DRAUSSEN

DRAUSSEN (Audio-CD)

Lesung. CD Standard Audio Format. Ungekürzte Ausgabe

Audio-CD
Für Bewertung bitte einloggen!

Der erste Thriller des Bestsellerduos Volker Klüpfel und Michael Kobr - gelesen von Dietmar Wunder Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua... (weiter)

€ 20,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Volker Klüpfel, Michael Kobr
EAN 9783957131751
Sprache deutsch
erschienen bei Hörbuch Hamburg
Erscheinungsdatum 19.11.2019
Stichwörter Überleben
Überlebenstraining
Survival
Wald
dunkler Wald
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.7 | 59 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.7 |  31 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.7 |  28 Bewertungen

5 Sterne
( 4 )
4 Sterne
( 10 )
3 Sterne
( 8 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Draussen - ein spannendes Hörbuch, super gelesen
»Was liest Du?«-Rezension von Lesetiger2018, am 27.01.2020

„Draussen“ ist ein Thriller, der mit dem Epilog gleich spannend beginnt, als Cayenne im Wald von einem Mann angegriffen wird. Ihr jahrelanges Überlebenstraining macht sich zwar bezahlt, aber trotzdem hat sie den Kräften dieses Mannes wenig entgegen zu setzen.

Der Schreibstil der beiden Autoren ist locker und flüssig, sodass man bereits nach wenigen Hörminuten in die Geschichte eintauchen kann.

Der Thriller ist in drei Handlungsstränge unterteilt. Zum einen erleben wir das Zusammenleben von Stephan mit den Geschwistern Cayenne und Joshua, die größtenteils draußen im Wald leben und immer auf der Flucht sind. Doch wovor oder vor wem, das weiß nur Stephan und trotz mehrmaliger Versuche, es zu erfahren, gibt er keine Informationen heraus. Dabei würde Cayenne doch so gerne ein ganz normales Teenagerleben führen. Statt Schule werden sie von Stephan im Überlebenstraining und Selbstverteidigung geschult.
Auf der anderen Seite erleben wir Jürgen Wagner, der in der Politik seine Finger im Spiel hat, der weiß, seine Belange durchzusetzen, vor Erpressung nicht zurückschreckt und der seine Leute fürs Grobe hat, schließlich will er sich seine Finger nicht dreckig machen.
Und zuletzt wird der Leser oder Hörer in die Welt der Fremdenlegion eingeführt. Das beginnt mit dem neuen Namen beim Eintritt, viel Drill und Gehorsam, aber auch Kameradschaft und dann dem ersten Auslandseinsatz. Alles fein säuberlich in ein Tagebuch eingetragen.

Ich habe mir „Draussen“ als Hörbuch angehört. Dietmar Wunder hat wie immer einen tollen Job gemacht. Man konnte direkt in den Thriller eintauchen. Er hat gekonnt den verschiedenen Personen unterschiedliche Stimmlagen gegeben, weshalb es beim Zuhören ein leichtes war, die Protagonisten zu unterscheiden. Aber auch sonst hat er eine fesselnde Art, vorzutragen.
Die kurzen Rückblicke in die Fremdenlegion hat Sebastian Fuchs ebenfalls klasse vorgelesen.

Cayenne war mir sympathisch, auch konnte ich ihre Gründe, mehr über das warum zu erfahren, sehr gut verstehen. Stephan und seine Motive bleiben bis zum Schluss undurchsichtig und auch nicht immer nachvollziehbar. Angesiedelt ist der Thriller in der Prepper-Szenen, von der ich bis zu diesem Buch noch nie etwas gehört habe. Die beiden Autoren haben gute Recherchearbeit geleistet, das Thema ist interessant und spannend, mitunter ist die Handlung etwas kampflastig.
Der Plot hatte stellenweise Lücken und am Ende werden die drei Handlungsstränge zusammengeführt. So weit so gut. Jedoch hat mich die Auflösung alles andere als überzeugt – für mich ist das leider etwas weit hergeholt. Und mit dem Ende der Story konnte ich auch keinen wirklichen Frieden schließen, aber das ist nur meine Meinung.
Die Story bekommt von mir 3,5 Sterne, die beiden Sprecher volle 5 Sterne.

Fazit:
Ein spannender Thriller mit einem nicht alltäglichen Thema, als Hörbuch klasse vorgetragen.

mehr zeigen ...

Die Vergangenheit wird eingeholt
»Was liest Du?«-Rezension von Tauriel, am 25.01.2020

EPub Version

Da ich von diesem Autorenduo noch keinen Krimi gelesen habe,bin ich unvoreingenommen in diesem Thriller gestartet.
Der Thriller wird in drei Erzählsträngen geschildert:die Erlebnisse der Protagonisten im Wald,einen korrupten Politiker und Tagebucheinträge von einem Legionär.               Diese Einträge werden später noch eine wichtige Rolle spielen.

Draußen,im brandenburgischen Wald ,lebt ein erwachsener Mann,Stephan mit zwei Jugendlichen,Jonathan und Cheyenne.Diese „Waldbewohner“ kann man der „Prepper-Szene“ zuordnen(das sind Menschen,die das überleben in der freien Natur üben ,um im Ernstfall zu überleben).

Warum das so ist ,erschließt sich mir als Leser erstmal nicht und auch Cheyenne hinterfragt des öfteren diese Situation.Cheyenne entwickelt sich zu einer spannenden Persönlichkeit.

Die Handlung nimmt an Dramatik stetig zu ,zwischenzeitlich erinnert der Thriller an Martial Arts und ist für zartbesaitete nur bedingt zu empfehlen.

Zum Ende werden die Erzählstränge aufgedröselt und es wird um einiges klarer.

Es bleibt zu hoffen ,das es nicht der einzige Thriller dieser Autoren bleibt.

Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

 

 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Der erste Thriller des Bestsellerduos Volker Klüpfel und Michael Kobr - gelesen von Dietmar Wunder Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sich nach einem normalen Alltag als Teenager. Doch sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon begonnen. Und plötzlich steht er vor ihr: der Mann, der sie töten will.

Klüpfel, Volker Volker Klüpfel, Jahrgang 1971, studierte in Bamberg Politikwissenschaft und Geschichte. Danach arbeitete er bei einer Zeitung in den USA und beim Bayerischen Rundfunk, bevor er das Schreiben zu seinem Beruf machte. Erst als Redakteur - zuletzt in der Feuilletonredaktion der Augsburger Allgemeinen - dann als Schriftsteller. Zusammen mit Michael Kobr erfand er Kommissar Kluftinger - der in der mittlerweile 10-bändigen Krimiserie zur Kultfigur wurde. Kobr, Michael Michael Kobr, geboren 1973 in Kempten im Allgäu, studierte Germanistik und Romanistik in Erlangen. Nach dem Staatsexamen arbeitete er als Realschullehrer. Inzwischen konzentriert er sich komplett aufs Schreiben. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Unterallgäu - und in einem kleinen Häuschen mitten in den Bergen. Wunder, Dietmar Dietmar Wunder ist Schauspieler, Synchronsprecher, Hörspielsprecher und Synchronregisseur. Bekannt wurde er vor allem als deutsche Stimme der Hollywood-Schauspieler Adam Sandler, Cuba Gooding Jr. und von James-Bond-Darsteller Daniel Craig. Er hat Spannungstitel von Autoren wie Don Winslow, Stieg Larsson und Stephen King eingelesen. Fuchs, Sebastian Sebastian Fuchs ist Sprecher, Sprach-Regisseur und Vokal-Künstler. Nach seinem Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart unterrichtete er zunächst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Anschließend entwickelte Sebastian Fuchs sein Solo-Programm Radio im Kopf, mit dem er auf Tournee durch ganz Deutschland ging.