereits in der Überschrift angedeutet - eine gelungene Mischung aus Psychothriller und Familiendrama. Dabei geht naturgemäß ein Teil der Spannung verloren, dafür erhält der Leser einen tiefen, gefühlvollen Einblick in das private Umfeld und die Vergangenheit des Haupt-Protagonisten. Das verwebt der Autor zu einer gekonnten, sehr unterhaltsamen Melange. 
Dazu kommt der tolle, bildhafte Schreibstil des Autors, der dem Buch den letzten "Schliff" gibt. Durch eine beginnende, neue Beziehung des Hauptprotagonisten wird eine Basis für eine Fortsetzung gelegt, ohne einen ärgerlichen Cliffhanger. Sehr geschickt gemacht...! Von dieser Art Bücher möchte ich gerne mehr lesen.....!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

In den frühen Morgenstunden erhält der Psychologe Joe O'Loughlin einen alarmierenden Anruf: Sein Vater William ist Opfer eines brutalen Überfalls geworden und liegt im Koma. Joe eilt ins Krankenhaus - und hält schockiert inne, als er das Zimmer betritt. Denn am Bett seines Vaters sitzt nicht Joes Mutter Mary, sondern eine völlig Fremde, tränenüberströmt, mit blutbefleckten Kleidern und der absurden Behauptung, Williams Ehefrau zu sein. Wer ist sie wirklich? Bekannte, Geliebte, verwirrte Seele - Mörderin? Gegen den Willen der Polizei beginnt Joe, eigene Ermittlungen anzustellen. Und muss erkennen, dass er für die Wahrheit einen hohen Preis bezahlt ...

Michael Robotham wurde 1960 in New South Wales, Australien, geboren. Er war lange als Journalist tätig, bevor er sich ganz der Schriftstellerei widmete. Mit seinen Romanen stürmt er regelmäßig die Bestsellerlisten und wurde bereits mit mehreren Preisen geehrt, unter anderem mit dem renommierten Gold Dagger. Michael Robotham lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in Sydney.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!